Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Das Backstage München – Musikalische Abwechslung

Bayerns Hauptstadt München hat unglaublich viel an Kunst und Kultur zu bieten. Die Pinakotheken sind mit ihrer großen Auswahl an Gemälden und Skulpturen ein Magnet für die künstlerische Szene. Konzerthallen, wie das Zenith oder die Olympiahalle boten schon internationalen Superstars, wie Metallica oder Ed Sheeran, eine Bühne mit großem Publikum. Ebenso wichtig ist es jedoch, einen Ort zu haben, an dem es möglich ist, nicht kommerzielle Bands und Konzerte besuchen zu können. Für jeden, der gerne alternative Musik hört, ist das Backstage München der richtige Ort.

Durch seine musikalische Abwechslung hat das Backstage München etwas für jeden Geschmack. Die Personen, die sich für das Backstage München entscheiden, sind wirkliche Musik-Genießer, vor allem im Gegensatz zu den Leuten, die im Hintergrund Musik hören, wie Arbeitskollegen in einer Bar oder Pokerspieler im Casino.

Am 11. Januar 1991 wurde es zu dem Zweck gegründet, dass die Jugend und die Szenekultur einen Ort haben, um ihre Musik hören zu können, denn davor gab es so etwas nicht. Das Backstage ist seitdem drei Mal umgezogen und befindet sich heute in der Reitknechtstraße 6 im Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg.

Im Angebot hat das Backstage unter anderem Konzerte, Film und Kino, Tanzveranstaltungen, Sportübertragungen, Festivals, Diskussionsrunden, gesellschaftliche Veranstaltungen, Ausstellungen, Märkte und Kleinkunst. Flohmärkte und Streetfoodmärkte sind bei den Besuchern auch sehr beliebt. Da sich das Backstage auf einer Fläche von 3600 m² erstreckt, ist es auch möglich, viele verschiedenen Veranstaltungen gleichzeitig ablaufen zu lassen. Es gibt verschiedene Bereiche, wie den Club, die Halle, das Werk und einen Außenbereich für live Sportübertragungen und einen Biergarten. Reichlich Platz ist also vorhanden und für Speis und Trank ist gesorgt. Vorwiegend werden Hip-Hop, Dub/Ragga/Reggae, Ethno-Jazz, Alternative, Independent, Punkrock/Hardcore, Metal, Electronic, Rock und Funk/Soul gespielt.

Neben in der Szene bekannten Musikern bietet das Backstage noch recht unbekannten Bands die Chance, durch Auftritte auf sich aufmerksam machen zu können. So gibt es jedes Jahr das Free and Easy Festival, das für Besucher kostenlos ist und fast drei Wochen lang andauert. Da das Backstage ein Ort der Jugendkultur ist, geben sie somit jedem die Chance, an der Musikszene teilzuhaben, ob man nun viel Geld besitzt oder nicht. Neben Reggae, Hip-Hop und Metalkonzerten gibt es DJs, die jeden Abend auflegen. So ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das größte Newcomer-Bandfestival der Welt, das Emergenza, ist ein Bandcontest, der überall in Deutschland nach neuen unentdeckten Talenten sucht. In München findet dieser Contest im Backstage statt. Jede der acht Bands, die gegeneinander antreten, bekommen eine Spielzeit von 25 Minuten und danach entscheidet das Publikum, welche Band am besten war. Diese Band kommt in die nächste Runde, bis am Finalabend, normalerweise in Rothenburg ob der Tauber, ein Gewinner gekürt wird. Für Zuschauer ist dieses Festival eine gelungene Abwechslung zu anderen Veranstaltungen, da sie hier ein Mitbestimmungsrecht haben. Für die Musikszene ist dieser Contest nicht unwichtig, da einige Bands dadurch einen Plattenvertrag erhalten haben, oder ihren Bekanntheitsgrad vergrößern konnten, auch wenn sie nicht gewonnen haben.

Das Backstage existiert nicht nur für die Musikszene. Regelmäßig finden sozial- und gesellschaftspolitische Info-Veranstaltungen statt. Dazu gehören zum Beispiel Lesungen über Rassismus, Obdachlosigkeit oder Homosexualität. Dadurch sollen Toleranz und Verständnis zwischen den Menschen gefördert werden. Man versucht damit, auf soziale und politische Ungerechtigkeiten aufmerksam zu machen. Junge Menschen sollen von Anfang an auf eigenverantwortliches und produktives Handeln hingewiesen werden. Die Betreiber legen Wert auf moralische Integrität, so werden unter anderem keine Pelzmäntel an den Garderoben der Konzerträume angenommen. Das Backstage München ist ein Ort, an dem junge Menschen und jede Altersgruppe, die gerne alternative Musik hört, zusammenkommen können. Den Betreibern ist ein antidiskriminierender und antirassistischer Umgang miteinander wichtig. Ein Ort, wie das Backstage ist wichtig für die Förderung von Verständnis für andere Menschen und Kulturen und legt dabei besonderen Fokus auf junge Menschen. In einer so großen und hektischen Stadt, wie München, bietet das Backstage somit den Raum und die Atmosphäre für ein tolerantes Miteinander. Es ist eine Oase für Musikbegeisterte jeden Alters.