Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Playoff-Viertelfinals live bei MagentaSport: Berlin kann morgen in Hamburg schon ins Halbfinale einziehen / „Schlampige und oberflächliche“ Bayern verlieren deutlich in Crailsheim, die mehr wollen

Crailsheim überrennt den FC Bayern (96:82) und feiert den 1. Playoff-Sieg in der Vereinsgeschichte. Das angekündigte „Statement setzen“ ist somit gelungen, ber dieser eine Sieg reicht den Crailsheimern nicht, wie Matchwinner Trae Bell-Haynes (34 Punkte) sagte: „Wir werden uns damit nicht zufriedengeben. Wir wollen die Serie gewinnen.“ Auch sein Coach war zwar glücklich, will aber noch mehr: „Unser Ziel ist es, die Serie zu gewinnen. Wir sind noch 2:1 hinten.“ Auf der Münchener Seite meinte ein unzufriedener Head Coach Andrea Trinchieri: „Wir waren nicht bereit. Wir waren schlampig und oberflächlich.“ Vor dem nächsten Spiel muss er schauen, „ob meine Spieler ein bisschen Stolz haben.“ Im 2. Spiel des Tages „demütigt“ Bamberg die Gäste aus Ludwigsburg (96:60) und sichert sich Spiel 4. Bambergs Chris Sengfelder sah die Dreier-Ausbeute als Erfolgsrezept: „Energie, Herz, Charakter.“ Sein Trainer stoppte jedoch die Euphorie: „Es ist ein normaler Sieg. Wir haben ein Spiel gewonnen und gehen jetzt weiter zum nächsten.“ Ludwigsburgs Trainer John Patrick sah eine komplett unzureichende Leistung seiner Spieler, zählte sie an: „Wir waren nicht bereit. Wir dachten, wenn wir nur erscheinen, würden wir gewinnen.“ Patrick hofft auf einen Lerneffekt: „Das war jetzt das 2. Mal in dieser Saison. Es ist vielleicht gut für uns.“

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der Wochenendspiele – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Morgen geht es weiter in den Playoffs mit den Hamburg Towers gegen ALBA Berlin (17.45 Uhr) und ratiopharm Ulm gegen EWE Baskets Oldenburg (20.15 Uhr) – live bei MagentaSport.

HAKRO Merlins Crailsheim – FC Bayern München 96:82

Trae Bell-Haynes führt die HAKRO Merlins Crailsheim zum 1. Playoff-Sieg in Spiel 3 gegen die Bayern. Mit 34 Punkten und einem Double-Double war er der herausragende Spieler der Partie. Der Matchwinner sagte: „Wir haben das 1. Spiel ein bisschen leicht hergegeben. Das 2. war ganz gut und da dachten wir, dass wir es gewinnen könnten… Heute wollten wir einfach rausgehen und ein Statement setzen. Wir wollten unser Spiel spielen und das haben wir über 40 Minuten gemacht.“ Ob ihn seine 11 Turnovers schmerzen: „Ich denke, in den Playoffs zählt nichts, außer der Sieg. Ich nehme 100 Turnovers, wenn wir jedes Spiel gewinnen. Natürlich muss ich das beim nächsten Spiel bereinigen. Aber solange wir Spiele gewinnen, mache ich mich dafür nicht fertig.“

Was man jetzt erwarten kann: „Wir werden uns damit nicht zufriedengeben. Wir wollen die Serie gewinnen… Wir werden uns steigern, denn es gibt noch viel, was wir besser machen können.“

Trainer Tuomas Iisalo, ob er heute sehr glücklich sei: „Ja, natürlich. Unser Ziel ist es, die Serie zu gewinnen. Wir sind noch 2:1 hinten. Wir haben ein Spiel gewonnen und jetzt beginnen wir mit den Vorbereitungen für das nächste Spiel. Es wird immer schwieriger.“

Was der Sieg für die Mannschaft bedeutet: „Die wichtigste Sache, besonders in dieser Saison, ist, welche Mannschaft will nach Hause gehen nach einer langen Saison und welche Mannschaft will noch spielen. Denn die haben diese Team-Chemie und etwas Besonderes. Wir haben dieses Besondere und das freut mich natürlich. Darum haben wir immer eine Chance in jedem Spiel.“

Der FC Bayern München ging in der gesamten Begegnung nicht einmal in Führung und verpassen den vorzeitigen Einzug in die Halbfinals. Head Coach Andrea Trinchieri nach dem Spiel: „Wir haben das Spiel in den ersten 5 Minuten des Spiels verloren. 100 Prozent. Wir waren nicht bereit zu konkurrieren, zu performen und Defense zu spielen. Wir waren schlampig, oberflächlich und Crailsheim hat ein gutes Spiel gespielt und den Sieg verdient.“

Worauf er jetzt den Fokus legt vor dem nächsten Spiel: „Zuerst muss ich schauen, ob meine Spieler ein bisschen Stolz haben.“

Crailsheims Geschäftsführer Martin Romig vor dem 1. Playoff-Heimspiel in der Geschichte des Vereins: „Ein sportlicher Meilenstein, aber leider ohne Zuschauer. Dafür sind unsere Jungs gut empfangen worden vor der Halle. Ein tolles Gefühl auf jeden Fall. Das schreit natürlich nach einer Wiederholung mit Zuschauern.“

Münchens Paul Zipser vor dem Spiel über seine guten Leistungen zuletzt: „Wir sind immer sehr fokussiert und setzt dann immer den Spieler ein, der gut drauf ist. Momentan treffe ich ganz gut und deswegen bekomme ich auch in vielen Situationen den Ball.“

Brose Bamberg – MHP Riesen Ludwigsburg 96:60

Brose Bamberg lässt im 3. Spiel der Serie überhaupt nichts anbrennen und wendet das vorzeitige Ausscheiden ab. Bambergs Trainer Johan Roijakkers schwappte dennoch nicht über vor Begeisterung: „Es ist ein normaler Sieg. Wir haben mit der richtigen Intensität angefangen. Wir haben unsere Dreier getroffen und das hat uns viel Vertrauen gegeben. Am Ende ist das Ergebnis total unwichtig. Wir haben ein Spiel gewonnen und gehen weiter zum nächsten Spiel… Ich bin schon beeindruckt von meinem Team, aber wir zeigen schon das ganze Jahr lang Charakter. Manchmal haben wir schlechte Spiele abgeliefert, aber wir haben immer reagiert.“

Chris Sengfelder über den Sieg: „Das war enorm wichtig für uns. Auf jeden Fall… Das Rezept heute war: Energie, Herz, Charakter. Wir wollten nicht untergehen und den Home-Court verteidigen. Das ist uns heute gelungen.“

Was jetzt auf Bamberg zukommt: „Die werden rauskommen und die werden Brennen. Aber wir müssen uns auf uns fokussieren und die gleiche Energie, die gleichen Rebounds und dieselbe Leidenschaft nochmal aufs Parkett bringen, wie wir es die letzten 2 Spiele geschafft haben.“

Ludwigsburgs Trainer John Patrick: „Wir waren nicht bereit. Wir dachten, wenn wir nur erscheinen, würden wir gewinnen. Bamberg war viel aggressiver und viel physischer. Wir waren nie wach. Vielleicht ist das gut für uns, denn wir haben gewarnt, wie gut Bamberg sein kann und heute waren die mindestens 40 Punkte besser.“

Ob es ihm vor dem Spiel schon aufgefallen ist, dass heute kein Fokus da war: „Das war das 2. Mal in dieser Saison. Beim Auswärtsspiel in Crailsheim waren wir auch so unkonzentriert. Es ist vielleicht gut für uns.“

Ob es eine Erklärung gibt: „Bamberg ist eine gute Mannschaft. Die haben Routiniers und sind sehr seriös. So müssen wir auch sein… Wir müssen ein bisschen mehr Respekt vor Bamberg haben und Gas geben.“ Tremmel Darden ergänzte: „Manchmal hat man so Situationen. Das passiert manchmal. Zum Glück zählt in den Playoffs nicht die Punktedifferenz… Wir haben ein weiteres Spiel. Wir müssen wieder frisch werden. Sowohl mental als auch physisch… Dann sind wir bereit am Dienstag.“

Bambergs Trainer Johan Roijakkers vor dem Spiel: „Wir müssen alles wieder machen, was wir im letzten Spiel gemacht haben. Wir müssen die Rebounds kontrollieren und wir dürfen nicht viele Turnovers haben… Und dann müssen unsere Dreier fallen.“

ALBA Berlin – Hamburg Towers 95:83

Der Favorit aus Berlin gewinnt auch das 2. Spiel der Serie gegen Hamburg und braucht nun nur noch einen Erfolg für den Einzug in das Halbfinale. Das nächste Spiel findet am Montag statt – ab 17.45 Uhr live bei MagentaSport. Kapitän Niels Giffey zum Spiel: „Die 1. Halbzeit war schon super knapp. Auch vom Stil, wie beide Mannschaften gespielt haben, war es enger. Am Ende waren wir irgendwie konstanter und haben das gut gemacht.“

Hamburgs T.J. Shorts: „Niemand mag es, zu verlieren. Aber ich mochte den Kampf von meinem Team. Wir sind zurückgekommen nach dem schwachen 1. Spiel und hab über die gesamte Zeit gekämpft. Wir hatten unsere Momente, aber am Ende des Tages hat ALBA gewonnen.“

EWE Baskets Oldenburg – ratiopharm Ulm 77:75

Mega-Krimi in Spiel 2 zwischen Oldenburg und Ulm. Rickey Paulding schnappt sich bei Gleichstand 6 Sekunden vor Schluss den Ball, läuft über das gesamte Feld und erzielt mit der Sirene die Siegpunkte für Oldenburg – der Ausgleich in der Serie. Am Montag steht Spiel 3 in Ulm an – ab 20.15 Uhr live bei MagentaSport. Der Matchwinner sagte nach dem Spiel: „Wir wussten, wenn die den Wurf verfehlen, müssen wir aggressiv sein und versuchen zu scoren. Ich wollte nur attackieren und vielleicht ein Foul ziehen. Aber ich war in der Lage, zum Korb zu kommen. In meinen jungen Jahren hätte ich ihn vielleicht mit einem Dunk gemacht, aber mit 38 reicht es auch mit einem Korbleger zum Sieg.“

Ulms Cameron Klark nach der bitteren Niederlage: „Wir haben den Freiwurf verworfen und Rickey hat ihn gerebounded. Wir konnten ihn dann nicht matchen und er macht den Korb zum Sieg. Da müssen wir einen viel besseren Job machen.“

Die easyCredit BBL-Playoffs LIVE bei MagentaSport

Montag, 24.05.2021

Ab 17.45 Uhr: Hamburg Towers – ALBA Berlin

Ab 20.15 Uhr: ratiopharm Ulm – EWE Baskets Oldenburg

Dienstag, 25.05.2021

Ab 18.15 Uhr: Brose Bamberg – MHP Riesen Ludwigsburg

Ab 20.15 Uhr: HAKRO Merlins Crailsheim – FC Bayern München

Mittwoch, 26.05.2021

Ab 18.45 Uhr: ratiopharm Ulm – EWE Baskets Oldenburg

Ab 20.15 Uhr: Hamburg Towers – ALBA Berlin

Donnerstag, 27.05.2021

Ab 18.15 Uhr: MHP Riesen Ludwigsburg – Brose Bamberg

Ab 20.15 Uhr: FC Bayern München – HAKRO Merlins Crailsheim

Freitag, 28.05.2021

Ab 18.45 Uhr: ALBA Berlin – Hamburg Towers

Ab 20.15 Uhr: EWE Baskets Oldenburg – ratiopharm Ulm

EuroLeague Final Four

Ab 17.45 Uhr: ZSKA Moskau – Anadolu Efes

Ab 20.45 Uhr: FC Barcelona – Mailand

Die easyCredit BBL-Playoffs LIVE bei MagentaSport

Samstag, 22.05.2021

Ab 17.45 Uhr: EWE Baskets Oldenburg – ratiopharm Ulm

Ab 20.15 Uhr: ALBA Berlin – Hamburg Towers

Sonntag, 23.05.2021

Ab 14.45 Uhr: Brose Bamberg – MHP Riesen Ludwigsburg

Ab 17.45 Uhr: HAKRO Merlins Crailsheim – FC Bayern München

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.