Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

HC Erlangen: Mit Selbstvertrauen gegen Wetzlar

Die „Wochen der Wahrheit“ beginnen für den HC Erlangen mit der Partie gegen die HSG Wetzlar, beide Teams sind personell gut aufgestellt und damit gerüstet für den Dezember-Marathon. Mit einem Heimsieg gegen die HSG Wetzlar kann der HCE in der Tabelle klettern – ein Vorhaben, welches die Erlanger Bundesliga Handballer mit Hilfe ihrer Fans am Sonntag unbedingt in die Tat umsetzen möchten. Tickets für die Partie sind im Online-Shop und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Ticketschalter der Arena Nürnberger Versicherung öffnen um 14.30 Uhr.

Ebenso wie der HC Erlangen haben die Wetzlarer eine längere Pause hinter sich, nach welcher sie am vergangenen Donnerstag in Göppingen mit 21:26 den Kürzeren zogen. Ebenso erging es den Erlangern, die dem THW Kiel zwar mit 27:31 unterlagen, dem Rekordmeister jedoch angepeitscht von einem fantastischen Publikum in der Arena NÜRNBERGER VERSICHERUNG einen herausragenden Kampf lieferten.

Nun geht es also Schlag auf Schlag, ist am Sonntag um 16.00 Uhr mit der HSG Wetzlar doch bereits der nächste schwere Gegner zu Gast in Franken. Die kommenden Wochen haben es für die beiden Kontrahenten aus Hessen und Franken in sich: Für den HCE stehen im Dezember sieben Partien an, vier davon trägt der HCE in der heimischen Arena aus. Die HSG Wetzlar muss zweimal daheim und fünfmal auswärts ran.

Personell kann HCE-Trainer Adalsteinn Eyjolfsson bis auf Benedikt Kellner auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Ein Umstand, der dem HCE für den Dezember ebonso zu Gute kommen dürfte: Petter Overby hat seine Leidenszeit nun endlich hinter sich und durfte bereits gegen Kiel die Mannschaft in der Abwehr zusammenhalten. „Die Rückkehr von Petter tut uns gut. Durch sein Comeback können wir nun variabler agieren“, findet der Sportliche Leiter, Kevin Schmidt. Das hat Overby auch gegen den THW Kiel gezeigt, nicht nur mit seinen drei Toren.

Wetzlar tritt komplett an
Auch die HSG Wetzlar kommt mit einer kompletten Mannschaft im Gepäck nach Franken. Die Mittelhessen verloren zuletzt auswärts in Göppingen, rangieren jedoch nicht zuletzt Dank den Punktgewinnen gegen den Deutschen Meister Flensburg, Hannover oder dem Sieg gegen das Top-Team SC Magdeburg mit 12:14 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz. Nun warten laut HSG Trainer Kai Wandschneider die „Wochen der Wahrheit“, eingeläutet durch das Duell in der fränkischen ARENA. Die letzte Begegnung mit der HSG Wetzlar konnte der HCE in der letzten Sekunde für sich entscheiden. Mit einem 28:27-Sieg reisten die Franken im März wieder zurück nach Erlangen.

Ein heißer Tanz wartet also auf den HC Erlangen, der mit einem Heimsieg in der Tabelle einen Platz nach oben klettern kann. Mit der lautstarken Unterstützung der Fans möchten Michael Haaß & Co. dieses Vorhaben in die Tat umsetzen. Tickets für die Partie sind im Online-Shop und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Ticketschalter der ARENA öffnen bereits um 14.30 Uhr. Der Agenturpartner, hl-studios aus Erlangen unterstützt den HC Erlangen mit Medien- und Pressearbeit. Die Werbeagentur engagiert sich seit rund zehn Jahren für den Erlanger Handballsport und ist der Spielerpate von Spielmacher und Nationalspieler Nico Büdel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.