Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Mit der Fähre nach Sizilien

Sizilien befindet sich im Mittelmeer, die Insel verfügt über mehr als 1.000 Kilometer an Küste und ist von drei Meeren umgeben. Es ist die größte Italienische Insel, bekannt für ihre landschaftliche Schönheit und bietet nicht nur herrliche Strände, sondern auch historische und künstlerische Städte und Orte.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Sizilien mit der Fähre zu erreichen, die Fährverbindungen sind sowohl von Nord- als auch von Süditalien aktiv. Und eine Fähre nach Sizilien buchen kann man natürlich auch ohne viel Aufwand im Internet. Es gibt auch Verbindungen von Sardinien, Malta oder Tunesien.

Mit Landschaften, die so vielfältig sind wie das kulturelle Angebot, begeistert die Insel sowohl Historiker als auch Freunde der Natur gleichermaßen. Sizilien wird vom eindrucksvollen Vulkan Ätna überragt. Der aktive Vulkan Europas liegt in der Nähe der Stadt Catania und bietet Skifahrern im Winter und Wanderern im Sommer hervorragende Bedingungen.

Alle Fährgesellschaften führen nächtliche Fahrten durch, sodass die Urlauber den folgenden Tag zur Gänze zur Verfügung haben. Die Überfahrt dauert zwischen zehn und zwanzig Stunden, je nach der Strecke.

Sämtliche Schiffe nach Sizilien befördern sowohl Passagiere als auch Fahrzeuge und bieten unterschiedliche Unterkünfte und Dienstleistungen an Bord. Die Gäste können in geräumige Kabinen einziehen oder günstigere Lösungen, wie kippbare Schlafstühle oder eine Deckpassage wählen. Jede Unterkunft erlaubt den Zugang zu den gemeinsamen Räumlichkeiten, genutzt werden eine Bar, ein Restaurant, diverse Geschäfte, Spielräume, oder das Außendeck.

Wann ist die optimale Zeit, um eine Fähre zu buchen?

Es gibt Fähren, von vielen Inseln sowie vom italienischen Festland, von Tunesien und von Malta übersetzen. Innerhalb der Inseln sind die Preise oftmals günstig, besonders von den Ägadischen Inseln, eine kleine Inselgruppe im Tyrrhenischen Meer vor der Westküste Siziliens. Man kann also auch eine längere Tour unternehmen, wenn Sizilien allein nicht ausreicht. Wie es oft bei Fährreisen der Fall ist, sind die Preise außerhalb der Hauptsaison im Juli und August günstiger.