Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Richtig vorbereitet: Die Reiseapotheke für Abenteuer in der Natur

Der Urlaub in der Natur hat sich in den vergangenen Jahren zu einem kleinen Trend im Bereich Tourismus entwickelt. Viele sind auf der Suche nach einer Möglichkeit, wie sie dem hektischen Alltag in der Stadt entfliehen können. Dort, wo die Handys vielleicht gar keinen Empfang mehr haben und Autos eine absolute Seltenheit sind, findet man wieder zu sich selbst und kann darüber hinaus die gute Luft und die kleinen und großen Wunder der Natur auf sich wirken lassen. Damit das Erlebnis Urlaub in der Natur ohne Probleme verläuft, sollte man aber auch mit einer entsprechenden Vorbereitung an das Thema gehen. Dazu gehört beispielsweise die richtige Reiseapotheke, mit der man für alle Eventualitäten gerüstet ist.

Was gehört in die Reiseapotheke für den Urlaub in der Natur?

Natürlich sollte man für den Fall der Fälle immer noch die Möglichkeit haben, die Außenwelt zu kontaktieren, wenn es um Verletzungen oder Probleme geht, die man nicht selbst behandeln kann. Klassischerweise sind Wanderausflüge oder Reisen über mehrere Tage in der Natur eher von kleinen Problemen geprägt oder eben davon, dass man es nicht mehr gewöhnt ist, so viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Das beginnt beispielsweise mit einer großen Auswahl an Blasenpflastern. Man sollte nicht unterschätzen, wie hoch die Belastung ist, wenn man mehrere Kilometer am Tag wandert. Das gilt gerade dann, wenn es sich um neue Schuhe handelt. Blasenpflaster und entsprechende Cremes sind eine Möglichkeit, wie man hier einer erste Versorgung sicherstellen kann.

Auch Hautprobleme können durchaus bei einem Besuch in der Natur auftreten. Dafür braucht es nicht einmal Kontakt mit den Pflanzen, schon das ungewohnte Umfeld könnte hier für die eine oder andere Irritation sorgen. Statt sofort auf harte Medikamente zur Behandlung zu setzen, sollte man sich an der eigenen Umgebung orientieren und eine Creme in der Apotheke haben, die auf natürliche Inhaltsstoffe setzt. Der Hype um CBD könnte hier genau richtig sein. Die CBD-Creme bietet nicht nur nachhaltige Produktion, sondern hat darüber hinaus in den verschiedensten Studien nachgewiesen, dass sie gegen typische Hautprobleme helfen kann – und das mit einem natürlichen Ansatz ohne die Nutzung harter Medikamente mit Nebenwirkungen.

Die richtige Vorbereitung für den Trip in die Natur

Natürlich sollte man auch ohne einen Blick auf die gesundheitliche Versorgung ausreichend gut für den Ausflug in die Natur vorbereitet sein. Gerade beim Wandern kann man von verschiedenen Wetterlagen überrascht sein. Ausreichend Wechselkleidung für unterschiedliche Temperaturen, Schutz gegen Feuchtigkeit und Kälte und erprobte Ausrüstung für den Schlaf sind dabei nur einige Punkte, an die man gedacht haben sollte. Es empfiehlt sich vor einem langen Trip in die Natur einmal alles in der eigenen Umgebung zu testen und sich nicht blind darauf zu verlassen, dass die Vorbereitung schon ausreichend sein wird. Mit ein wenig Planung, der richtigen Ausrüstung und einem guten Konzept wird der Ausflug in die Natur aber mit Sicherheit ein Erlebnis, an das man sich noch gerne erinnern wird. Gerade dabei wird man feststellen, wie viel es eigentlich vor der eigenen Haustür zu entdecken gibt.