Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

30 Jahre MDR-Musiksommer: Auftakt 2021 mit einer Geburtstagsüberraschung

Das gab es noch nie in 30 Jahren MDR-Musiksommer: Wo das große Eröffnungskonzert stattfinden wird, steht noch nicht fest. Denn zum Jubiläum bietet das Festival nicht nur ein facettenreiches Programm, sondern auch eine besondere Überraschung. 2021 wird ein Ort in Mitteldeutschland mit dem Eröffnungskonzert beschenkt.

Beim Eröffnungskonzert am 19. Juni 2021 werden traumhaft schöne Soundtracks, vom Filmklassiker bis zum Serienhit, zu erleben sein. Als Veranstaltungsort bewerben können sich Gemeinden aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Über die konkreten Ausschreibungsbedingungen informiert der MDR Anfang des kommenden Jahres.

Seit 1992 bringt der MDR-Musiksommer von Juni bis August herausragende Konzerte in die mitteldeutschen Regionen und begeistert Musikfans von Arendsee bis Bad Elster, von Görlitz bis Eisenach. Inzwischen kann das Festival auf rund 1.800 Veranstaltungen in mehr als 300 Spielorten zurückblicken. Der MDR hat mit dem Musiksommer erfolgreich eine eigene Tradition etabliert, freut sich Intendantin Karola Wille:

„Mitteldeutschland ist eine einzigartige Musiklandschaft mit einem reichen Erbe. Wir sind stolz darauf, mit dem Musiksommer fest verankerter Teil dieser lebendigen Kulturregion zu sein. Unser Jubiläum möchten wir mit den Musikfans in Mitteldeutschland mit einer besonderen Überraschung feiern. Der MDR-Musiksommer wird einen Ort in Mitteldeutschland mit dem stimmungsvollen Eröffnungskonzert und der zugehörigen Übertragung beschenken. Der Konzertbesuch ist für alle Geburtstagsgäste kostenfrei.“

Das Jubiläumsprogramm lädt mit verschiedenen Konzertreihen ein, die Region Mitteldeutschland musikalisch zu entdecken. So stehen acht Spielorte mit dem Rang einer UNESCO-Welterbestätte auf dem Programm, wie der Naumburger Dom, die Wartburg oder die St. Wolfgangskirche zu Schneeberg in der Montanlandschaft Erzgebirge. Reihen wie „Bachorte“ und „Straße der Romanik“ spiegeln das geschichtsträchtige Umfeld wider, während die „Gartenträume“ in herrliche Parklandschaften locken. Regional gebündelte Konzertprogramme bieten an mehreren Wochenenden Gelegenheit auch zu touristischen Besuchen, z.B. in der Altmark, in Ostsachsen oder Westthüringen.

Zu erleben sind hochkarätige Gäste wie die Pianistin Ragna Schirmer auf der Wartburg, die Sopranistin Simone Kermes in Freyburg oder der Mandolinist Avi Avital in Grimma. Neu ist die Reihe „Text und Musik“, die Wort- mit Klangkunst in Beziehung setzt. Mit dabei sind u. a. Kabarettist Tom Pauls in Suhl, Schauspielerin Dagmar Manzel in Lutherstadt Wittenberg sowie Klavierkabarettist Bodo Wartke in Pößneck. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Vokalensembles. So werden mit den Thomanern, den Kruzianern und den Tölzern die drei bekanntesten Knabenchöre Deutschlands zu Gast sein.

Das komplette Jubiläumsprogramm mit allen Events vom 19. Juni bis zum Festivalabschluss am 4. September ist auf http://www.mdr-musiksommer.de/ zu finden. Karten sind ab sofort erhältlich bei der Tickethotline (0341) 94 67 66 99 und unter http://www.mdr-tickets.de/ .

Pressekontakt:

Susanne Odenthal, MDR KLASSIK, Tel.: (0341) 3 00 86 31 bzw.
susanne.odenthal@mdr.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7880/4757102
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.