Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Pinzgauer Weihnachtsmärchen mit fünf Bergkristallen

Am Horizont die weiß glitzernden Zwei- und Dreitausender der Hohen Tauern und unten im Tal ein Bilderbuchdorf voller Salzburger Christkindl-Romantik: Wer den Advent im Wanderhotel Gassner in Neukirchen am Großvenediger verbringt, fühlt sich in Kindheitstage zurückversetzt.

Im Süden recken sich die mächtigsten Berge der Hohen Tauern in die Höhe, im Norden die Kitzbüheler Alpen mit ihren vielen Pistenkilometern – und die Wildkogel-Arena in Sichtweite vor der Haustüre. Das Wanderhotel Gass-ner**** liegt auf der Sonnenseite des Oberpinzgauer Salzachtales und an ei-nem von der Natur bevorzugten Platz. Die Geschwister Sonja und Hans-Peter Gassner führen ihr Traditionshaus mit viel Gespür und Sinn für echte Werte. Im Advent liegen wohltuende Ruhe und ein Schuss Romantik über dem Viersternehaus. Der Duft nach selbstgebackenen Lebkuchen, Vanillekipferln, Zimtsternen, Bratäpfeln und Kletzenbrot weckt schöne Erinnerungen – und bei den Kleinen die Vorfreude aufs Christkind. Nur in dieser besonderen Zeit tischt Küchenchef Hans-Peter Gassner das traditionelle Bachlkoch, ein typisches Pinzgauer Weihnachtsessen, auf.

Warten auf Christkind unter weißen Gipfeln

Gut gestärkt machen sich Wintergenießer zur Expedition durch den frisch gefallenen Schnee auf. Das Wanderhotel Gassner zählt zu den Österreichischen Wanderhotels mit fünf Bergkristallen. Winterwanderführerin Monika ist die Expertin, wenn es um die je nach Jahres- und Tageszeit besten Routen in den Nationalpark Hohe Tauern geht. Beispielsweise auf Schneeschuhen zur romantischen Ambrosiuskapelle auf dem Wildkogel. Oder ins Wildgerlostal in den Zweitausendern mit seinen Klammen und Seen, zum „tiefgefrorenen“ Untersulzbach-Wasserfall und zum mystischen Blausee im Obersulzbachtal. Die Romantik einer Winternacht erlebt man am Gipfel des Wildkogels, von dem sich die mit 14 Kilometern längste beleuchtete Rodelbahn der Welt ins Tal schlängelt, oder bei einer Fackelwanderung zu den Krimmler Wasserfällen. Rodeln, Schneeschuhe, Wanderstöcke und Rucksäcke kann man für solche Erlebnisse im Wanderhotel Gassner kostenlos ausleihen.

100 Prozent empfehlenswert

Danach ist eine Aufwärmrunde angesagt – und das neue Crystal Spa des Wanderhotels Gassner kommt dafür wie gerufen: Drinnen und draußen ste-hen nun 1.200 m² Fläche für den Wellnessgenuss zur Verfügung. Manche mögen’s heiß und kommen in der Zirben- oder Biosauna, in der Salzsauna, auf der Infrarotliege oder im Dampfbad auf ihre Wunschtemperatur. Für Entspannung auf ganz individuelle Art sind unsere Wohlfühlexperten da: egal, ob für ein ganz privates Dampfbad, ein Bergsalz-Peeling für ein samtweiches Hautgefühl, eine Aromaölmassage „mit allen Sinnen“ oder eine „durch und durch fit“-Massage. Im Blausee-Wasser des Farblicht-Indoor-Pools mit integriertem Whirlpool floatet man dann dem kulinarischen Highlight des Tages entgegen. Hans-Peter Gassner und Team leben täglich ihre kulinarische Kreativität aus und überraschen Feinschmecker mit Köstlichkeiten aus der eigenen Landwirtschaft und dem hoteleigenen Jagdrevier. „Nur zum Weiterempfehlen“ war das Fazit eines Gästepaares auf HolidayCheck, wo das Wanderhotel Gassner 100% Weiterempfehlungen (5,9 von 6 Punkten) verbucht. www.hotel-gassner.at

Christkindl Pauschale (19.12.–26.12.20)
Leistungen: 7 x Genuss-HP inkl. Galamenü mit Weihnachtsfeier am 24.12., 5 x geführte Schneeschuh- und Win-terwanderungen mit Winterwanderführerin Monika (gratis Rodel- und Schneeschuhverleih), neues CRYSTAL-SPA-Farblichthallenbad und Relax-Saunalandschaft. – Preis p. P.: ab 945 Euro

3.581 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.