Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Gewinner der „IMTA Mountain Tourism Awards“ bekanntgegeben

Am 18. November 2020 fand in Guiyang in der chinesischen Provinz Guizhou die IMTA Annual Conference statt. Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des „IMTA Mountain Tourism Awards“ 2020. Die Organisation des Events übernahm die International Mountain Tourism Alliance (IMTA). Zu den Themen zählten die Internationalisierung, die Einhaltung hoher Qualitätsstandards und die neusten Innovationen im Kulturtourismus. Der Preis stellt die erste Auszeichnung ihrer Art in diesem Tourismussektor dar.

Bei der Eröffnungszeremonie der Konferenz hielt der IMTA-Vorsitzende und ehemalige Premierminister Frankreichs Dominique de Villepin eine Rede. Sein Vortrag wurde per Video übertragen, weil de Villepin aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte. Er hob dabei die Bedeutung von Innovationen im Tourismus hervor und meinte, der Bergtourismus müsse zur Entwicklung der lokalen Bevölkerung beitragen. Außerdem wies er darauf hin, dass der Tourismus dem sozialen Fortschritt und dem wirtschaftlichen Wachstum der Region dienen müsse. Darauf folgten Schlüsselvorträge vieler weiterer Redner, darunter Zhu Shanzhong, Vorstand der UN-Weltorganisation für Tourismus (UN World Tourism Organization, kurz UNWTO), Chen Dehai, Generalsekretär des ASEAN-China Center und Mahendra Bahadur Pandey, der nepalesische Botschafter in China. Alle Redner brachten ihre hohen Erwartungen an die Konferenz zum Ausdruck, während sie das große Potenzial des Bergtourismus unterstrichen.

Unter den Unternehmen und Institutionen des Kulturtourismus sowie anderer Akteure der Bergtourismus-Branche gab es viele aussichtsreiche Kandidaten für die Auszeichnung. Insgesamt waren 100 Bewerbungen zu Projekten eingegangen – sowohl aus China als auch aus Ländern anderer Kontinente. Es bewarben sich Experten für Tourismusplanung, ökologische Entwicklung, Kunst und Kultur sowie Outdoor-Sportunternehmen aus China, Deutschland, Korea, Frankreich, der Schweiz und den USA.

Die Gewinner der „IMTA Mountain Tourism Awards“ 2020 kommen aus den fünf Kategorien „Mountain Tourism Sustainable Development Award“ (Preis für nachhaltige Entwicklung im Bergtourismus), „Best Mountain Tourism Destination Award“ (Bestes Reiseziel für Bergtourismus), „Best Mountain Tourism Outdoor Sport Award“ (Bester Anbieter für Outdoor-Sport im Bergtourismus), „Best Mountain Hiking Route Award“ (Beste Bergwanderroute) und „Best Mountain Recreational Vehicle Camping Award“ (Bester Anbieter im Bereich Bergurlaub mit dem Campingwagen).

Nachdem die IMTA anderthalb Monate lang Bewerbungen gesammelt und ihre Vorauswahl getroffen hatte, gab sie bei der Preisverleihung die zwölf Sieger bekannt. Die Preisverleihung übernahmen Shao Qiwei, stellvertretender Vorsitzender von IMTA, Hu Zhongxiong, stellvertretender Gouverneur der Volksregierung der Provinz Guizhou, He Yafei, IMTA-Generalsekretär, Xie Jinying, Direktor des Büros für internationalen Austausch und internationale Zusammenarbeit des chinesischen Kultur- und Tourismusministeriums, und Wei Xiao–an, Präsident der Expertenjury der IMTA Mountain Tourism Awards 2020.

Pressekontakt:

Haotian Yang
yht@tripvivid.com
+86 18513189387

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/148762/4772770
OTS: IMTA

Original-Content von: IMTA, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.