Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

1:0 für die Umwelt – neues Trinkwassersystem im Vonovia-Ruhrstadion! VfL Bochum und water at work vereinbaren nachhaltige Partnerschaft unter dem Motto „Hier, wo das Wasser“ (FOTO)

Der VfL Bochum 1848 und water at work haben eine
nachhaltige Partnerschaft unter dem Motto „Hier, wo das Wasser“ vereinbart.
Angelehnt an die Dachmarke des Traditionsvereins „HIER, WO DAS HERZ NOCH ZÄHLT“
wird die Marke des Wittener Unternehmens Coffee at Work zukünftig unter anderem
für eine nachhaltige Trinkwasserversorgung im Vonovia-Ruhrstadion sorgen. „Als
water at work freuen wir uns sehr über die neue Kooperation mit meinem
Herzensverein VfL Bochum. Hier an der Castroper Straße habe ich nicht nur in der
Jugend gespielt und bin seit vielen Jahren Dauerkartenbesitzer – den VfL und uns
verbindet zusätzlich ein starkes Engagement für das Thema Nachhaltigkeit“, so
Martin Sesjak, Gründer und Geschäftsführer von Coffee at Work.

Ökologische, soziale und ökonomische Verantwortung beim VfL

„Für uns als Verein spielt die ökologische, soziale und ökonomische
Verantwortung eine wichtige Rolle. Dies bündeln wir unter unserer CSR-Dachmarke
–HIER, WO DAS HERZ NOCH ZÄHLT–„, erklärt Christoph Wortmann, Mitglied der
Geschäftsleitung beim VfL Bochum 1848. „Dabei fokussieren wir uns nicht nur auf
externe Projekte, sondern prüfen auch interne Prozesse, um Ressourcen zu
schonen, Müll zu reduzieren und die Umwelt zu schützen.“ Aus diesem Grund sei
die Partnerschaft mit water at work „der nächste logische Schritt“.

Auch die Melitta Gruppe, zu der Coffee at Work mit seiner Marke water at work
gehört, setzt seit vielen Jahren darauf, Ressourcen zu schonen und möglichst
nachhaltig zu produzieren. „Als weltweit tätiges Unternehmen setzen wir uns
dabei täglich erfolgreich dafür ein, dass dieser Anspruch mit dem Genuss von
Tee, Kaffee und Tafelwasser Hand in Hand gehen kann“, so Stefan Dierks, Director
Sunstainability Strategy bei Melitta.

Umweltschutz und bester Geschmack – nicht nur im Stadion

Neben der Trinkwasserversorgung im Stadion wird water at work zukünftig bald
auch die Stadtwerke Bochum LOUNGE, das 1848, die Geschäftsstelle sowie das
Talentwerk des VfL mit gereinigtem, gekühlten sowie mit CO2 versetztem Wasser
versorgen. Für die Aufbereitung des Leitungswassers kommen Filter aus dem
klinischen Bereich zum Einsatz. Spezielles UV-Licht schützt die „Zapfstationen“
wirkungsvoll vor einer Rückverkeimung. Diese Technik steht nicht nur den Fans
des VfL, sondern auch all den Kunden zur Verfügung, die die hochwertigen
Tafelwassergeräte von water at work im Büro, am Kundenempfang oder im
Wartebereich einsetzen. Sie profitieren dabei nicht nur vom ausgezeichneten
Geschmack des Wassers. Da die in Edelstahl gefassten Geräte direkt an die
Trinkwasserleitungen der Gebäude angeschlossen werden, entfallen
umweltschädliche Aspekte des Genusses, wie der Transport per LKW, die Reinigung
von Mehrwegflaschen sowie Beseitigung des gesamten Abfalls, der ansonsten durch
die Verwendung von Einweggebinden entsteht.

Über Coffee at Work

Das seit 1. Januar 2018 zur Melitta Gruppe gehörende Unternehmen Coffee at Work
bietet einen Rundum-sorglos-Service ohne Vertragslaufzeiten für die Kaffee- und
Wasserversorgung (water at work) an jedem Arbeitsplatz in Deutschland. Neben
einer hochwertigen Produktauswahl an Kaffeesorten und Profi-Automaten sorgen
regelmäßige Wartungseinsätze für garantierten Kaffeegenuss in
Gastronomiequalität. Grundlage des heutigen Erfolges sind nicht nur das
vertragsfreie Konzept, sondern auch zuverlässige Servicetechniker. Vom heutigen
Geschäftsführer Martin Sesjak im Jahr 2005 gegründet, beschäftigt das
Unternehmen aktuell deutschlandweit rund 100 Mitarbeiter. Neben transparenten
Konditionen und ganz ohne „Kleingedrucktes“ engagiert sich Coffee at Work mit
zahlreichen Maßnahmen in sozialen Bereichen. Dazu zählt das Engagement für
Kinder, den Amateursport und die gerechte Entlohnung von Kaffee-Erzeugern.

Seit Januar 2019 existiert water at work und damit gehört eine vertragsfreie
Wasserversorgung mit Tafelwassergeräten für das Büro ebenfalls zum Angebot des
Wittener Unternehmens. Auch beim Thema Wasser bleibt Coffee at Work seiner Linie
treu und bietet mehr als der Wettbewerb: Markenfilter aus dem klinischen Bereich
sorgen für hygienisch einwandfreien Trinkgenuss. Sämtliche Reparatur- und
Wartungsarbeiten sind wie gewohnt kostenfrei.

Pressekontakt:

Zilla Medienagentur GmbH
Jürgen Wallinda-Zilla
Tel.: 0231 222 446 0 oder 0172 231 45 98
E-Mail: jwz@zilla.de

Thomas Guntermann
Tel.: 0221 788708 13
E-Mail: tg@gukom.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/127831/4523392
OTS: coffee at work

Original-Content von: coffee at work, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.