Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Insektenburger oder Kunstfleisch? McDonald–s Deutschland veröffentlicht neue Podcast-Folge zum Thema Ernährung der Zukunft (FOTO)

In der neuen Folge des McDonald–s Podcast „Zum Hierhören oder Mitnehmen? Der Podcast zur Gastronomie der Zukunft“ widmet sich das Unternehmen der Frage, wie sich unser Fleischkonsum im Hinblick auf nachhaltige Alternativen und Innovationen weiterentwickelt. Zum Start der neuen Folge verlost McDonald–s außerdem fünf exklusive Podcast-Sets in seiner App.

Buffalo-Würmer als knusprige Beilage oder lieber Fleisch aus dem Reagenzglas – was werden wir im Jahr 2050 auf unseren Tellern haben? Kann In-vitro-Fleisch die Probleme beim Klimawandel lösen? Und vor allem: wie ethisch ist diese Entwicklung? Mit diesen und weiteren Fragen zum Thema Ernährung der Zukunft beschäftigt sich McDonald–s Deutschland in der neuen Folge seines im Dezember 2020 initiierten Gastro-Podcast (https://podcast.mcdonalds.de/) . Gemeinsam mit Experten und Verbrauchern diskutiert Journalistin Brigitte Theile, welche Rolle neuartige Fleischalternativen vor dem Hintergrund einer wachsenden Weltbevölkerung zukünftig spielen werden, aber auch wie sich die herkömmliche Tierhaltung nachhaltiger aufstellen kann.

In der aktuellen Folge trifft die Moderatorin dafür unter anderem Gastronomin Sina Seidel, deren Ludwigsburger Salatbar für seine extravaganten Insekten-Toppings bekannt ist. Einen Einblick in die Entwicklungen der In-vitro-Fleisch-Forschung gibt der Wirtschafts-Ethiker Prof. Dr. Nick Lin-Hi von der Universität Vechta. Des Weiteren sprechen Daniel Neusser, Department Head Sustainability bei McDonald–s Deutschland, und Landwirt Carsten Schmäh über das von McDonald–s ins Leben gerufene Bonusprogramm BEST Beef (http://www.best-programm.de/best-beef) zur Verbesserung von Tierwohl und Tiergesundheit in der Rinderhaltung.

Exklusives Podcast-Gewinnspiel in der McDonald–s App

Zum Start der neuen Folge bewirbt das Unternehmen seinen Podcast jetzt auch über die nationale McDonald–s App. In einem begleitenden Gewinnspiel können App-Nutzer eines von fünf exklusiven Podcast-Sets gewinnen. Neben original Apple AirPods (2. Gen.) mit kabellosem Ladecase beinhaltet das Set auch je eine handbemalte AirPod-Hülle im individuellen McDonald–s Überraschungslook. Über das Design entscheidet die Community selbst – in den kommenden Tagen kann dazu auf dem unternehmenseigenen Instagram-Kanal von McDonald–s Deutschland abgestimmt werden. Das Design und die Bemalung der Einzelstücke stammen von der Künstlerin OVERASEDI_ART (http://www.instagram.com/overasedi_art/) . Das Gewinnspiel läuft bis 14.02.2021, eine Teilnahme ist ausschließlich über die McDonald–s Deutschland App möglich.

Hier gibt–s was auf die Ohren: Podcast als neuer Kommunikationskanal

Die neue McDonald–s Podcast-Folge erscheint in Anknüpfung an die ersten drei Folgen zu den Themen Nachhaltigkeit, Regionalität und Verpackung sowie der Sonderfolge zu den Auswirkungen von Corona auf die Gastronomie. In seinem Podcast „Zum Hierhören oder Mitnehmen? Der Podcast zur Gastronomie der Zukunft“ ermöglicht das Unternehmen einen übergreifenden Blick auf eine Branche im Wandel und lässt Wissenschaftler, kleine und große Gastronomen, Zukunftsforscher sowie Verbraucher zu Wort kommen. Initiiert wurde das Format von McDonald–s Deutschland, um Veränderungen und Innovationen in der Gastronomie aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Der Podcast ist über die gängigen Streamingdienste und auf einer eigenen Website (https://podcast.mcdonalds.de/) verfügbar.

Pressekontakt:

McDonald–s Deutschland LLC
Drygalski-Allee 51
81477 München
Tel.: 089 78594-519
Fax: 089 78594-479
Mail: mailto:presse@mcdonalds.de
Twitter: @McDonaldsDENews

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/52942/4820853
OTS: McDonald–s Deutschland

Original-Content von: McDonald–s Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.