Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Ahrntaler Advent mit Gratis-Skipass zum Winterstart

Der Advent im Südtiroler Ahrntal ist ein Fall für Romantiker ebenso wie für kühle Rechner: Während Erstere den Zauber vom Weihnachtswald bei den Wasserfällen bis zur Bergweihnacht im Igludorf am Speikboden genießen, kalkulieren Zweitere mit dem Gratis-Skipass zum Saisonstart.

Der Saisonstart fährt im Südtiroler Ahrntal so richtig ein: Die beiden Familienskigebiete Speikboden und Klausberg bekommen Urlauber in der Vorweihnachtszeit (05.–23.12.20) zum halben Preis oder ganz gratis serviert. Sie müssen nur vier bis sieben Nächte in einem der Partner-Betriebe buchen, dann sind für sie die 76 Pistenkilometer der Skiworld Ahrntal für sechs beziehungsweise drei Tage kostenlos oder reduziert. Zu der Skiworld Ahrntal gehören die beiden Skigebiete Klausberg, Speikboden sowie die überschaubaren Dorflifte Weißenbach und Rein in Taufers. Mit dem Skipass kann man auf 21 Lifte und Bahnen bis in 2.510 Meter Höhe abfahren – und auf Pisten von leicht und anspruchsvoll. Durch die Höhenlage und die flächendeckenden Beschneiungs-Möglichkeiten ist das Ahrntal eine der schneesichersten Regionen Südtirols. Ein unschlagbares Angebot für Sparfüchse!

Advent im Igludorf und am Wasserfall

Hinauf auf den 2.000 Meter hohen Speikboden lockt es jedoch nicht nur Wintersportler. Zwischen den verschneiten Bäumen steht ein romantisches Igludorf, das an den Advent-Wochenenden mit heißen Getränken, gebrannten Mandeln, Weihnachtskeksen und einem Kinderprogramm aufwartet. (Kunst-)Hand¬werker stellen ihre Produkte aus, während weihnachtliche Weisen erklingen. Aus ähnlichen Gründen suchen Adventromantiker auch die Reinbach-Wasserfälle auf. Ein beleuchteter Weg führt von Bad Winkel bei Sand in Taufers durch einen Weihnachtszauberwald dorthin. Am Weg kann man in einem Hofladen stöbern, ein Schafwollmuseum und Waldhütten aufsuchen, in denen es nach Lebzelten und Punsch duftet. Auch Kutschenfahrten werden angeboten, die Kinder können Ponys reiten und sich Süßes vom Weihnachtsmann holen. Echte Romantik lässt sich außerdem in Kasern im wunderschönen Talschluss des Ahrntales erleben – auf dem drei Kilometer langen Winterwanderweg, der mit 100 Fackeln beleuchtet ist. Ob man nun zu Fuß geht oder eine Pferdekutsche nimmt: unter den mystisch-blauen Tauern machen sich Weihnachtsfriede und -freude breit. Alle paar Meter gibt es Gründe zum Stehenbleiben: um sich bei einem Glühwein zu wärmen, der Weihnachtsmusik zu lauschen, Ahrntaler Handwerk und Weihnachtskrippen zu bewundern oder die Ziegen und den Esel im Streichelzoo zu besuchen. An den Lagerfeuern und in den urigen Hütten ist für gute Stimmung gesorgt. Einen Besuch wert ist außerdem die Wallfahrtskirche Heilig Geist auf 1.620 Metern mit ihren gotischen Fresken. Teile der Kirche gehen auf das 8. Jahrhundert zurück und wurden von den Knappen im Bergwerk Prettau als Kapelle genutzt.

100 Krippen-Schaufenster und ein ganzes Krippenmuseum

Ein Fixpunkt im Ahrntaler Advent ist das Krippendorf Luttach. Im ersten Ort des Ahrntals will man in diesem Dezember 100 Schaufenster zur Vorweihnachtszeit mit den handgemachten Schmuckstücken dekorieren. Sollte es draußen zu unwirtlich sein, schlägt man am besten die Weißenbachstraße ein, in der das Krippenmuseum Maranatha liegt. Beim Betrachten der Alpen-, Orient- und Modern-Art-Krippen in dem Haus kommt unweigerlich Weihnachtsstimmung auf. www.ahrntal.com

Gratis-Skipass oder Skifahren zum halben Preis im Südtiroler Ahrntal (05.–23.12.20)
Gäste die mindestens 7 bzw. 4 Tage im Ahrntal übernachten, erhalten Gutscheine für Gratisskipässe vom Vermieter.

Kinder und Juniors bis 16 Jahre sowie Senioren ab 65 Jahre fahren kostenlos

3.664 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.