Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

67:103 gegen Barca / ALBA-Chef Baldi: „Es ist natürlich schwierig, aber wir müssen es annehmen. Und wir nehmen es an“

67:103 – Berlin hat das erste Spiel nach der zweiwöchigen Corona-Zwangspause gegen FC Barcelona deutlich verloren. ALBA-Geschäftsführer Marco Baldi hatte schon vor dem Spiel und nach nur drei Trainingseinheiten bei MagentaSport erklärt: “ Sportlich konnten wir bisher einfach nicht zusammenwachsen. Ich will mich auch nicht beklagen, weil jeder hat aktuell irgendwie Probleme. Es ist natürlich schwierig, aber wir müssen es annehmen. Und wir nehmen es an .“ Am Sonntag startet der Deutsche Meister gegen FRAPORT Skyliners in die easyCredit BBL, die am Freitagabend ab 20.15 Uhr mit der Partie MHP Riesen Ludwigsburg gegen BG Göttingen eröffnet wird. Dieses Spiel wird als Free TV-Angebot auf allen MagentaSport-Plattformen sowie auf #DABEI, dem kostenlosen linearen TV-Kanal bei MagentaTV, live ausgestrahlt.

Die Stimmen zum Spiel ALBA Berlin gegen FC Barcelona 67:103 bei MagentaSport.

Marco Baldi. ALBA-Geschäftsführer vor dem Spiel bei MagentaSport: “ Wir leben sehr davon, dass wir einen hohen Teamspirit haben. Der wird natürlich jetzt extrem auf die Probe gestellt. Sportlich konnten wir bisher einfach nicht zusammenwachsen. Ich will mich auch nicht beklagen, weil jeder hat aktuell irgendwie Probleme. Es ist natürlich schwierig, aber wir müssen es annehmen. Und wir nehmen es an…..Wir haben alle unfassbare Herausforderungen und Anforderungen, müssen die halt irgendwie bewältigen. Und tun´s auch.“

Ben Lammers lachte erstmal auf die Frage zum allgemeinen Fitnesszustand: „Definitiv nicht da, wo wir schon waren. Das war heute der erste Schritt.“ Die zweiwöchige, Corona-bedingte Pause „war wirklich eine ungewöhnliche Erfahrung. Wir müssen Schritt für Schritt wieder in einen Rhythmus kommen. Wenn du zwei Wochen gar nichts machst, dann kann es keinen Rhythmus geben.“

Jonas Mattissek: „Wir haben von Anfang an versucht, einfach zu spielen. Aber es war total ungewohnt. Die letzten zwei, drei Tage waren mit einer bestimmten Belastungssteuerung, weil wir jetzt zwei Wochen gar nix machen konnten. Jetzt müssen wir hart daran arbeiten, dass wir schnell zu alter Form finden.“

Der FC Bayern spielt am Freitagabend in der EuroLeague gegen Roter Stern Belgrad, ehe der BBL-Auftakt am Sonntag gegen RASTA Vechta ansteht. MagentaSport zeigt alle BBL- und EuroLeague-Begegnungen live.

Basketball live bei MagentaSport:

EuroLeague am Freitag, 6.11.20

Ab 18.30 Uhr: Fenerbahce Istanbul – Khimki Moskau

Ab 18.45 Uhr: Kaunas – Real Madrid

Ab 20.15 Uhr: FC BAYERN MÜNCHEN – Belgrad

Ab 20.45 Uhr: Valencia – Mailand

BBL-Start am Freitag, 6.11.20, als FreeTV-Angebot

Ab 20.15 Uhr: MHP Riesen Ludwigsburg – BG Göttingen

BBL-Spieltag 1 am Samstag, 7.11.20

Ab 20.15 Uhr: s.Oliver Würzburg – ratiopharm Ulm, HAKRO Merlins Crailsheim – NINERS Chemnitz

BBL-Spieltag 1 am Sonntag, 8.11.20

Ab 14.45 Uhr: ALBA Berlin – FRAPORT SKYLINERS, Hamburg TOWERS – Brose Bamberg, Basketball Löwen Braunschweig – EWE Baskets Oldenburg

Ab 17.45 Uhr: FC Bayern München – RASTA Vechta

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/147981/4755054
OTS: MagentaSport

Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.