Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

La Casetta di Diogene – Urlaub mit Luciano De Crescenzo an der Amalfiküste

Diogenes ? dem antiken griechischen Philosophen und Vorsokratiker ist dieses zauberhafte Maisonette-Appartement mit typischer Kuppeldecke im amalfitanischen Stil im Herzen von Conca dei Marini gewidmet. Nur wenige Kilometer sind es von hier in das berühmte Amalfi.

Diogenes begegnet den Gästen des Hauses des Öfteren ? in den Büchern des aus Neapel stammenden Philosophen Luciano De Crescenzo. Seine Tochter Paola und ihr Mann Raffaele haben die einst verlassene Casetta di Diogene in ein wahres Schmuckstück verwandelt und sie auch mit reichlich Literatur von Papa Luciano ausgestattet.

Also sprach Bellavista

Eine wahrhafte „bella vista“ ? himmlische Aussicht ? hält die private Terrasse wenige Treppenstufen unterhalb der Wohnung bereit. Viel Grün und sehr viel Meerblick zählen sozusagen zum Amalfi-Standard. Auf den Sonnenliegen darf man als Gast dieses weltweit einzigartige Panorama ungestört und ungeniert genießen.

Komplett renoviert mit Eleganza und Stil

Klein, fein und sehr individuell wurde der Innenbereich der Casetta di Diogene gestaltet. So wurde ein Galerieboden eingezogen, um mehr Raum zu gewinnen. Schlaf- und Wohnbereich konnten somit getrennt werden.

In den Galeriebereich mit Doppelbett und Klimaanlage führt eine schmale Wendeltreppe hinauf. Außerdem hat Paola hier noch eine kleine Leseecke mit Liegestuhl, Bücherregal und Leselampe eingerichtet. Allein wegen des wunderschönen Meerblicks empfehlen wir, hier einen Augenblick zu verweilen.

Stilvoll und mit vielen kleinen, liebevollen Details ist der Wohnbereich des Appartements gestaltet. Ausgestattet ist er u.a. mit einem Schlafsofa, Garderobe, TV, W-Lan, Esstisch, Stühlen und einer Küchenzeile. Die Arbeitsplatte und die Abzugshaube in der Küche wurden in reiner Handarbeit aus modernem Beton gearbeitet und sind ein echter Blickfang gegenüber den hellen Wänden.

In der Küchenzeile finden De Crescenzos Gäste einen Kühlschrank, Gasherd, einen kleinen Backofen und selbstverständlich Keramik-Geschirr aus Vietri sul Mare vor. Der alte Holztisch fügt sich perfekt in das moderne Ambiente der Ferienwohnung ein. Besonders schön ist der Blick auf das Meer und die an eine Felswand gebaute Kirche von Conca dei Marini.

Unter der Schlafgalerie befindet sich das Badezimmer, das durch einen gemauerten Spitzbogen über WC und Bidet und die markanten Fliesen seine ganz eigene Charakteristik erhält. Eine gemauerte Duschkabine und eine Waschmaschine haben ebenfalls in dem kleinen Bad des Diogenes Platz gefunden.

Die Zeit und das Glück

?lautet der Titel eines von De Crescenzos Büchern. An Glücksmomenten und Wow-Effekten fehlt es beim Anblick der grandiosen Küstenlandschaft zwischen Positano und Vietri sul Mare zu keiner Zeit.

Für den einen ein Luxus, für den anderen eine sportliche Herausforderung ist der Weg zum Strand von Conca dei Marini. Über idyllische Treppenwege (ca. 600 Stufen) kann man diesen zu Fuß erreichen.

Eine Einkaufsmöglichkeit, Bars, das Restaurant La Bontà del Capo und die Trattoria-Pizzeria La Piazza sind nach ca. 300 m ebenfalls schnell zu Fuß erreicht.

Nächste Bahnstation: Sorrent (ca. 29 km)

Nächster Flughafen: Neapel (ca. 60 km)

Cilentano ist ein kleines touristisches Unternehmen mit Sitz in Regensburg. Tätigkeitsschwerpunkt der 1999 gegründeten Agentur ist die Vermittlung von individuellen und ortstypischen Ferienunterkünften von Privatpersonen in Süditalien. Neben Ferienhäusern und Ferienwohnungen befinden sich auch familiengeführte Landgüter, Bed & Breakfasts und Hotels im Programm. Cilentano ist ausschließlich in den Zielgebieten Cilento Nationalpark, Amalfiküste, Sizilien, Apulien und Capo Vaticano (Tropea) in Kalabrien tätig. In Kooperation mit lokalen Veranstaltern vermittelt Cilentano auch Koch-, Wander- und Radreisen.

Cilentano trägt seit 2010 das TourCert-Siegel und ist somit CSR-zertifiziert, das für für umwelt- und sozialverträgliches Wirtschaften verliehen wird. Das Unternehmen ist zudem Mitglied im Verband „Forum anders reisen“, der sich dem sanften Tourismus verpflichtet fühlt.

Die Amalfiküste zählt mit der Halbinsel von Sorrent und der Insel Capri zu den Sehnsuchtsorten vieler Italien-Reisender. Unbestritten ist es einer der imposantesten Küstenabschnitte des Stiefels, der jährlich unzählige Besucher aus der ganzen Welt anlockt. Nicht zu vergessen die historische Bedeutung von Amalfi, einer der vier Seerepubliken der frühen Italiens. Geschichte, Kunst, Kultur und Architektur treffen zwischen Sorrent und Salerno somit auf engstem Raum zusammen und wollen erkundet, erlebt und besichtigt werden. Mühsam ist es dann, einen Ort zu finden, an dem man von Tagestouristen und Gruppen nicht erdrückt wird, sondern die ursprüngliche Amalfitana zwischen Fischerdörfern und Zitronenhainen erleben kann. Genau diese Orte und Ferienunterkünfte mitsamt ihrer herzlichen Gastgeber spürt Cilentano für seine Kunden an der Amalfiküste auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.