Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Motorworld Classics Berlin 2018: „Im Dunkeln ist gut munkeln“ – Vorhang auf für die erste „Lange Nacht der Oldtimer“ in Berlin (FOTO)

Dieses Jahr geht die Motorworld Classics Berlin erstmals mit einem
Opening-Event, das ganz im Zeichen des vielfältigen kulturellen
Berliner Nachtlebens steht, an den Start: mit der „Langen Nacht der
Oldtimer“. Los geht es am Donnerstag, 4. Oktober 2018, um 17 Uhr. Die
internationale Veranstaltung, ganz im Stil der 1920er bis 1950er
Jahre gestaltet, ist nicht nur ein beliebter Treffpunkt von
Automobil-Liebhabern aus der ganzen Welt, sondern mausert sich immer
mehr zu einem Lifestyle-Event.

Die „Lange Nacht der Oldtimer“ bietet nach Feierabend und vorab
des geschäftigen Messetrubels an den kommenden Tagen viel Raum und
Zeit zum Schauen, Genießen und Flanieren. Mit einem Gläschen Sekt
wird jeder Besucher in der Ehrenhalle am Eingang Nord der Messe
Berlin herzlich willkommen geheißen. Danach heißt es: Eintauchen in
die goldenen Zeiten – mit faszinierenden Automobilen wie dem
kleinsten Auto der Welt, einer großen Prise Lifestyle und Künstlern,
die durch die Hallen ziehen und das Publikum mit Swing und Jazz
unterhalten.

Im historischen Teil der Messe Berlin und im Palais nimmt allein
das Ambiente das Publikum an diesem Abend mit auf eine Zeitreise. Das
Team der Motorworld Classics Berlin ist natürlich passend gekleidet
und auch die Besucher dürfen gerne im stilgerechten Look erscheinen.
Zahlreiche Aussteller planen für die „Lange Nacht der Oldtimer“
verschiedene Aktionen und gewähren besondere Einblicke. Darüber
hinaus sind Motorsportlegenden wie Heidi Hetzer und prominente
Autofreunde wie Axel Schulz zu Gast.

Klassikerfahrer, die mit ihrem Oldtimer an diesem Abend und auch
an den drei folgenden Messetagen kommen, dürfen ihr Fahrzeug – sofern
es 30 Jahre und älter ist – auf dem Messegelände im Sommergarten
kostenlos parken. Die Einfahrt erfolgt über Tor 9 am Messedamm.

It–s Showtime! Swing und Jazz auf der „Langen Nacht der Oldtimer“

Walking Acts begegnen dem Publikum auf der Motorworld Classics
Berlin überall: Mit nostalgischem Charme präsentieren beispielsweise
die drei ulkigen und zugleich liebenswerten „Herr–n von der
Tankstelle“ Schlager und Hits aus alten UFA-Tonfilmen, darunter
Ohrwürmer wie „Veronika, der Lenz ist da“ oder „Ich wollt ich wär ein
Huhn“.

Das mondäne Rufus Temple Orchestra aus Berlin lässt das legendäre
Jazz Age der 1920–s aufleben. Mit Hot Jazz aus New Orleans nimmt es
die Besucher der Motorworld Classics Berlin mit auf eine Reise in die
Roarin– Twenties.

Darüber hinaus wird das stimmgewaltige Swing-Trio DIE LADYs für
eindrucksvolle Momente sorgen. Die stilvoll gestylten Sängerinnen
führen mit Liedern wie –Bei mir bist Du scheen–, –Mr. Sandman– oder
–Moonriver– durch die Hits der 1920er bis 50er Jahre und laden zum
Träumen und Mitsingen ein.

Öffnungszeiten:

Donnerstag, 4. Oktober 2018: 17.00 bis 22.00 Uhr „Lange Nacht der
Oldtimer“

Freitag und Samstag, 5. und 6. Oktober 2018: 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntag, 7. Oktober 2018: 09.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise:

„Lange Nacht der Oldtimer“: 20,00 Euro
Einzel-Tageskarte Freitag, Samstag und Sonntag: 16,00 Euro
Familien-Tageskarte (2 Erwachsene, 3 Kinder): 30,00 Euro
VIP-Tageskarte AVUS *: 99,00 Euro
* Zugang zur AVUS-Lounge mit Catering, auch gültig am Donnerstag,
VIP-Parkplatz

Weitere Informationen:
www.motorworld-classics.de
www.messe-berlin.de

PRESSEKONTAKT VERANSTALTER

Wiebke Deggau, PR & Öffentlichkeitsarbeit, im Auftrag der MoWo Messe-
und Veranstaltungs GmbH & Co. KG
Donnersbergring 16 | D-64295 Darmstadt
Mobil: +49 (177) 4718031, Mail: pr@motorworld-classics.de
www.motorworld-classics.de

Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall, stellv. Pressesprecher und PR-Manager
Tel.: +49 (30) 3038 2218, rogall@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.