Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Radeln bis zum Horizont im Hotel Gutjahr

Im Salzburger Lammertal haben Radler sagenhafte 720 Kilometer Trails und 22 verschiedene Bike-Routen in allen Höhenlagen vor dem Lenker. Das Hotel Gutjahr in Abtenau stärkt Natursportlern mit perfekter Infrastruktur, Wellness pur und herzhafter Kulinarik den Rücken.

Die Möglichkeiten für Radfahrer und Mountainbiker könnten nicht besser sein, als vor der Haustür des Aktiv- und Wellnesshotel Gutjahr****S: Im Norden liegt das seenreiche Salzkammergut, im Osten der Dachstein, im Süden die Hohen Tauern und im Westen das Tennengebirge. Die landschaftliche Vielfalt eröffnet fordernde Passstraßen für Rennradfahrer und knackige Trails für Mountainbiker bis knapp unter die Dreitausender, aber ebenso „tankbare“ Ziele für E-Biker und leichte Familienrouten im Lammertal. Wo man auch auf Achse ist: An jeder Kurve locken neue Eindrücke und Ausblicke.

Radeln zum Bergpanorama-Strand

Zu den nahe liegenden Zielen zählt die nur zwei Kilometer entfernte Gutjahr-Alm im naturbelassenen Landschaftsschutzgebiet Egelsee. Oben stehen locker verstreut gemütliche Strandkörbe und Deckchairs vor den „Wellenbergen“ der Hohen Tauern. Die täglich geöffnete Gutjahr-Alm lässt vor dieser atemberaubenden Aussicht niemanden hungrig oder durstig zurück, bevor es weiter geht. Wer Kraft in den Waden hat, packt auch die Tour über den Pass Gschütt zum Hallstättersee (55 km) oder über die Postalm an den Wolfgangsee im Salzkammergut (35 km). Immer noch nicht ausgepowert? Dann steht auch der Tauernrunde nichts im Wege, die vom Wolfgangsee weiter bis in die Stadt Salzburg führt (85 km). Wer von Abtenau westwärts durch das Lammertal in die Pedale tritt, erreicht Salzburg auch über den Tauernradweg (45 km), oder in der Gegenrichtung die Großglockner Hochalpenstraße sowie die Krimmler Wasserfälle (115–145 km). Locker in Reichweite für Mountainbiker sind der Karkogel in Abtenau, das Tennengebirge und die Osterhorngruppe. Ambitionierte Biker stellen ihre Kondition bei der Dachstein- und der Watzmann-Hochkönigrunde oder bei einer dreitägigen Salzburger Almtour unter Beweis. Viele der Traumtouren um Abtenau sind GPS erfasst.

Wieder runter kommen nach dem Höhenrausch

Biker, die angesichts der Vielfalt an Möglichkeiten „ratlos“ sind, holen sich die besten Bike-Tipps an der Gutjahr-Hotelrezeption ab – alle jene, die „radlos“ sind, auch gleich ihren top-getunten Untersatz. Rennräder der Marke „Bulls Night Hawk“, Ultimate Carbon 26 Mountainbikes und neue E-Bikes stehen in der Garage zur Wahl. Für gut gelockerte Waden und aufgewärmte Muskeln ist der große Wellness- und Spa-Bereich im Hotel Gutjahr zuständig. Junior-Chefin Cornelia Gutjahr empfiehlt dort eine Bein- oder Ganzkörper-Massage und nach dem Bike-Tag zusätzlich den Gang in den Panorama-Saunabereich: Dort heizen die Bergsteiger-Sauna, Dampfbäder und die Luis-Trenker-Wärmekabine die Stimmung wohlig an. Nach ein paar Runden in der Pool-Area unter den glitzernden Swarovski-Kristallen ist auch der Kopf wieder bereit für neue Sinneseindrücke. Diese kommen aus der Gutjahr-Küche. Küchenchefin Barbara Gutjahr und Sohn Markus setzen auf gesunde, ausgewogene Ernährung auf Basis regionaler Lebensmittel. Hausherr Markus Gutjahr ergänzt mit passender Weinbegleitung aus der gut sortierten Vinothek. Das Aktiv- und Wellnesshotel Gutjahr steht für 50 Jahre Gastlichkeit und ist ein klimaaktiv-Partner, ausgezeichnet mit dem Umweltzeichen für Tourismus, dem Forum Wasserhygiene Award, dem Hygiene Check und dem EU Eco Label. Auf HolidayCheck gibt es 93 Prozent Weiterempfehlungen, auf booking.com hervorragende 9,0 Punkte. www.gutjahr.at

3.612 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.