Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Nachhaltige Ideen für Skigebiete bei „plan b“ im ZDF (FOTO)

Im Anschluss an eine mehrstündige Wintersport-Live-Übertragung im
ZDF greift „plan b“ am Samstag, 7. März 2020, 18.30 Uhr, ein Thema auf, das auch
den Weltcup-Kalender bereits beeinflusst. In vielen Skigebieten gibt es aufgrund
der Wettersituation weniger Schnee – für das kommende Wochenende mussten etwa
die geplanten Ski-Weltcup-Rennen in Ofterschwang im Allgäu abgesagt werden. Die
„plan b“-Doku „Kein Schnee von gestern – Skigebiete denken um“ zeigt Beispiele,
wie der Tourismus in Wintersportgebieten immer öfter sanftere Wege einschlägt.
Der Film von Julia Lösch ist ab Freitag, 6. März 2020, 10.00 Uhr, in der
ZDFmediathek verfügbar.

In großen Skigebieten wie Laax in der Schweiz oder Obertauern in Österreich
haben grüne Ideen für das weiße Vergnügen Konjunktur. Und im Villgratental in
Tirol kann man erleben, dass umweltfreundliches Skifahren möglich ist.

Das Skigebiet Flims, Laax, Falera gehört zu den fünf größten in der Schweiz. Den
Massentourismus wollen die Verantwortlichen dort so nachhaltig wie möglich
lenken. Schon seit 2012 arbeiten sie in Laax an einem „Greenstyle“-Konzept mit
dem Ziel, das weltweit erste selbstversorgende, alpine Skigebiet zu werden. Bis
2023 soll der gesamte Energiebedarf durch regional produzierte und
ausschließlich erneuerbare Energie abgedeckt werden. So gibt es Ranger und
Wildhüter, die dafür sorgen, dass Tiere ungestört überwintern können und nicht
von waghalsigen Freeridern aufgeschreckt werden. Der Kunstschnee wird in Laax zu
100 Prozent aus Wasser und kalter Luft hergestellt. Das Wasser kommt aus einem
Speichersee, in den das Schmelzwasser im Frühling wieder zurückfließt. Der
Strombedarf wird bereits jetzt komplett durch CO2-neutrale Wasserkraft aus der
Schweiz und Energie aus eigenen Solaranlagen am Berg abgedeckt.

Auch auf der Monte-Rosa-Hütte in Wallis wird Nachhaltigkeit großgeschrieben –
das moderne Schutzhaus auf knapp 3000 Metern ist zu 90 Prozent energieautark.
Den Strom erzeugt eine Photovoltaikanlage, die Wärme liefern Solarkollektoren,
die unterhalb der Hütte in einer Felswand verankert sind. Eine Kleinstkläranlage
reinigt das Abwasser.

Das Villgratental in Osttirol ist bekannt geworden mit dem Spruch: „Kommen Sie
zu uns, wir haben nichts!“ Die Region hat sich bereits vor 50 Jahren gegen
Skilifte ausgesprochen und ist heute vor allem Mekka für Ski-Tourengeher,
Wanderer oder „Entschleuniger“, wie sie im Ort sagen.

Im österreichischen Obertauern sollen bereits die Kleinen lernen, was einen
bewussten Umgang mit der Natur ausmacht. Freeski-Profi Tobias Tritscher hat es
sich zur Aufgabe gemacht, im Rahmen der Initiative „Protect our Winters“ jüngere
Skikursteilnehmer in spielerischen Workshops über den Klimawandel, Umwelt und
Nachhaltigkeit aufzuklären.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 -70-13802; Presse-Desk,
Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 –
70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planb

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/plan-b/

Sendungsseite in der ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/cVl/

https://planb.zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7840/4536326
OTS: ZDF

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.