Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Landesehrenpreis für beste Leistung

Der Winzerkeller Hex vom Dasenstein darf sich über einen Ehrenpreis im Rahmen der Landesweinprämierung freuen. Kellermeister Alexander Spinner durfte im Rahmen der Prämierungsfeier des Badischen Weinbauverbands die Trophäe aus den Händen der Badischen Weinkönigin Miriam Kaltenbach entgegennehmen.

 In der Kategorie der Betriebe zwischen 150 und 299,9 Hektar Rebfläche erhielt der Winzerkeller den Ehrenpreis der Weinbruderschaft Ortenau e.V. Außerdem stehen der 2016 Spätburgunder Rotwein Auslese trocken und der 2015 Spätburgunder Qualitätswein trocken Barrique sowie der 2015 Merlot Qualitätswein trocken Barrique in den TOP TEN Badens in der Kategorie ?Rot trocken?. Damit haben sich die Weine aus dem Winzerkeller unter 2614 Weinen aus ganz Baden behauptet. Zum 14. Mal hat der Badische Weinbauverband die TOP TEN in drei Kategorien präsentiert. ?Dieses Ergebnis spiegelt das hohe Leistungsniveau wieder, das der badische Weinbau erreicht hat und beweist alle Jahre das Bemühen unserer Winzer und Kellermeister, im Leistungswettbewerb positiv zu bestehen?, betonte der Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbands, Peter Wohlfarth. Nur wer im Vorfeld schon das Gütezeichen des Badischen Weinbauverbandes erreicht hat, ist für die Landesweinprämierung zugelassen. Neun Prozent der gesamten Weinmenge in Baden wurden ausgezeichnet. Wie Wohlfahrt betonte, sind es nie mehr als zehn Prozent. ?Das spiegelt das hohe Niveau des Winzerkellers Hex vom Dasenstein?, unterstreicht Geschäftsführender Vorstand Marco Köninger. Erst kürzlich hatte der Winzerkeller den DLG-Bundesehrenpreis in Silber erhalten und ist damit zweitbester Betrieb in Deutschland.

Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer lobte den hohen Einsatz der Winzerinnen und Winzer, besonders vor dem Hintergrund des schwierigen Jahrgangs 2017, der von vielen Unsicherheiten geprägt war. Trotz der Trockenheit in diesem Sommer sei der Südwesten mit ?einem blauen Auge davon gekommen.? Bei den Winzern blicke man auf eine gute Erntemenge und gehobene Qualität. ?Ich bin gespannt auf den neuen Jahrgang, der jetzt in den Kellern reift.?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.