Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

NBA zur deutschen Primetime – Hornets vs. Pistons im Livestream

Über die Pistons:
Der amtierende NBA-Trainer des Jahres Dwane Casey übernahm in Detroit
das Team, nachdem er die Raptors in den letzten fünf Jahren in die Playoffs geführt hatte – die erfolgreichste Serie in der Franchise-Geschichte. Die Pistons
legten einen super Start hin und gewannen ihre ersten vier Spiele, bevor sie bis zum 4. November die nächsten vier Spiele verloren. Das Schicksal der Mannschaft ist dieses Jahr weitgehend an das Spiel von Blake Griffin und Andre Drummond gebunden. Griffin, der am 29. Januar 2018 von den Pistons verpflichtet wurde, ist einer der Top-Stars der Liga, wenn er gesund ist. In seinem dritten Saisonspiel erzielte der fünfmalige All-Star mit 50 Punkten ein career-high beim Sieg gegen die 76ers. Drummond, ein All-Star in zwei der letzten drei Spielzeiten, hat bereits in drei Spiele mindestens 20 Punkten und 20 Rebounds erzielt. Reggie Jackson hat zwei verletzungsgeplagte Spielzeiten erlebt, nachdem er in der Saison 2015/16 einen Durchschnitt von 18,8 Punkten aufgelegt hatte. Wenn er gesund ist, gibt Jackson dem Team offensive Unterstützung aus dem Backcourt. Dies ist außerdem eine große Saison für den ehemaligen Erstrunden-Pick Stanley Johnson: der achte Pick von 2015 ist ein fähiger Verteidiger, der daran arbeitet, eine größere Bedrohung in der Offensive zu werden. Der Zweitrunden-Pick Bruce Brown ist bisher eine positive Überraschung, womit er sich bereits früh in seiner Karriere zwei Starting Five Einsätze erarbeitet hat. Der Rookie liefert solide Spielminuten von der Flügelposition

Über die Hornets:
Die Hornets haben mit James Borrego einen neuen Trainer. Borrego ist der zweite Hispanoamerikaner, der zum Vollzeit-NBA-Cheftrainer ernannt wurde. Er übernimmt einen Kader mit mehreren Überbleibseln einer Mannschaft, die in der Saison 2015-16 48 Spiele gewonnen hat. Es beginnt alles mit dem zweimaligen All-Star Kemba Walker, der sich von Saison zu Saison stetig verbessert. Walker hat mit durchschnittlich 28,0 Punkten einen fantastischen Start hingelegt (Stand: 4. November 2018). Begleitet wird er von Neuzugang Tony Parker, der nach 17 Saisons und vier Meisterschaften mit den Spurs bei Charlotte unterschrieben hat. Parker, der Borrego aus seiner gemeinsamen Zeit in San Antonio kennt, spielte in allen 17 seiner NBA-Saisons in den Playoffs. Nur vier Spieler können mehr Endrunden-Teilnahmen vorweisen: Karl Malone (19), John Stockton (19), Kareem Abdul-Jabbar (18) und Tim Duncan (18). Parker unterschrieb auch mit den Hornets, um mit seinem engen Freund und ehemaligen französischen Nationalmannschafts-Kollegen Nicolas Batum zusammen zu spielen. Charlotte baut auf den Guard Malik Monk, dem sie in seinem zweiten Jahr einen großen Sprung zutrauen. Monk ist ein dynamisches Offensivtalent, das in der Lage ist, eine echte Scoring-Unterstützung zu werden. Die Hornets halten außerdem große Stücke auf Rookie Miles Bridges, dem 12. Pick des NBA Drafts 2018.

Der Schlüssel zum Spiel: Dreh- und Angelpunkt der Pistons-Offensive ist Blake Griffin, der das Team sowohl im Scoring als auch bei den Assists anführt. Griffin hat eine exzellente Chemie mit Andre Drummond entwickelt, welcher im Hinblick auf Rebounds und Double-Doubles zur NBA-Spitze zählt. Die Hornets werden vor in der Offense vor allem auf Kemba Walker setzen. Walker hat seinem Repertoire einen starken Drei-Punkte-Wurf hinzugefügt und trifft zum ersten Mal in seiner Karriere über 40 Prozent aus der Tiefe. Charlotte ist immer noch dabei, eine konstante zweite Scoring-Option zu identifizieren. Malik Monk übernimmt bereits in seinem zweiten Jahr Verantwortung in der Offensive und ist bereits zweitbester Scorer der Hornets.

• Schon gewusst?:
1. Detroit–s Reggie Jackson und Charlottes Jeremy Lamb waren von 2011 bis 2012 Teamkollegen bei Oklahoma City Thunder.
2. Lamb und der Pistons-Center Andre Drummond waren während einer Saison am College in Connecticut Teamkollegen (2011-12).
3. Hornet Frank Kaminksy und Piston Jon Leuer spielten zusammen in Wisconsin.
4. Pistons Guard Ish Smith hat in seinen neun NBA-Saisons für 10 Teams gespielt, seit er 2010 Wake Forest verlassen hat.

• Pistons Team Leaders: Blake Griffin (28.6 ppg); Andre Drummond (15.4 rpg); Blake Griffin (4.5 apg)

• Hornets Team Leaders: Kemba Walker (28.0 ppg); Nicolas Batum (6.5 rpg); Kemba Walker (5.8 apg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.