Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Krav Maga Academy International, Braunschweig: 14 neue Krav Maga Instructors

Braunschweig, 24.02.2020. Eine 50-stündige Weiterbildungswoche, die es in sich hatte: Davon wissen 13 frisch gebackene Krav Maga Instruktoren und eine Instruktorin zu berichten, die ihre Zertifikate am 08. Februar in Empfang nehmen durften. Überreicht wurden diese von Sascha Osterwald und Robert Dorin Leopa, Head- bzw. Co-Instructor der Krav Maga Academy International, Braunschweig, im Rahmen einer Feierstunde.
Wer nun denkt, dass man in dieser einen Woche vom Anfänger zum Trainer mutieren kann, liegt allerdings falsch: „Unser Angebot richtet sich an Fortgeschrittene, die entweder bereits Krav Maga machen oder über fundierte Erfahrung in mindestens einer Kampfsportart verfügen“, erklärt Osterwald.
„Zwar werden im Laufe des Kurses nochmals alle wesentlichen Techniken des Krav Maga durchgegangen und von den Prüflingen geübt“, ergänzt Leopa. „Im Wesentlichen geht es innerhalb dieser Woche jedoch darum, Trainingsmethodik und entsprechendes psychologisches Know-how zu erlernen.“ So sieht der typische Trainingstag in etwa so aus, dass von morgens bis nachmittags Krav Maga-Übungen (insbesondere Bodenkampf, Entwaffnung usw.) auf dem Lehrplan stehen und es abends um die Weitervermittlung dieser und anderer Kenntnisse und Fertigkeiten geht.
Und dies stets unter realen Bedingungen – was nicht zuletzt bedeutet, dass die Instruktorenanwärter bei der Trainingsgestaltung entsprechender Kurse mitwirken bzw. komplette Trainings selbst abhalten. Übrigens nicht nur im Bereich Krav Maga, sondern je nach persönlicher „Vorbildung“ auch in anderen Sportarten wie Kickboxen, Mixed Martial Arts (MMA) oder Boxen, die ebenfalls auf dem großzügigen Trainingsgelände in für die jeweiligen Kampfsportarten optimierten Trainingsräumen angeboten werden. Das bedeutet auch, dass Instruktorenanwärter, die ein zusätzliches Zertifikat als Kids- und/oder Women-Instructor anstreben, zielgruppenspezifisches Training durchführen.
Übrigens alles, ohne nach bestandener Prüfung Verbands- oder Lizenzgebühren zahlen zu müssen: Im Gegensatz zu einigen anderen Anbietern, die zum einen häufig Wochend-Seminare anbieten, die sogar von reinen Kampfsportanfängern absolviert und bestanden werden. Vorausgesetzt, diese sind bereit, die vergleichsweise hohen Kosten entsprechender Kurse zu zahlen und die zahlreichen an die spätere Trainertätigkeit geknüpften Bedingungen zu akzeptieren. Motto: Hauptsache, man darf sich ‚Krav Maga Instructor‘ nennen…
Zu den Krav Maga-spezifischen Ausbildungsinhalten des Instruktoren-Kurses der Krav Maga Academy International, der alternativ auch über mehrere Wochenenden verteilt absolviert werden kann, zählen indes u.a.:
• Schlagtechniken (Jab, Cross, Hammerfirst, Ellbogen usw.)
• Tritttechniken (Push Kick, Snap Kick, Donkey Kick, Side Kick usw.)
• Verstehen von Distanzen: Longwappon und Shortwappon
• Dynamisches Training: Wie bewege ich mich auf der Straße?
• Würgegriffe (Choques) von allen Seiten
• Festhalteangriffe (T-Shirt Grap usw.)
• Schlag- und Trittabwehr
• Umklammerungen (Bearhugs)
• Bodentechniken
• Stock- und Baseballschläger-Abwehr
• Abwehr von Messerangriffen
• Verteidigung gegen Handfeuerwaffen
• Multiple Attackers (mehrere Angreifer)
Vermittelt werden diese neben Osterwald und Leopa auch von Tony Piras, MMA-Ausbilder, Thomas Meyer, Boxtrainer A-Lizenz, Onofrio Morreale, Waffenabwehrspezialist, sowie Kirsten Semper, Frauen- und Kindertrainerin. Spezialisten für sämtliche Bereiche der Trainerausbildung also, was eine Besonderheit auf dem Markt darstellt.
Zwei weitere Besonderheiten des Kursangebots der Krav Maga Academy International, Braunschweig, bestehen außerdem darin, dass die Kursteilnehmer zu günstigen Preisen in attraktiven Zimmern direkt am Trainingsort übernachten und frühstücken können und dass Teilnehmer, die den Kurs nicht bestehen, diesen kostenlos wiederholen können.

Hintergrund:
Die Krav Maga Academy International hat Ihren Sitz in Braunschweig – gemeinsam mit dem Fitnesscenter Löwen Fitness. Inhaber und Head Instructor beider Unternehmen ist Sascha Osterwald, der das Krav Maga direkt in dessen Herkunftsland Israel erlernt hat.
Das Angebot der Krav Maga Academy International richtet sich zum einen an Frauen, Kinder und alle, die effektive Techniken zur Selbstverteidigung erlernen möchten sowie zum anderen an Krav Maga- bzw. Kampfsport-Erfahrene, die sich zu Krav Maga Instruktor(inn)en weiterbilden möchten.
Auf Basis verschiedener Kampfsportarten entwickelt wurde Krav Maga indes von Imrich Lichtenfeld, einem ehemaligen Nahkampfausbilder der israelischen Armee. Es handelt sich um ein schnell zu erlernendes Selbstverteidigungssystem, das sich insbesondere durch seine Effektivität von konventionellen Kampfsportarten unterscheidet. Da die Selbstverteidigung unter realen Bedingungen im Mittelpunkt steht, gibt es für Krav Maga weder Fairness-Regeln noch sportliche Wettbewerbe.

Weitere Informationen:
www.kravmaga-ausbildung.de

Fotohinweis:
Krav Maga Academy International

Pressekontakt (auch für weitere Fotos):
Krav Maga Academy International
Ansprechpartner:
Sascha Osterwald
Inhaber / Head Instructor
Marienberger Str. 7
38122 Braunschweig
info@kravmaga-ausbildung.de
Tel. (01 51) 73 03 79 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.