Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Das Königreich Saudi-Arabien läutet mit Formel-E-Meisterschaft neues Visumverfahren für weltweite Sportfans ein

Internationale Sportveranstaltung startet im Rahmen der Vision
2030 eine Reihe von Neuerungen, darunter ein neues Visumverfahren,
Live-Musik, Kultur und Unterhaltung vor einer
UNESCO-Weltkulturerbe-Kulisse

Saudi-Arabien wird mit der Einführung eines neuen
Online-Visumverfahren für den Empfang internationaler Touristen seine
Grenzen für Fans von Live-Sport, Musik und Kultur zum ersten Mal
öffnen. Die neue Visumprozess-Plattform mit der Bezeichnung „Sharek“
wird für den Saudia Ad Diriyah E-Prix eingeführt, das
Eröffnungsrennen zur ABB FIA-Formel-E-Meisterschaft 2018/19, das am
15. Dezember 2018 vor einer atemberaubenden
UNESCO-Weltkulturerbe-Kulisse am Rande von Riad ausgetragen wird.

(Photo:
https://mma.prnewswire.com/media/749663/Saudi_Arabia_Formula_E.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/749662/Launch_of_SAUDIA_A
d_Diriyah_E_Prix.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/749664/Vision2030_Formula
_E_Championship.jpg )

Die alte historische Stadt Diriyah, der erste Residenzsitz der
saudischen Könige, wird wieder Geschichte schreiben, indem sie das
größte Festival für Rennen, Live-Musik und Unterhaltung veranstaltet,
das je im Land zu sehen war, darunter spannende Action auf der
Rennstrecke und weltweit bekannte Superstars, die an drei Tagen auf
der Bühne auftreten.

Bei der heutigen Ankündigung am Veranstaltungsort, an der
Formel-E-Stars wie Felipe Massa, Susie Wolff und André Lotterer
teilnahmen, wurde die neue Plattform „Sharek“ im Rahmen des
Vision-2030-Plans des Landes eingeführt. Die Organisatoren hoffen,
dass eine große Zahl internationaler Fans auf den Online-Visumprozess
zugreifen und ins Land reisen, um das Debüt der Formel E im Nahen
Osten und das Debüt des markanten neuen Gen2-Rennwagens zum Start der
fünften Saison zu erleben.

Im Rahmen einer Veranstaltung, die von vielen Neuerungen geprägt
ist, wird der Ad Diriyah E-Prix ausländischen Reisenden das erste Mal
die Möglichkeit bieten, Saudi-Arabien, das damit seine Türen für den
Sporttourismus öffnet, über einen so schnellen und unkomplizierten
Prozess zu erreichen.

Das Engagement des Königreichs für den Tourismus, ein Eckpfeiler
der Vision 2030, und die Bedeutung der Formel E im sportlichen,
sozialen und wirtschaftlichen Kalender der Region wurden durch die
Ankündigung unterstrichen, dass Saudi Arabian Airlines (Saudia) – die
nationale Fluggesellschaft des Königreichs Saudi-Arabien – der neue
offizielle Airline-Partner der ABB FIA-Formel-E-Meisterschaft und
Renntitel-Partner ist.

Seine Königliche Hoheit Prinz Abdulaziz Bin Turki AlFaisal Al
Saud, stellvertretender Vorsitzender der Allgemeinen Sportbehörde
Saudi-Arabiens, sagte: „Dies ist ein wirklich bahnbrechender Moment
für Saudi-Arabien, den wir mit der Welt teilen können. Es ist sehr
passend, dass ein so futuristischer und nachhaltiger Sport wie die
Formel E in die Zukunft unseres Landes weist. Saudia, unsere
nationale Fluggesellschaft, als neuen Titelsponsor zu haben,
signalisiert natürlich unsere Absicht, die Fans anzusprechen und in
unsere historische und ursprüngliche Hauptstadt einzuladen.

„Saudi-Arabien ist die Heimat von Millionen leidenschaftlicher
junger Motorsportfans. Viele von ihnen können es einfach nicht
glauben, dass Felipe Massa heute mit dem Gen2-Rennwagen durch die
Straßen der Hauptstadt gefahren ist und dass sie jetzt ein
„Heimrennen“ im Formel-E-Kalender haben. So steigt bereits die
Spannung, zumal wir das Wochenendprogramm um Live-Musikkonzerte
erweitern.

„Mit der Einführung von „Sharek“, unserem Visum-Einreiseprozess
können wir weltweite Fans an der Veranstaltung teilhaben lassen. Wir
hoffen, dass beim Saudia Diriyah E-Prix Fans aus aller Welt nach
Saudi-Arabien kommen, um dieses monumentale Sportereignis zu
verfolgen, denn ab sofort stellt Ihr Eintrittsticket Ihr Visum dar.
Wir versprechen eine Besetzung sowohl auf der Strecke als auch auf
der Bühne, die in einem atemberaubenden historischen Umfeld Fans auf
der ganzen Welt begeistern wird. Das Ereignis ist die perfekte
Kombination aus Live-Sport, Unterhaltung, Technologie und Kultur an
einem Ort zur gleichen Zeit.

„Saudi-Arabien rast mit der Formel E in die Zukunft, während wir
der Welt unser Königreich in einer Umwandlungsphase öffnen, die durch
den Vision-2030-Plan in Schwung gebracht und durch Seine Königliche
Hoheit, Kronprinz Mohammed Bin Salman, vorangetrieben wird.“

Bei der Eröffnungszeremonie schlossen sich neben Seiner
Königlichen Hoheit Würdenträger aus Saudi-Arabien und eine Reihe von
Regierungsstellen an, die bei der Durchführung der Veranstaltung
zusammenarbeiten, darunter der saudi-arabische Motorsport-Verband.
Aus dem Rennsport kamen neben Alejandro Agag, CEO der Formel E, auch
die Formel-1-Legende Felipe Massa, jetzt Formel-E-Star mit dem
Venturi-Team sowie Susie Wolff, die Venturi-Teamchefin und
-Anteilseignerin hinzu. Massa und Wolff wurden außerdem zu
Saudia-Markenbotschaftern ernannt.

In Vorbereitung auf das Formel-E-Rennen hat Saudi-Arabien
gemeinsam mit der UNESCO die Strecke aus dem bestehenden Straßennetz
der historischen Stadt gebaut, um der nachhaltigen Natur der Formel E
treu zu bleiben und die Lärmbelastung so gering wie möglich zu
halten. Das Projekt hat Infrastrukturinvestitionen und
Erhaltungsmaßnahmen rund um das archäologische Juwel inspiriert,
wodurch die Stätte nicht nur bereichert, sondern auch stolz der Welt
präsentiert wird.

An drei Tagen während des Formel-E-Wochenendes werden eine Reihe
von Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen stattfinden, um
sicherzustellen, dass das Rennen für Fans, Familien und
internationale Touristen gleichermaßen unvergesslich bleibt. Weitere
Einzelheiten zu der außerordentlichen internationalen Star-Besetzung
werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Seine Königliche Hoheit Prinz Khalid bin Sultan Al Faisal Al Saud,
Präsident des saudi-arabischen Motorsport-Verbandes, sagte: „Wir
öffnen uns nicht nur für internationale Fans, sondern vor allem auch
für neue und aufregende Sportarten. Wir wollen neue Erfahrungen
schaffen. Wir hoffen, dass einige der Kinder, die dieses erste Rennen
sehen, Inspiration finden, im Laufe des nächsten Jahrzehnts ein Teil
der Branche zu werden. Im Idealfall unterstützen, konkurrieren und
gewinnen sie auch auf der Strecke. Wir sind fest davon überzeugt,
dass aus den Samen, die aus den historischen Wurzeln unserer Nation
in Diriyah gesät wurden, neue Möglichkeiten entstehen werden.

„Dieses einmalige Ereignis hat das Potenzial, das Leben und die
Wahrnehmung zu verändern, sowohl in Bezug auf den Sport als auch auf
Saudi-Arabien. Die Samen gedeihen bereits, die Strecke nimmt Gestalt
an und alles mit Zustimmung der UNESCO. Es handelt sich um
Fortschritt und Erhaltung in einem. Wir erleben aktuell ein in jeder
Hinsicht wegweisendes Ereignis.“

Der Generaldirektor von Saudi Arabian Airlines, Seine Exzellenz
Eng. Saleh bin Nasser Al-Jasser fügte hinzu: „SAUDIA freut sich, die
ABB FIA-Formel-E-Meisterschaft für das kommende Event in Ad Diriyah
zu unterstützen – eine Premiere für das Königreich Saudi-Arabien und
den Mittleren Osten. Die Fluggesellschaft begrüßt Fans aus aller Welt
und wir wünschen den Teams alles Gute für das Rennen beim SAUDIA Ad
Diriyah E-Prix.“

Die ABB FIA-Formel-E-Meisterschaft ist offiziell vom Dachverband
Fédération Internationale de l–Automobile (FIA) bewilligt und dessen
globale Kampagne für sichereres Fahren wird übernommen und gefördert.

Die Formel E schließt sich führenden Sportveranstaltungen wie der
WWE und European Tour Golf an, die langfristige Partnerschaften mit
Saudi-Arabien eingegangen sind, das dabei ist, seinen Ruf als
Destination für Weltklasse-Sportveranstaltungen zu festigen.

https://we.tl/t-DvCH7H6x4L

Hinweise für Redakteure

Vision 2030

Saudi-Arabien verwirklicht eine ehrgeizige neue Zukunft, die im
Rahmen seiner Vision für 2030 auf sozialer, wirtschaftlicher und
technologischer Entwicklung aufbaut. Die Formel E kommt im Zuge der
Umsetzung der Fortschrittspläne zu einem entscheidenden Zeitpunkt
nach Saudi-Arabien. Die Transformation umfasst einen nachhaltige
Sportsektor, eine wirtschaftliche Säule, die den Schlüssel zur
Erschließung des enormen Potenzials des Landes darstellt.

Saudi-Arabien setzt die Kräfte des Möglichen frei, indem es seine
lebendige und tolerante Gesellschaft wiederherstellt. Kreativität und
Innovation werden gefeiert und den Menschen Zugangsmöglichkeiten zur
Realisierung ihres Potenzials eröffnet. Der Fortschritt ist spannend
und real. Öffentliche Kinos sind geöffnet, Autofahren ist jetzt allen
erlaubt und Touristenvisa sollen erteilt werden.

Die Allgemeine Sportbehörde des Königreichs Saudi-Arabien

Die Allgemeine Sportbehörde (General Sports Authority, GSA) des
Königreichs Saudi-Arabien nutzt die Kraft des Sports und des aktiven
Lebens, um das Leben aller Gemeinschaften im Königreich zu verbessern
und den Werten des Sports weltweit zu dienen.

Als das sportliche Regulierungsorgan des Landes ist die GSA ein
inspirierender Katalysator für Veränderungen und glaubt an den Sport
für alle. Die vielfältige und wachsende Organisation verwirklicht den
Wunsch des Landes nach einer lebendigen Gesellschaft, indem sie einen
möglichst breiten Zugang für alle zu den Möglichkeiten des
Sportsektors schafft.

Die GSA unterstützt das Königreich Saudi-Arabien bei der
Verwirklichung seines Ziels, im Bereich Sport ein weltweiter
Spitzenreiter zu werden und dabei einen ehrgeizigen Weg vom Amateur
zur Elite einzuschlagen. Dabei soll ein Umfeld geschaffen werden, in
dem der Sportsektor als Teil einer florierenden und nachhaltigen
Sportwirtschaft gedeihen kann.

Pressekontakt:
Nick Garton
+44(0)7968-831-624
nick@nkrush.com

Original-Content von: The General Sports Authority of the Kingdom of Saudi Arabia, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.