Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Bartosz Bialek kommt aus Polen / Stürmer erhält Vierjahres-Vertrag / Sportdirektor Schäfer: „Er passt exakt in unsere Philosophie“

Der VfL Wolfsburg hat den polnischen Stürmer Bartosz Bialek verpflichtet. Der 18-Jährige kommt vom Erstligisten Zaglebie Lubin und hat bei den Wölfen einen Vierjahres-Vertrag bis 2024 unterzeichnet. Der hochgewachsene Angreifer erzielte in seiner Premierensaison in der polnischen Ekstraklasa, die Lubin auf Rang acht beendete, in 19 Spielen neun Tore und steuerte weitere vier Vorlagen bei. Bialek ist aktueller U19-Nationalspieler Polens, in bislang vier Länderspielen gelangen ihm zwei Tore.

„Er passt exakt in unsere Philosophie“

„Wir sind sehr froh, mit Bartosz einen sehr talentierten Spieler verpflichtet zu haben, der in der ersten polnischen Liga schon in jungen Jahren sehr starke Leistungen gezeigt hat. Er ist jung, erfolgshungrig und passt exakt in unsere Philosophie. Wir sind überzeugt, dass er jetzt bei uns den nächsten Schritt in seiner Entwicklung macht und in den kommenden Jahren mit dazu beiträgt, dass wir unsere Ziele erreichen“, so VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer.

Trikot mit der Nummer 21

Bei den Grün-Weißen erhält Bartosz Bialek das Trikot mit der Nummer 21, die er auch in Polen auf dem Rücken trug. „Für mich ist mit dem Wechsel in die Bundesliga ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, meinen Weg in einer der stärksten Ligen der Welt fortsetzen zu können. Ich werde jetzt versuchen, mich schnellstmöglich in meinem neuen Umfeld einzugewöhnen und meine Mannschaftskameraden kennenzulernen, damit ich mich dann voll und ganz auf den Fußball fokussieren kann.“

Pressekontakt:

VfL Wolfsburg
Sportkommunikation
Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht
E-Mail: medien@vfl-wolfsburg.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/21573/4683693
OTS: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.