Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

FMG informiert onlineüber alle wesentlichen Entwicklungen im Corona-Jahr 2020

.

Report vereint wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte

Bericht enthält ein ?Corona-Tagebuch? zu den Pandemiefolgen

Printausgabe soll Ende Juli erscheinen

Vor dem Hintergrund der weltweiten Covid-19-Pandemie und der damit verbundenen massiven Einbrüche im internationalen Luftverkehr stellte das Geschäftsjahr 2020 die Flughafen München GmbH (FMG) vor große Herausforderungen. Der jetzt vorliegende elfte integrierte Bericht der FMG informiert unter dem Titel ?Kurs halten? über alle wesentlichen Entwicklungen des Jahres 2020.

Neben dem Finanzteil und den Kapiteln, die sich mit ?Strategie und Management?, dem Thema Verantwortung sowie den Kenndaten zur Nachhaltigkeit befassen, enthält der Bericht über das Jahr 2020 auch ein ?Corona-Tagebuch?, das die Auswirkungen der Pandemie auf den Airportbetrieb aufzeigt. Von den Terminalschließungen über die vorübergehende Stilllegung etlicher Flugzeuge bis hin zum Krisenmanagement der FMG und den Maßnahmen, mit denen das Unternehmen gegensteuerte, beleuchtet das Tagebuch die Folgen der Pandemie in ihren unterschiedlichsten Facetten. ?Die Publikation veranschaulicht, wie gravierend die Auswirkungen von Covid-19 für alle Geschäftsbereiche unseres Unternehmens waren. Dabei wird aber auch deutlich, dass wir der Krise als Team

entgegengetreten sind und frühzeitig die Weichen dafür gestellt haben, dass unser Airport nach Überwindung der Pandemie wieder auf die Erfolgspur kommt?, erklärt Jost Lammers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, der in der Online-Ausgabe des integrierten Berichts auch in einem Video-Statement über die aktuelle Situation des Flughafens informiert.

Auch in seiner mittlerweile elften Ausgabe vereint der integrierte Bericht wieder umfassende Informationen zu allen Aspekten der Wertschöpfungskette. Das Spektrum reicht von den Mitarbeitern und deren Know-how über Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes hin zu den Themenfeldern Infrastruktur und Gesellschaft sowie den Finanzergebnissen. Die Wirtschaftsthemen und die sozialen und ökologischen Aspekte des Flughafenbetriebs werden dabei gleichwertig behandelt. Im Brief der Geschäftsführung werden die wirtschaftlichen Kennzahlen sowie die Verkehrsergebnisse des Jahres 2020 erläutert. Neben einer Bestandsaufnahme zur Lage des Unternehmens und der Branche umfasst diese Analyse auch einen Ausblick auf die zu erwartenden weiteren Entwicklungen im Luftverkehr. 

Die neue Ausgabe des integrierten Berichts ist unter https://bericht2020.munich-airport.de/ abrufbar. Die nach dem unternehmenseigenen Standard auf recyceltem Papier gedruckte Version des Berichts wird voraussichtlich ab Ende Juli verfügbar sein.

Datenschutz:

Damit wir Sie immer aktuell mit Nachrichten über den Flughafen München informieren können, haben wir Ihre Kontaktdaten in unserer Mediendatenbank gespeichert. Sie werden ausschließlich für die Pressearbeit verwendet und nicht weitergegeben. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

http://twitter.com/muc_airport (Hashtag: #MPresse)

http://www.facebook.com/flughafenmuenchen 

https://www.instagram.com/munich_airport/

Der Flughafen München zählt zu den bedeutenden Luftverkehrsdrehscheiben Europas und bietet attraktive Flugverbindungen zu Zielen in aller Welt. Vom renommierten Londoner Skytrax-Institut wurde der Münchner Flughafen 2020 bereits zum 13. Mal als »bester Airport Europas« ausgezeichnet und erhielt als erster europäischer Flughafen das Qualitätssiegel »5-Star-Airport«. Die 1949 gegründete Flughafen München GmbH (FMG) betreibt den Münchner Flughafen, der am 17. Mai 1992 an seinem heutigen Standort eröffnet wurde. Gesellschafter der FMG sind der Freistaat Bayern mit 51 Prozent, die Bundesrepublik Deutschland mit 26 Prozent und die Landeshauptstadt München mit 23 Prozent. Konzernweit beschäftigt die FMG mit ihren 22 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften rund 10.000 Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.