Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Nichts sollen, nichts müssen – ein verlockender Gedanke

Wer sagt eigentlich, dass man immer etwas tun oder erleben muss, wo das süße Nichts-Tun doch so wohltuend und inspirierend sein kann. Das oberbayerische Hotel Traumschmiede sagt To-Do-Listen und Freizeitstress „pfiati“ und lädt seine Gäste zum Genuss-Kuscheln und zur Schneeflockerl Auszeit ein. Es ist ganz einfach: Sich Zeit nehmen für sich und seine(n) Liebste(n), in die warmen Federn kuscheln, einfach nur sein und sich verwöhnen lassen. Wärme und Charme – diese zwei Wohlfühlfaktoren kommen in der Traumschmiede-Atmosphäre groß heraus. Traditionelle oberbayerische Architektur ist vereint mit geradlinigen Formen und modernem Design. Die Einrichtung symbolisiert Heimat und Wohlgefühl. In dem „Dahoam“ zum Kuscheln, zum Schwelgen und Runterkommen gibt es das Traumschmiede-Wohnzimmer. Dort kommt man zum Frühstücken, für entspannte Morgen und gemütliche Abende zusammen. In Bettwäsche aus 100 Prozent persischer Baumwolle und auf bequemen Boxspringbetten erübrigt sich das Schäfchenzählen. 32 Zoll HD Flat Screens machen das Traumschmiede-Zimmer zum Heimkino. Exklusive Ausstattung zaubert aus den Bädern kleine, feine Spa´s. Und natürlich kommen die berühmte, bayrische Küche, „Hopfn und Moiz“ und feine Weine nicht zu kurz. Morgens wird das regionale Frühstücksbuffet angerichtet. Die Marmeladen sind hausgemacht, der Honig stammt von den Bienen der Oma, der Großmutter der Hotelchefin. Fast alle Produkte kommen von regionalen Lieferanten und Produzenten im Umkreis von zirka zehn Kilometern. „Fast wie dahoam“ lockt zwischendurch der gefüllte Selbstbedienungskühlschrank mit Getränken und Snacks. Wenn der große Hunger kommt, gibt es nur einen Weg – den in den Gasthof Raspl „Zur alten Schmiede“ direkt am Hotel. So gut wie alles, das auf die Teller kommt, wird in der Gasthausküche selbst gemacht. Kochen ist im Raspl noch ein Handwerk, und das schmeckt der Feinschmecker bei jedem Bissen: Ein gekonnter Mix aus bayrischer Tradition und internationaler Beef-Küche. Dazu gibt’s Biere von lokalen Brauereien und ausgewählte Weine von Spitzen-Winzern. Für den kleinen Absacker steht eine Auswahl an Spirituosen an der Barothek bereit. Wer bei so viel Gemütlichkeit an Weihnachten denkt, für den gibt es auch einen Tipp: Zwischen 26. November und 27. Dezember im Hotel Traumschmiede „weihnachteln“ – mit Glühwein und Platzerl, Christkindl-Geschenk, Genuss.Menüs – und vor allem ganz ohne Stress (3 Nächte ab 71 Euro pro Person und Nacht). Und eines ist bewiesen: Nach ein paar Tagen Nichts-tun und Seele-baumeln kehrt man produktiver und leistungsfähiger als je zuvor in den Alltag zurück.

Genuss-Kuscheln (bis 31.03.21)
Leistungen: 1 Übernachtung, regionales Frühstücks-Buffet, Begrüßungscocktail, Raspl´s Genuss.Küche, Flasche Prosecco – Preis p. P.: ab 59 Euro
Schneeflockerl Auszeit (01.11.20–21.03.21)
Leistungen: 4 Übernachtungen, regionales Genuss-Frühstück, Begrüßungscocktail, Raspl´s Genuss.Menü, Packerl Schnääflockerl Tää (Bio-Tee von Bioteaque) bei Anreise am Zimmer oder zum Mit-Nach-Hause-Nehmen – Preis p. P.: ab 71 Euro/Nacht

3.106 Zeichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.