Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Sebastian Czaja – Weiterbetrieb von Tegel wirtschaftlich sinnvoller als BER

Die Berliner FDP hat kurz vor dem Ende der
Unterschriftensammlung für das Tegel-Volksbegehren ihre Forderung
bekräftigt, den Flughafen zu erhalten.

Der Fraktionsvorsitzende im Abgeordnetenhaus, Sebastian Czaja,
sagte am Montag im rbb-Inforadio, es sei ein „Riesenstandortvorteil
für die Stadt, einen city-nahen Flughafen zu haben, der noch dazu
funktioniert“. Zwar seien Investitionen nötig, um die Terminals zu
modernisieren und den Lärmschutz für die Anwohner zu verbessern. Die
Summen seien aber im Vergleich zu den Kosten eines Komplettumzugs
nach Schönefeld „mehr als vertretbar“, weil sie „einen nachhaltigen
Effekt für Berlin und auch für den Wirtschaftsstandort haben“.

Czaja widersprach damit Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop
(Grüne). Sie hatte am Montag im rbb-Inforadio betont, dass es aus
wirtschaftlichen Gründe nötig sei, den Flughafen Tegel zu schließen.
In einer wachsenden Stadt wie Berlin würden die Flächen gebraucht, um
Industrie und Gewerbe anzusiedeln und Wohnungen zu bauen. (nig)

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.