Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

ORELEXPO-2020: In Russland wurde eine große Waffen- und Jagdzubehörausstellung veranstaltet

Vom 15. bis 18. Oktober 2020 fand in Moskau einer der weltweit größten internationale Ausstellung für Waffen und Jagdwaren „ORELEXPO“ statt. Über 130 Aussteller und 13200 Gäste haben teilgenommen.

„In den letzten Jahren haben russische Jagdzubehörhersteller große Fortschritte machen und sind nun gegenüber den besten Marken aus Europa und den USA wettbewerbsfähig. Dazu hat beispielsweise Rostech (russische Staatsgesellschaft) viel beigetragen, indem sie die Diversifizierung und Produktion der High-Tech-Erzeugnisse für den zivilen Bereich fördert. Die Pandemie hat dem Markt und dem Inlandstourismus, anschließend dem Jägertourismus, auch einen Impuls gegeben – es gibt immer mehr Geschäftsmöglichkeiten. Daher sind wir zuversichtlich, dass die Ausstellung in der Zukunft immer größere Aufmerksamkeit internationaler Partner für gemeinsame Projekte genießen wird“, sagte Michail Hubutia, Organisator der Ausstellung und Mitteilhaber des Infrastrukturprojekt VaRms.

Auf der Ausstellung haben sowohl kleine als auch große Hersteller der Schusswaffen sowie Munition und Jagdoptik ihre neuen Produkte vorgestellt. „Vor der Corona-Krise stellten wir meistens eine enge Auswahl an Hauptprodukten für den Export her, doch während der Pandemie haben wir ca. 40 neue Produkte vermarkt, die nie zuvor hergestellt oder positioniert worden sind“, so Michail Nenjukow, erster stellvertretender Generaldirektor für Betrieb und Produktionssystem der Kalaschnikow-Gruppe.

Neben dem klassischen Jagdzubehör wurden erstmals neue digitale Produkte ausgestellt. Eins davon ist VaRms, mit dem mithilfe von VR-Technologien virtuelle Tours durch Jagdbezirke und -Routen geführt, neue Produkte vorgestellt und Expertenhilfe geleistet werden können. Die Online-Version soll im Herbst 2021 realisiert werden.

Zudem wird in Moskau in den nächsten Jahren ein großes Infrastrukturprojekt realisiert. Neben Vertretungen der Hersteller werden auf der Fläche von ca. 10000 m2 Schießstände mit virtueller Realität den Nutzern ermöglichen, eine beliebige Waffe im digitalen Format zu testen und eine völlig realistische Simulation einer echten Jagd zu erleben.

Über 100 Referenten, inkl. Vertreter föderaler Ministerien, führender Waffenhersteller Vertretern der russischen Regionen, Jagd- und Schützengemeinschaften haben im Rahmen des Programms diskutiert, wie internationaler Tourismus und Geschäftsmöglichkeiten im Bereich weiter gefördert werden können.

Lilia Tschur-Trukhanovich, Direktorin der Abteilung für Entwicklung und Regulierung der Außenwirtschaftstätigkeit des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung der Russlands wies darauf hin, wie wichtig es sei, bürokratische Hindernisse abzubauen und das System zur Ausstellung elektronischer Visa weiter zu entwickeln. Diese Maßnahmen sollen Russland für internationale Touristen, insbesondere aus Europa, die sich für Jagd und Angeln interessieren, wesentlich attraktiver machen. Außerdem werden Jagd und Geschäfte in diesem Bereich vom russischen Ministerium für Umwelt aktiv unterstützt.

Russische Regionen entwickeln ebenfalls neue touristische Programme für internationale Jäger und unterschützen die Öffnung neuer Schießstände. So hat bei ORELEXPO die größte Region Russlands Sacha (Jakutien) ihr neues Programm vorgestellt, das mehr Touristen und die Jagd-Industrie in die Republik anlocken soll.

Die nächste ORELEXPO Ausstellung findet am 14-17. Oktober 2021 statt. Die Organisatoren hoffen, dass die Corona-Regeln schon völlig aufgehoben werden, damit internationale Teilnehmer die Veranstaltung in vollem Umfang genießen können.

Pressekontakt:

Kondakova Evgeniia
+ 7 916 930 90 77
kondakova@vincipr.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/150008/4760068
OTS: ORELEXPO

Original-Content von: ORELEXPO, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.