Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Preis der Deutschen Orchester-Stiftung für Staatsorchester Stuttgart und SWR Symphonieorchester (FOTO)

Die Deutsche Orchester-Stiftung zeichnet das SWR Symphonieorchester und das Staatsorchester Stuttgart im Rahmen der Preisverleihung „Preis Innovation 2020“ für die Etablierung der 1:1 Concerts aus

Mit der Verleihung des Sonderpreises würdigt die Deutsche Orchester-Stiftung das Engagement beider Orchester während des ersten Corona-Lockdowns im Frühsommer dieses Jahres. Der Preis ist mit 5.000 EUR dotiert und soll auf Wunsch beider Orchester dem Nothilfefond der Deutschen Orchestervereinigung für freiberufliche Musiker*innen zur Verfügung gestellt werden.

Die 1:1 Concerts basieren auf einer Idee der Performance-Künstlerin Marina Abramovic. In Anlehnung an deren Projekt „The Artist Is Present“ entwickelte die Flötistin Stephanie Winker das Format der 1:1 Concerts: Eine Person musiziert für genau eine/n Zuhörende/n, musikalische Intimität bei sicherem Abstand, ein persönliches Kunsterlebnis mit intensivem Blickkontakt. Das Konzept basiert auf den vier Säulen „Unterstützung der freischaffenden Szene“, „die Arbeit von Musikerinnen und Musikern ermöglichen“, „Live-Aufführungen realisieren“ und „neue Orte erschließen“.

Unterstützung freiberuflicher Musikerinnen und Musiker

Nahezu 1.900 1:1 Concerts gaben die Mitglieder des SWR Symphonieorchesters und des Staatsorchesters Stuttgart in der Zeit von Mai bis Juli 2020 – und unterstützten damit ihre durch die Corona-Krise in Not geratenen freischaffenden Kolleginnen und Kollegen, indem Zuhörende für den Nothilfefond der Deutschen Orchester-Stiftung spendeten, anstatt Eintrittsgelder zu entrichten.

Hanno Dönneweg, Orchestervorstand des SWR Symphonieorchesters: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Die 1:1 Concerts waren im ersten Lockdown ein Garant dafür, dass die Musik nicht in Gänze zum Erliegen kam. Darüber hinaus konnten wir mit diesen Konzerten zumindest einen kleinen Beitrag leisten, um die Not unserer freischaffenden Kolleginnen und Kollegen zu lindern.“

Der Orchestervorstand des Staatsorchesters: „Die 1:1 Concerts waren und sind eine Rettung in gleich zweierlei Hinsicht: einerseits für uns, um auch in schwierigen Zeiten den Kontakt zum Publikum und die Freude am Spiel nicht zu verlieren, andererseits aber auch für die vielen freiberuflichen Musiker*innen, die ihrer Einkünfte beraubt sind. Der Sonderpreis bestätigt uns in unserem Tun!“ Generalmusikdirektor Cornelius Meister: „Von den Freischaffenden hängt unser aller Zukunft ab. Der Preis ist für uns Freude und Ansporn, uns auch weiterhin für sie einzusetzen – in den 1:1 Concerts und anderswo.“

Mit dem „Preis Innovation“ würdigt die Deutsche Orchester-Stiftung neue Ansätze im Hinblick auf Konzertformate und Programme, die Ansprache neuer Zielgruppen wie auch den Bereich der Musikvermittlung oder des Ensemblemanagements.

Das Staatsorchester Stuttgart führt das Engagement für freischaffende Künstler*innen auch außerhalb der 1:1 Concerts fort: Unter dem Titel „Stuttgart goes live“ wird am heutigen 7. Dezember das 2. Sinfoniekonzert unter der musikalischen Leitung von Alondra de la Parra aus der Liederhalle zu Gunsten der Künstler*innen Soforthilfe Stuttgart gestreamt. Flankiert wird das Konzert von Livestreams des Pop-Büros Region Stuttgart ab 18.30 Uhr aus dem Kulturzentrum Merlin sowie des Club Kollektivs aus dem Climax Institutes Stuttgart ab 22 Uhr. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Alle Streams sind erreichbar über http://www.staatsoper-stuttgart.de/live .

Auch der SWR engagiert sich in vielfältiger Weise für freischaffende Musiker*innen. Mit der Programmaktion #Zusammenhalten für die Kultur verschafft der SWR in Not geratenen Musiker*innen auch weiterhin Auftrittsmöglichkeiten in den verschiedenen SWR Programmen. Ebenso unterstützte der SWR das Projekt „Klangspektrum BW“. Dabei entstand aus 1.000 eingesendeten Videos ein Musik-Clip mit einer Länge von 67,5 Stunden. All diese Aktivitäten finden sich gebündelt unter swr.de/fuer-euch-da.

Fotos über ARD-Foto.de

Weitere Informationen unter http://swr.li/swrclassic-ausgezeichnet-2020

Pressekontakt:

SWR Classic, Matthias Claudi, Tel. 0711 929 12219,
matthias.claudi@SWR.deStaatsoper Stuttgart, Johannes Lachermeier, Tel. 0711
2032 5964, johannes.lachermeier@staatstheater-stuttgart.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7169/4784612
OTS: SWR – Südwestrundfunk

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.