Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

In der Skiregion Dachstein West kommt die Gaudi auf die Bretter

Perfekt präparierte Carvinghänge und Panorama-Runden, weite Powder-Areale und 14 Gaudi-Pisten: Die Vielseitigkeit ist es, die Kenner in die Skiregion Dachstein West lockt. Und das alles abseits des Massenskibetriebs, ohne Drängeln an Bahnen und auf Pisten.
Die Skiregion Dachstein West lieben alle, die auch nur einmal über die extrabreiten Pisten gefegt sind. Weitreichend sind auch die Maßnahmen, die in diesem Jahr getroffen wurden: Jeder bekommt an den Kassen einen Mund-Nasen-Schutz für Plätze, wo Mindestabstände nicht immer eingehalten werden können, etwa in den drei Seilbahnen oder beim Anstellen in den Stationsgebäuden. Oben an den Bergstationen angekommen, ist die Freiheit grenzenlos. Der Blick reicht weit über den „Tellerrand“ hinaus – von den Gosauseen über den Gosaugletscher bis zur hochalpinen Bischofsmütze. Jetzt heißt es, erst die gesunde Höhenluft einatmen und dann hinunter über die weiten, perfekt präparierten Pisten schwingen.
Jeder findet seine Lieblingspiste
Für die Tester von skiresort.de zählt die Skiregion Dachstein West zur „Extraklasse der weltweit führenden Skigebiete bis 60 Kilometer Pisten“. Auf den weiten Gipfelpisten oberhalb der Baumgrenze haben Carver den Radius zum weit Ausschwingen und „Fliehkräfte“ auskosten. Beim Panorama-Skiing auf der Skigenussrunde „panoronda“ ist der Dachstein allgegenwärtig. Die 44 Kilometer lange Pistentour verbindet die zwei Bundesländer Salzburg und Oberösterreich sowie die drei Skiorte Gosau, Russbach und Annaberg zu einem ganztägigen Skierlebnis. Zur Vielseitigkeit tragen in Dachstein West auch 14 Gaudipisten bei, auf denen sich Genuss- und Extremsportler ausleben können, Free¬¬rider etwa auf der „Rock –n– Roll“ oder der „Schwarzreiter“. Freestyler holen sich in den top getunten Funparks den Spaß aufs Brett. Techniker arbeiten auf der Trainingsstrecke an ihrer Ideallinie. Für den Boxenstopp und zum Auftanken bieten sich alle paar Pistenkilometer große Sonnenterrassen an den Skihütten an. Wer bei dieser Gelegenheit checken möchte, was der Skitag in Dachstein West bisher schon gebracht hat, kann auf skiline.cc die konsumierten Höhenmeter, Lifte und Pistenkilometer nachrechnen.
Klein anfangen, groß rauskommen
Klein angefangen hat in der Skiregion Dachstein West auch schon mancher große Skistar. In den vier Kinderländern an den Talstationen mit Profi-Skischulen, großen Übungsbereichen und lustigen Maskottchen setzen die Pistenpioniere zu ihren ersten Bögen an. Im ZWISI Kinderland, im Brumsiland, im Bärencamp und in Fuxi–s Kinderland eifern alle schon bald darauf ihren großen Vorbildern nach. Von da an kennt der Spaß keine Pause mehr, und wenn doch, gibt es an den Talstationen von Russbach und Annaberg immer noch den Kinderclub Spatzennest und Fuxi‘s Kinderclub zum Ausrasten. Die Skikurs-Absolventen machen sich dagegen über die 95 Prozent leichten bis mittelschweren Pisten der Skiregion Dachsten West her – und über die vielen Gaudipisten, Funparks, Freeride-Abfahrten und fordernden Talabfahrten. Buchungstipp: auf www.dachstein.at gibt es nicht nur den perfekten Überblick über Pisten, Wetter und Schneelage, sondern auch alle Unterkünfte auf einen Blick. www.dachstein.at

3.237 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.