Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Pressemitteilung: Joe Nimble präsentiert Schuhinnovation: Regenerationssandale –recoverToes–

Bietigheim-Bissingen, 05. Mai 2021 – Es ist eine Innovation auf dem Schuhmarkt: Der Functional-Footwear-Spezialist Joe Nimble hat in Kooperation mit der Footwear Innovation Lab GmbH und dem globalen Chemieunternehmen Huntsman in nur einem halben Jahr Entwicklungszeit die erste Regenerationssandale für Läufer entwickelt. 
Die „recoverToes“ aus Polyurethan, die komplett in Deutschlands ehemaligen Zentrum der deutschen Schuhindustrie Pirmasens gefertigt wurden, sollen müde Füße nach dem Sport rehabilitieren. 

Das Konzept hinter den „recoverToes“ ist einfach: Bei körperlichen Aktivitäten wie Laufen, Wandern, einem intensiven Training oder einfach einem langen Tag auf den Beinen ermüden die Muskeln im Fuß, werden gereizt und verkrampfen. Die Recovery Sandale „recoverToes“ wurde nach biomechanischen Prinzipien entwickelt, um diese Symptome zu lindern und das Risiko laufbedingter Schmerzen und Verletzungen zu verringern. Wie eine Zahnspange optimieren die Sandalen die Ausrichtung der großen Zehen mit einem speziellen Fußbett, das die Zehen spreizt, um die Form und Struktur der Füße signifikant zu verbessern. Darüber hinaus verringern die „recoverToes“ den Druck auf die Fußsohle und stimulieren die Fußnervenenden, um die Durchblutung zu steigern. Mithilfe eines verstellbaren ToeRite®“-Zehenabstandshalter, der auf Joe Nimbles TOEFREEDOM®-Technologie basiert, lässt sich der große Zeh sukzessive gerade ausrichten. Auf diese Weise kann auch eine Hallux-Valgus-Fehlstellung konservativ verbessert werden.

Polyurethan von Huntsman als Basismaterial
Der Schuh besteht aus kompaktem sowie expandierendem Polyurethan. Das Material für die „recoverToes“-Sandalen liefert das Chemieunternehmen Huntsman: DALTOPED® Aqua PUR, ein Polyurethan mit geringer Dichte, wurde für die Herstellung des weichen Innenteils der Sandale verwendet. Für die äußere Oberfläche, die ein komplexes Design aufweist, adaptierten Huntsman und das Footwear Innovation Lab eine griffige Variante von DALTOPED® PUR, die mit dem Stemma RPU-Sprühkonzept arbeitet. „Mit diesem einzigartigen System lassen sich komplexe Bodendesigns realisieren, ohne dass man sich um mögliche Luftblasen sorgen muss, erklärt Johan Van Dyck, Global Polyurethanes Elastomers Applications Manager bei Huntsman. 

Empfohlen wurde das Material von der Footwear Innovation Lab GmbH, die zusammen mit Joe-Nimble-Geschäftsführer Sebastian Bär das Konzept für die „recoverToes“ in Rekordzeit verwirklichte. 

„Polyurethane werden häufig in Schuhen verwendet und sind dafür bekannt, leicht, flexibel, komfortabel und langlebig zu sein“, erklärt Joe-Nimble-Geschäftsführer Sebastian Bär. „Nachdem wir einen ersten Prototyp mit Footwear Innovation Lab hergestellt hatten, diskutierten wir ausführlich über die Eigenschaften, die die Sandalen haben sollten, und wie wir die Produktion am besten skalieren konnten. Da wir bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet hatten, empfahlen Footwear-Innovation-Lab CEO Jens Schmidt und sein Team Huntsman als unseren Materialpartner.“

Die „recoverToes“-Sandalen von Joe Nimble sind seit Mitte April in drei Farben online und in den Filialen von Bär in Deutschland zum Preis von 79 Euro erhältlich. Internationale Großhandelspartner – unter anderem in Skandinavien, USA und Tschechien – starten ihre Verkaufsaktionen im Mai. Die erste Charge der „recoverToes“-Sandalen wurde im ersten Quartal 2021 an Kunden ausgeliefert, nachdem eine Crowdfunding-Kampagne das Verbraucherinteresse getestet hatte. Die Kampagne sammelte innerhalb von vier Wochen 60.000 Euro ein und generierte mehr als 1.000 Vorbestellungen.

Mehr dazu auch auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=uYJv_C2YhiU sowie
unter https://www.joe-nimble.com/de/presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.