Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Musik und Worte gegen das Vergessen / Volksbund präsentiert Konzert und Interviews am Volkstrauertag

Am 3. Oktober wurde ein ganz besonderes Rundfunk- und Fernsehkonzert vom Bayerischen Rundfunk in München aufgezeichnet, das den Volksbund in den gesellschaftlichen Blickpunkt rückt.

Verflixtes Jahr 2020. Anlässlich des Endes des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren hatte der Volksbund zahlreiche internationale und regionale Veranstaltungen geplant. Viel musste verschoben wurden, vieles fand in stark reduziertem Rahmen statt, vieles musste ganz ausfallen. Auch das traditionelle Benefizkonzert des Bezirksverbandes München im März wurde drei Stunden von Beginn abgesagt und auf den Herbst verschoben. Als klar wurde, dass auch dieser Termin wankt, entstand die kühne Idee, das Konzert durchzuführen, aber als Hörfunk- bzw. Fernsehkonzert aufzuzeichnen. Es gelang: Der Bayerische Rundfunk zeichnete das Konzert des Musikkorps der Bundeswehr und die Gesprächsbeiträge auf: Zu Wort kommen der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Bundesfinanzminister a.D. Dr. Theo Waigel, Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, der zwanzigjährige Workcamp-Teilnehmer Alexander Groß, die 97-jährige ehemalige Lazarettkrankenschwester und Zeitzeugin Rosemarie Leidenfrost, Oberstleutnant Christoph Scheibling, Leiter des Musikkorps der Bundeswehr und Wolfgang Schneiderhan, General a.D., Präsident des Volksbundes.

Der Landesvorsitzende des Volksbundes in Bayern, Regierungspräsident a.D. Wilhelm Wenning, sagt dazu: „Wir würden uns freuen, wenn wir mit der Ausstrahlung der Konzertaufzeichnung in dieser bleiernen Zeit eine kleine Freude und Stunden der Muße bereiten können und die Arbeit des Volksbundes in ihrer Gesamtheit ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit zu rücken.“

Der Volksbund sucht gerade in dieser Zeit unterschiedliche Wege, Mittel und Möglichkeiten, seine Mitglieder, Freunde und Förderer zu begleiten:

Gemeinsam durch die Krise. Gemeinsam für den Frieden.

Sendetermine und Sendeplätze:

Fernsehen

Volkstrauertag, 15.11.2020, 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr – BR Fernsehen

Totensonntag, 22.11.2020, 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr – ARD alpha

online

Mediathek BR Fernsehen: BR-KLASSIK-concert / BR Kulturbühne

Pressekontakt:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Bundesgeschäftsstelle
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Referat Kommunikation
Pressesprecherin Diane Tempel-Bornett
Sonnenallee 1
34266 Niestetal
Tel.: 0561-7009-139
mailto:presse@volksbund.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/18238/4748739
OTS: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Original-Content von: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.