Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

PENNY DEL live bei MagentaSport – Köln verpasst zum Abschluss 4. Platz in der Nord-Gruppe / Kreis zur DEG-Pleitenserie: „Das ist nicht mein erstes Rodeo“/ Ustorf startet am Samstag den Nürnberger Weg

Knifflige Aufgaben für 2 große Namen des deutschen Eishockeys: Harold Kreis, Trainer der Düsseldorfer EG, und Stefan Ustorf, neuer sportlicher Leiter in Nürnberg, diskutieren im neuen MagentaSport Podcast „Die Eishockey Show“ über ihre Herausforderungen. Kreis sagt nach 6 DEG-Pleiten in Folge: „Das ist nicht mein erstes Rodeo.“ Ustorf muss nach nur insgesamt 4 Siegen der Ice Tigers aus einem gutgemeinten, einen erfolgreichen Weg gestalten. Einen klaren Vorsatz hat er schon. „Wenn ich Verantwortung übernehme, will ich auch die Entscheidungen treffen.“ Am Samstag können die Ice Tigers in der nächsten Phase der PENNY DEL gegen Iserlohn Roosters mit dem neuen Sportchef gleich loslegen. Zum Abschluss der Nord-Gruppe verpassten die Kölner Haie beim 1:3 gegen Wolfsburg den 4. Platz.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen des Spiels der Kölner Haie gegen die Grizzlys Wolfsburg und Passagen aus der“Eishockey Show“ – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Am Samstag starten die Duelle Nord gegen Süd mit der Partie Nürnberg Ice Tigers gegen Iserlohn Roosters – MagentaSport zeigt täglich den Playoff-Countdown live. Am 26. März auch erstmals wieder in der Konferenz.

Die Eishockey Show Folge 84, „Verzahnung“ mit Stefan Ustorf und Harold Kreis

Die Gastgeber Basti Schwele, Sascha Bandermann und Rick Goldmann erklären den Titel ihrer Ausgabe so: es gehe nicht darum, Löcher in Zähnen auszubohren und zu füllen. Bildlich gesprochen würde vor allem in Nürnberg eine Lücke gefüllt. Stefan Ustorf muss als neuer sportlicher Leiter die gebeutelten Ice Tigers wieder auf Kurs bringen. „Bist du daran interessiert diesen Weg zu gehen?“ wurde Stefan Ustorf im Vorgespräch mit Nürnbergs Boss Wolfgang Gastner gefragt. Er hat wohl ja gesagt und die Personal-Idee formuliert: „Erfahrene Imports, die bereit sind mit jungen Spielern zu arbeiten.“ Genaugenommen geht es jetzt schon um die Nürnberger Zukunftsplanung und dabei spielt einer eine ganz besondere Rolle: „Roman Kechter hat bei mir im Moment absolute Priorität“ Nach seinem Abschied bei den Eisbären hat Ustorf für seine Funktion eins gelernt: „Wenn ich Verantwortung übernehme, will ich auch die Entscheidungen treffen.“

Zahnschmerzen nach 6 Niederlagen in Folge und nur Vorletzter in der Nord-Gruppe? Keinesfalls, DEG-Trainer Harold Kreis sagt mit der Coolness eines Cowboys: „Das ist nicht mein erstes Rodeo.“ Im ersten Duell der Nord-Süd-Duelle empfängt die DEG den Zweiten EHC Red Bull München am Montag. Mehr von Kreis, Ustorf und zur Einstimmung auf die neue DEL-Spielrunde gibt´s hier in der Eishockey Show:

https://dieeishockeyshow.podigee.io/86-neue-episode

Stimmen zum Abschluss der Nord-Gruppe: Kölner Haie – Grizzlys Wolfsburg 1:3

Die Grizzlys Wolfsburg gewinnen das letzte Spiel der Hauptrunde in der PENNY DEL gegen die Kölner Haie. Durch den Sieg klettern die Grizzlys auf den 3. Tabellenplatz der Süd-Gruppe. Wolfsburgs Goalie Dustin Strahlmeier: „Wir haben heute einfach mal unser Spiel ein bisschen mehr gespielt, anstatt das Kölner Spiel, was die uns eigentlich immer gut aufgedrückt haben. Die Mannschaft hat supersolide defensiv gespielt. Wir waren auch sehr diszipliniert… Vorne haben wir halt die Chancen reingemacht… Es ist natürlich top, dass man die 3 Punkte hier mitnimmt, weil heute waren sie besonders wichtig.“

Köln verpasst indes den Sprung auf einen Playoff-Platz. Lucas Dumont nach dem Spiel: „Wolfsburg stand ein bisschen anders als am Freitag, aber im Endeffekt müssen wir es trotzdem schaffen, unser Spiel da durchzuspielen. Wir können uns nicht darauf verlassen, dass die Gegner sich nicht auf uns einstellen. Wir müssen nur unser Spiel durcharbeiten und so gewinnen.“

Die PENNY DEL Live bei MagentaSport

Samstag, 20.03.2021

Ab 17.15 Uhr: Nürnberg Ice Tigers – Iserlohn Roosters

Sonntag, 21.03.2021

Ab 14.15 Uhr: Straubing Tigers – Pinguins Bremerhaven

Ab 16.45 Uhr: Eisbären Berlin – Augsburger Panther

Ab 19.15 Uhr: Kölner Haie – Schwenninger Wild Wings

Montag, 22.03.2021

Ab 18.15 Uhr: Adler Mannheim – Grizzlys Wolfsburg, Düsseldorfer EG – EHC Red Bull München

Ab 20.15 Uhr: ERC Ingolstadt – Krefeld Pinguine

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.