Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Handball-Sensation in Nürnberg: HC Erlangen schlägt Topteam aus Hannover

Mit 34:28 (15:16) schaffte die Mannschaft von Cheftrainer Adalstein Eyolfsson in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung die große Überraschung und besiegte die Recken aus Hannover auch in der Höhe völlig verdient.

Der HC Erlangen startete mit einer furiosen Anfangsphase und lag nach sechs Spielminuten mit 7:3 in Führung. Danach blitzte aber die Klasse der Recken aus Hannover auf. Nach einer Auszeit kamen die Recken bis auf 12:11 heran (18.). Bis zur Pause entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch in einem hoch emotionalen Handballspiel. Zur Halbzeit zeigte die Anzeigentafel ein 15:16 und nicht wenige der 4.087 Zuschauer hatten Zweifel, ob beim HC die Kräfte bis zum Ende reichen würden.

Hannover versuchte das Spiel für sich zu entscheiden

In der 37. Spielminute gingen die Niedersachsen mit zwei Toren in Führung (18:20). Wohl die wenigsten konnten zu diesem Zeitpunkt erahnen, dass es die letzte Führung der Recken in Nürnberg an diesem Abend sein sollte. Der HC Erlangen steckte nicht auf. Im Gegenteil. Bei einem denkwürdigen offensiven Feuerwerk spielte sich die Mannschaft in einen Rausch und zog davon. Spätestens mit dem 31:26 durch den stark aufspielenden Kapitän Michael Haaß war die Begegnung schon nach 55 Minuten entschieden. Was dann kam war Freude pur. Stehende Ovationen begleiteten das Team durch die letzten Spielminuten und Andreas Schröder setzte den Schlusspunkt zum sensationellen 34:28! Für den HC Erlangen sind es die Punkte 18 und 19. Für Hannover ein bitterer Punktverlust im Kampf um die internationalen Plätze. Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Johannes Sellin, der heute seine Extraklasse unter Beweis gestellt hat.

Mit dieser Teamleistung und der fantastischen Unterstützung des Publikums ist dem HC auch bei den nächsten Heimspielen gegen Wetzlar (29.04., 12:30 Uhr) und beim Topspiel gegen die Rhein Neckar Löwen (20.05., 15 Uhr) alles zuzutrauen.

Adalsteinn Eyjolfsson (Trainer des HC Erlangen): „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Das war eine Leistung des Willens. Wir haben ein Topteam der Handball Bundesliga mit purer Leidenschaft niedergekämpft.“

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Rückraumspieler Nico Büdel.

Weitere Infos: http://www.hc-erlangen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.