Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Finca Rustica Azul: Urlaub im wilden Osten Mallorcas, eine sympathische Gemeinschaft lädt nette Gäste ein

Die in einigen Medien gezeigten angeblichen Menschenmassen auf der Insel sind im Sommer 2020 definitv nicht zu beobachten. Die wenigen Urlauber verlieren sich an den Stränden, auf den Bergen und in Museen oder Kirchen. Endlich einmal wieder Mallorca PUR.

Was des Urlaubers Freud, ist des anderen Leid: es haben einige doch sehr damit zu kämpfen und können nicht nur die wunderschöne Mallorca-Idylle 2020 genießen. Ganze Branchen sind in Gefahr. Fahrrad-, Auto- und Motorradvermietungen, Hotels, Restaurants sowie Fincas kämpfen dieses Jahr ums nackte Überleben. 

Heute bin ich mit der gelernten Hotelfachfrau Verena Wurst von der landschaftlich herrlich gelegenen –Finca Rustica Azul– verabredet, https://klettern-auf-mallorca.com/. Das herrlich wilde Anwesen liegt auf rund 27.000qm und hat sich als Hotspot der Wanderer und Kletterer einen Namen gemacht. Aber auch ruhesuchende Urlauber finden hier einen Platz in der Sonne. Wer möchte, kann sich mit anderen Gästen abends zum gemeinsamen Grillen verabreden … – oder mit seinem/r PartnerIn an einem der zahlreichen Tischchen das Mahl mit Kerzenschein genießen.

Oliver Gaebe, bellacoola.de:
„Verena, Du betreibst deine schön gelegene –Finca Rustica Azul– im Südosten Mallorcas. Momentan hilft Dir dabei der emsige Italiener Piedro. Was ist das Besondere Eurer Finca?“

Verena, –Finca Rustica Azul–:
„Wie du schon oben beschrieben hast. Wir sind sehr kommunikativ, aber lassen auch jedem seinen Raum zum Sein. Jede/r findet hier sein Plätzchen im Garten. Sehr oft entstehen aber auch unglaublich Interessante Gesprächsrunden mit meinen Gästen. Auf wundersame Art und Weise treffen hier unterschiedlichste Charaktere zusammen und verstehen sich doch hervorragend. Möglicherweise ist das der Lage unserer –Finca Rustica Azul– und unserer gesunden Umgebung geschuldet. Wir produzieren immer mehr selbstgemachtes, wie leckere Mispelmarmelade oder Zucchini-Saucen, Feigensenf, Erdbeeren und Aprikosen, alles, was die Erde so Gutes hergibt. Eine kleine Oase, weitab vom Jubel und Trubel einer Großstadt.“

Oliver:
„Das liest sich ja sehr verlockend. Mit Blick auf Eure Webseite https://klettern-auf-mallorca.com/finca-rustica-azul/ fragen sich sicherlich viele: Kommen denn vor allem Wanderer zu Euch?“

Verena:
„Nein, definitiv nicht. Im Sommer sind hier meistens Gäste, die einfach nur Strand und das Lebensgefühl der Insel aufsaugen wollen. Strand, Dorf Cafes, Märkte, Natur, Berge, den Blick in die Ferne, mit dem tiefblauen Himmel der Balearen.“ 

Oliver:
„Habt Ihr keinen besonderen Fokus auf eine bestimmte Gruppe von Urlaubern? Wer ist Eure Zielgruppe?“

Verena:
„Ab Oktober sind meine Zielgruppen die Kletterer und Wanderer, da die klimatischen Rahmenbedingungen im Hochsommer doch meist zu heiß für diese Aktivitäten sind. Mallorca ist ein Paradies zum Klettern und Wandern, dafür braucht man keine Berge (die es übrigens in überraschender Quantität und Qualität gibt). Auf der ganzen Insel sind wunderschöne Felsformationen zu entdecken, ganz bekannt geworden ist der Bogen –Es Pontas–, der seinem Ruf als wahre Herausforderung sogar für Kletterprofis alle Ehre gemacht hat.“

Oliver:
„Das liest sich wirklich gut. Ich habe heute das Vergnügen gehabt, mit Euch und Euren Gästen das gemeinsame Frühstück mit eigenen Bio Eiern von frei lebenden glücklichen Hühnern genossen zu haben. Geht es bei Euch immer so fröhlich zu? Zieht Ihr glückliche Menschen an?“

Verena:
„Im Grunde habe ich bis jetzt 99 % gute Erfahrungen gemacht und sehr inspirierende, interessante Menschen kennengelernt. Manche wurden zu Stammgästen und sogar zu Freunden. Ein unglaublich bereichernder Beruf. Die –Finca Rustica Azul– ist quasi zu meiner BERUFUNG geworden.“

Oliver:
„Wie wohnen Eure Gäste? Welche Unterkunftsformen bietet Ihr an? Was kostet eine Woche im August 2020 für zwei Personen? Was für Services bietet Ihr Euren Gästen und Besuchern?“

Verena:
„Ich habe drei schöne Doppelzimmer, jeweils mit eigenem Bad, alle mit handgemachten Holzmöbeln. 
Der Preis liegt momentan bei ca. 85 am Tag (pro Zimmer in der Hochsaison im August). Ab Oktober wird es dann günstiger. Längerer Aufenthalt kann gerne individuell vom Preis her mit uns abgesprochen werden. 

Schmankerl: 
Bei mir kann man frische Bio Eier erwerben und selbst gemachtes aus der umliegenden Natur. Es gibt viele Insider Tipps von uns und vor allem könnt Ihr Kletterkurse, Wanderungen, DWS und einige andere Aktivitäten buchen.  Nicht alles mache ich selbst. Oft habe ich Kooperationspartner. Fahrradverleih (die Räder werden zur Finca gebracht), Shiatsu (bevorzugt in der Natur)
Ayurveda (auch dies gerne im Garten), Natur pur. Gäste finden hier viel Natur, keinen englischen Rasen. Das sollten unsere Reisenden wissen. Es blüht an allen Ecken und Enden und wenn man am Pool liegt, kann man sich an Schmetterlingen, Rebhühnern, Wiedehopfe und Feldhasen erfreuen.“

Oliver:
„Paradiesisch. Gibt es noch eine spezielle Kleinigkeit, die Ihr abschließend erwähnen möchtet?“

Verena:
„Wir haben kein Gästebuch im klassischen Sinne, aber viele unserer Gäste verewigen sich mit einem Rezept und hinterlassen so quasi ihren eigenen –FußabdrucK–. Wir probieren immer wieder kulinarische Leckerbissen nach Empfehlung früherer Besucher aus. Unser Schwerpunkt ist die biologische Ernährung, so macht Mallorca nicht nur sehr viel Spass, sondern stärkt auch das Immunsystem. Oft kochen wir gemeinsam mit anderen Gästen die Empfehlungen von früheren Besuchern nach. Das führt zu manch einer kulinarischen Opulenz. Die Geschmackssinne werden stimuliert durch die kreativen Ideen anderer Gäste.“
Verena holt das dicke Rezept- und Gästebuch aus der Küche. Verena fährt fort:
„Ein Blick in unser Gäste- und Rezeptbuch gibt viel über die Stimmung bei uns preis. Frühere Hobbyköche malen kreative Zeichnungen oder sogar direkt das ganze Rezept:

–Vegane Schokoladen-Brownies– von Ursula und Lukas
Johann und Jule haben den –marinierten Kalmar– verewigt.

Und das –Zitronenhuhn aus dem Ofen– stammt von Parissa & Darius.

Last but not least verrieten Maike und Franziska ihre Zutaten für die –Fränkischen Mehlklösse–.

Unseren Gästen macht es offensichtlich große Freude, in diesem dicken Rezept- und Gästebuch zu schmökern. Nachkochen ausdrücklich erlaubt.“

Oliver: 
„Lecker! Dann viel Erfolg Verena für Eure idyllische Finca Rustica Azur und danke für das Interview!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.