Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Die Gastronomieaktion „Rheinhessen genießen“ lädt zu kulinarischen Entdeckungen in die Region ein

Alzey, August 2020. In diesem Jahr verbringen, bedingt durch die Corona-Krise, viele Menschen mehr Freizeit im eigenen Land. Die Genussaktion „Rheinhessen genießen“ kommt da gerade richtig und lädt alle Freunde des guten Geschmacks dazu ein, die Weinregion am Rhein kulinarisch zu erkunden. Sie vereint das Beste, was das Gebiet zu bieten hat: Top-Restaurants, die sich mit Erzeugern und Winzern zusammenfinden und im sechswöchigen Aktionszeitraum ein von der Region inspiriertes Gericht anbieten. Das garantiert auch in diesem Jahr wieder ein unvergessliches Genusserlebnis – selbstverständlich auch unter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen.

Das Bewusstsein für Rheinhessen stärken
„Uns ist es wichtig, die vielfältigen Erzeugnisse unserer Gegend für Gäste und Einheimische erlebbar zu machen. Der Wein prägt die Genusskultur Rheinhessens maßgeblich. Doch unsere Region hält noch mehr Köstlichkeiten von lokalen Erzeugern für die heimische Gastronomie bereit. Mit ‚Rheinhessen genießen‘ wird das Bewusstsein für die Fülle der heimischen Produkte gestärkt und lokale Unternehmen werden hervorgehoben. Das ist uns gerade in der aktuellen Situation ein wichtiges Anliegen“, erklärt Sonja Ostermayer vom Rheinhessenwein e.V. Der Verein unterstützt die Aktion jährlich mit zahlreichen Kommunikationsmaßnahmen, unter anderen einer Zeitungsbeilage und Flyern. Dieses Jahr ergänzen professionelle Kurzvideos der einzelnen Dreigestirne aus Gastronomen, Winzern und Erzeugern die Kommunikation auf YouTube, Facebook und Instagram.
Rheinhessen von klassisch bis modern
Den Gästen bietet sich eine abwechslungsreiche Auswahl an Gerichten. Anolini vom Klein-Winternheimer Landgockel, gefüllt mit Herz, Leber und Keule, Gockel-Essenz und Waldpilzen oder eine Rheinhessische Winzerroulade mit Selleriepüree, Kürbis aus dem Holzofen, Balsamico-Trauben-Jus und Wildkräutern sind nur zwei kreative Beispiele. Im Aktionszeitraum vom 18. September bis 1. November können Fans der rheinhessischen Küche die vielfältigen Kreationen probieren. Von Anlehnungen an Klassiker bis hin zu modernen Interpretationen ist alles dabei. Vollendet wird der Genuss durch einen vom Sommelier oder Gastronomen empfohlenen Wein aus Rheinhessen.
Regionalität ist Trumpf
Der Schwerpunkt der Aktion „Rheinhessen genießen“ liegt auf den Erzeugnissen der Gegend, die sich über das weiträumige Dreieck zwischen Mainz, Worms und Bingen erstreckt. Dabei sind der Metzger und die Saftkelterei von nebenan, die Kräuter- und Gemüsegärtnerei aus dem Nachbarort und viele andere Produzenten. Das ist ein Pluspunkt, auf den es für viele Gäste ankommt. Aus den Kellern der Winzer kommen insbesondere die Orts- und Lagenweine, um das Genusserlebnis perfekt zu machen. Auch hier schöpfen die Gastronomen aus dem Vollen, da das größte Weinbaugebiet Deutschlands mit seinen einzigartigen Böden, klassischen Rebsorten und charakteristischen Lagen eine ganz besondere Auswahl an exzellenten Weinen bietet.
Einmal quer durch Rheinhessen
Die teilnehmenden Restaurants verteilen sich über ganz Rheinhessen und zeigen bis hinauf zur Sterneküche, was die regionale Gastronomie zu bieten hat. In Mainz servieren die Restaurants Bellpepper im Hyatt Regency, Geberts Weinstuben, Adagio im Atrium, La Gallerie, Poller’s Häusje und das Gasthaus Willems ihre Aktionsgerichte. Westlich von Mainz in Ingelheim gelegen sind Fetzer’s Restaurant Lindenhof und Wasems Kloster Engelthal dabei. Etwas weiter südlich nehmen das Restaurant Eppard in der 100 Guldenmühle in Appenheim und der Kulturhof in Eckelsheim teil. Im Herzen der Region laden zwei neue Teilnehmer zu regionalen Spezialitäten ein: das Restaurant Kauper’s Kapellenhof in Selzen und Das Nack in Gau-Bischofsheim. Schon bekannt sind die Zornheimer Weinstuben, Jordan’s Untermühle in Köngernheim, das Restaurant Mundart in Saulheim, Das Crass in Nieder-Olm und das BenzOliver in Ober-Olm. Im Südwesten Rheinhessens präsentieren das Restaurant Zum Gläsernen Trinkhorn in Wörrstadt-Rommersheim, die Dohlmühle und der Espenhof in Flonheim und die Genusswerkstatt Menges in Flomborn ihre rheinhessischen Gerichte. Nahe Worms gelegen, im Südosten der Region, nehmen das Gut Leben am Morstein in Westhofen, das Landhaus Dubs, das Vis à Vis und das Landhotel Zum Schwanen in Osthofen teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.