Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Per Mertesacker bei NDR 2: „Alles anÖzil festzumachen, ist falsch“

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Per
Mertesacker hat nach dem schwachen Abschneiden des DFB-Teams bei der
Weltmeisterschaft in Russland den Umgang mit Mesut Özil kritisiert.
Im Radioprogramm NDR 2 sagte er:

„Alles an seiner Person festzumachen ist falsch. Ich glaube, es
ist ganz gut, dass er jetzt im Urlaub ist, dass er mal zurückblicken
kann. Ich denke, da ist er auch schon sehr selbstkritisch mit sich
und kann das gut einschätzen.“

Mertesacker, der nicht nur bei der Nationalmannschaft, sondern
auch bei Werder Bremen und dem FC Arsenal mit Mesut Özil
zusammengespielt hat, hat sich seinem ehemaligen Teamkollegen als
Gesprächspartner angeboten:

„Er weiß, dass er mich jederzeit anrufen und auf mich zählen kann.
Wir haben so lange zusammen gespielt und so viele tolle Sachen
erlebt. Aber ich glaube, es ist auch mal ganz gut, dass man mal
rauskommt aus der Fußball-Welt und mit Freunden und Familien die Zeit
verbringt. Da kann man am besten reflektieren. Und dann wünsche ich
ihm einen frischen Start in London und dass er sich auch wieder
empfehlen kann für die Nationalmannschaft.“

Dass Bundestrainer Joachim Löw im Amt bleibt, hält Mertesacker für
richtig – trotz des historisch schlechten Abschneidens des
Nationalteams bei der Weltmeisterschaft in Russland. Im NDR 2
Vormittag wies Mertesacker auf dessen Verdienste hin:

„Ich finde es super, dass er bleibt und weiß, was er für
Qualitäten hat, wie er sich auch entwickelt hat in den vergangenen
Jahren. Trotzdem muss sich jeder immer wieder neu erfinden“. Bei
dieser WM habe man erlebt, dass man nicht einfach zu einer WM fahren
und davon ausgehen könne, dass alles klappt, so der ehemalige
Nationalspieler.

In London erlebt Mertesacker derzeit, wie euphorisch die Engländer
zur WM nach Russland schauen, gerade vor dem WM-Halbfinale England –
Kroatien am heutigen Mittwochabend.

„Von daher gönne ich gerne. Die WM jetzt bringt natürlich
Euphorie, die Leute sind gut drauf. Man merkt das jetzt im täglichen
Umgang. Aber ich bin mir sicher, dass auch wir bald zurückkommen.“

Am 13. Oktober um 15.00 Uhr gibt Per Mertesacker sein
Abschiedsspiel bei seinem Heimat-Verein Hannover 96. Unter anderem
sind bei „Mertes Homecoming“ Thomas Rosicky, Michael Ballack und Tim
Wiese dabei. Die Erlöse fließen an die Per-Mertesacker-Stiftung, die
die soziale Integration von Kindern in der Region Hannover fördert.
Der Kartenvorverkauf hat Anfang der Woche begonnen.

Zitate frei bei Nennung der Quelle NDR

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Tel.: 040/4156-2312
Mail: l.louwien@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.