Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Ansbach erleben

(epr) Die Hohenzollernresidenz Ansbach gilt als kulturelles und wirtschaftliches Zentrum Westmittelfrankens, als Kulturstadt mit Flair, geprägt durch das barocke Stadtbild und die bedeutenden Sehenswürdigkeiten wie etwa die Markgräfliche Residenz. Sagenhafte Kultur- und Musikfestspiele wie die Rokoko-Festspiele, die Bachwoche Ansbach oder die Kaspar-Hauser-Festspiele locken Besucher aus Nah und Fern in die Residenzstadt. Für Wanderer und Radfahrer gibt es mit einem gut ausgebauten Wegenetz ein vielfältiges Angebot. Daneben kommt auch die Kulinarik nicht zu kurz: Das ganze Frankenland ist als “Bratwurstland” weithin bekannt und die Ansbacher Bratwurst in ihrer besonderen Erscheinungsform – 100 g schwer, mit Majoran gewürzt – fungiert als kulinarische “Botschafterin” der Stadt.

Bei der Zubereitung gibt es etliche Variationen: Die Wurst wird hier in der Pfanne knusprig gebraten und nicht, wie in anderen Gegenden, über dem offenen Feuer gegrillt. Dazu werden Sauerkraut und Schwarzbrot gereicht. Stets beliebt sind die “Sauren Zipfel”: Bratwürste, die in einem würzigen Sud aus Wein und Zwiebeln mit Nelken gegart werden. Weithin bekannt sind auch die “Schlotengeli”, die geräucherten Bratwürste. Eben dieser Bratwurst hat Ansbach auch die Ernennung zu einem der “100 Bayerischen Genussorte” zu verdanken. Bei diesem Wettbewerb wurden 100 Orte in Bayern, die für unverwechselbaren Genuss stehen, vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ausgezeichnet.

Wissenswertes und Kurioses über die Ansbacher Bratwurst, die auf eine ältere urkundliche Erwähnung als das bayerische Bier stolz sein darf, erfährt man bei der “Ansbacher Bratwurstführung”. Natürlich wird hierbei auch die ein oder andere Bratwurstspezialität gekostet. Neu im Stadtführungsangebot: die “Ansbacher Genusstour”. Bei diesem kulinarischen Stadtspaziergang werden typische regionale Produkte wie Bauernbrot, Apfelsaft, Käse, Bier und natürlich auch die Ansbacher Bratwurst an verschiedenen Genuss-Stationen verköstigt. Wem nach so viel Labsal der Sinn nach sportlicher Betätigung steht, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Naturfreunden und Erholungssuchenden stehen zahlreiche Wander und Radwege sowie Nordic-Walking-Strecken und Mountain-Bike-Routen zur Verfügung, die durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Wiesen, Feldern und Wäldern führen. Mehr unter http://www.ansbach.de/ und http://www.reiseplaza.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.