Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Was tun bei Langeweile? – Gaming als Pausenfüller

Wer kennt sie nicht, die kleinen Momente der Langeweile, die immer mal wieder auftauchen. In der Arbeitspause, beim Warten auf den wieder mal verspäteten Zug oder einfach in der Freizeit – es gibt gerade nichts sinnvolles zu tun, aber einfach Löcher in die Luft schauen möchte man auch nicht. Zum Glück ist heute fast jeder mit Handy, Laptop oder Tablet ausgestattet und das bedeutet: der kleine Spaß für zwischendurch ist immer und überall verfügbar. Grund genug, einen Blick auf die verschiedenen Spielemöglichkeiten zu werfen.

Installiert oder im Browser?
Wer etwas Spielspaß für zwischendurch sucht, hat verschiedene Möglichkeiten. Einige wenige Spiele, meist Klassiker wie Solitär oder Mahjong, sind auf vielen Geräten vorinstalliert. Die meisten Nutzer bedienen sich allerdings lieber aus der riesigen Auswahl von Spielen im Internet. Oft handelt es sich dabei um Browsergames, die ohne viel Aufwand einfach im Browserfenster gespielt werden können. Testversionen können häufig einfach so gespielt werden, will man mehr, erfordert das meist eine Anmeldung auf der entsprechenden Seite. Der große Vorteil der Browsergames: nichts muss installiert werden und die Spiele sind sofort verfügbar.
Andere Spieleapps oder Spiele müssen erst heruntergeladen und auf dem Gerät installiert werden. Auch das kann Vorteile haben, denn sie funktionieren dann meist auch ohne Internetverbindung und man muss sich nicht ständig anmelden.

Gratis oder mit Kosten?
Sehr viele Spiele sind kostenfrei verfügbar. Aber da es bekanntlich selten irgendwas geschenkt gibt, hat das meistens einen Haken. Oft ist die Spielequalität nicht die beste und es hapert bei Grafik und Programmierung. Zudem sind die Gratis-Versionen oft nur in eingeschränktem Umfang verfügbar. Bei einem bestimmten Level ist dann einfach Schluss – frustrierend, wenn es gerade besonders gut läuft. Mehr Möglichkeiten bietet häufig die kostenfreie Anmeldung auf entsprechenden Seiten. Allerdings sind dann oft nicht nur die Browserfenster mit Werbung gespickt, sondern auch der Spamordner des E-Mail-Postfaches kann mit der Zeit anwachsen.
Wer gern und viel spielt, für den kann also durchaus die Investition des einen oder anderen Euros in vernünftige Spielversionen eine Überlegung wert sein.

Gibt’s auch Spiele, die was einbringen können?
Viele Spielchen dienen einfach nur dem Spaß und der Entspannung. Einige sorgen vielleicht auch noch für etwas Gehirntraining. Wer sein Glück im Spiel um Geld versuchen will, kann aber noch eine weitere Kategorie des Online-Spielens versuchen. Immer beliebter werden nämlich auch Internet-Casinos. Sie bieten neben Spielspaß die Möglichkeit kleine oder auch größere Gewinne abzuräumen. Die Spiele selbst sind dabei meist von guter bis sehr guter Qualität und in großer Auswahl verfügbar. Auch die Anmeldung ist erst mal kostenlos und es muss nichts auf dem eigenen Gerät installiert werden.
Dann geht es allerdings zu wie im realen Casino: um zu gewinnen, muss erst einmal ein Einsatz platziert werden. Dazu werden vorab Einzahlungen getätigt, die von den Anbietern oft mit Boni oder Freispielen belohnt werden. Gerade die erste Einzahlung wird dabei in der Regel durch einen großzügigen Casino Bonus ergänzt.
Wer sich den Spielspaß für zwischendurch also mit etwas mehr Kribbeln und Chancen auf Gewinne versüßen will, der sollte ruhig mal im Online-Casino vorbei schauen. Vielleicht wird die kleine Langeweile dann ja sogar zum großen Glücksfall!