Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Baumann schließt Rücktritt als Werder-Geschäftsführer aus

Im Angesicht des drohenden Abstiegs hat Frank Baumann einen
Rücktritt als Werder Bremens Geschäftsführer Sport ausgeschlossen. „Ich höre als
Geschäftsführer erst auf, wenn es Werder wieder deutlich besser geht. Dafür
werde ich alles tun“, sagte er am Donnerstagabend während einer Talkrunde des
Bremer WESER-KURIER. Der 44-Jährige räumte aber Versäumnisse ein und sagte: „Wir
alle haben Fehler gemacht – ich, der Trainer, die Mannschaft. Sonst wären wir
nicht in der Situation. Aber ich möchte betonen: Alles, was ich tue, ist im
Sinne des Vereins.“

Zum wiederholten Male sprach Baumann Florian Kohfeldt sein Vertrauen aus und
erklärte, dass dieser über den 1. Juli hinaus Werder-Trainer sein werde. „Er ist
der Richtige. Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam etwas wieder aufbauen
können. Aber das braucht Zeit“, betonte der Geschäftsführer Sport. Ein
Trainerwechsel sei keine Garantie dafür, dass es danach besser laufe, sagte der
Ex-Profi.

Mit Blick auf die verbleibenden elf Bundesligaspiele zeigte sich Baumann
optimistisch. Zuletzt kehrten einige verletzte Spieler wie Theodor Gebre
Selassie und Ludwig Augustinsson zurück. Der Geschäftsführer betonte daher: „Wir
haben jetzt eine andere Qualität im Training, es gibt wieder Konkurrenzkampf.
Und wenn Florian Kohfeldt mit der Mannschaft Automatismen erarbeiten kann, wird
das Spiel besser. Dafür steht er. Das dauert jetzt eben länger aufgrund der
Verletzungsproblematik.“

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30479/4532871
OTS: Weser-Kurier

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.