Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Roberto Carlos exklusiv: Der globale Botschafter von Football for Friendship stellt sich den Fragen junger Teilnehmer aus der ganzen Welt

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler, mehrfache Champions League-Sieger und globale Botschafter des internationalen Kindersozialprogramms Football for Friendship (F4F) von Gazprom, Roberto Carlos, sprach in einer Exklusiv-Pressekonferenz mit jungen Spielern und jungen Reportern des Programms über sein Leben, seine Karriere und sein Engagement für F4F.

Roberto Carlos wurde als Spieler 2002 Weltmeister mit der brasilianischen Nationalmannschaft, gewann mit Real Madrid (https://de.wikipedia.org/wiki/Real_Madrid) dreimal die UEFA Champions League (https://de.wikipedia.org/wiki/UEFA_Champions_League). Derzeit ist er Jugendtrainer bei Real Madrid. Seit 2020 ist er zudem globaler Botschafter von Football for Friendship.

Befragt nach seinem berühmtesten Tor, führte er sein Freistoßtor im Juni 1997 gegen Frankreich (https://de.wikipedia.org/wiki/Franz%C3%B6sische_Fu%C3%9Fballnationalmannschaft) sowie sein spektakuläres Tor gegen den CD Teneriffa im Februar 1998 an. Die brasilianische Nationalmannschaft von 2002 und Real Madrid seien seine Lieblingsmannschaften.

Mit zwölf Jahren hätte er, der aus einer armen Familie stamme, Rechtsanwalt werden wollen. Doch dann sei alles schnell anders gekommen: Fußballkarriere in Brasilien, Nationalmannschaft, Einladung nach Europa. Seine Familie habe ihn immer unterstützt.

Alles auf seinem Lebensweg sei gut verlaufen, hätte ihn beruflich und persönlich vorangebracht. Angst habe er nie empfunden. Natürlich habe er Träume gehabt. Zum Beispiel den, seinen Eltern ein Haus bauen zu können. Teamwork sei eine wichtige Voraussetzung für Erfolg. An F4F finde er gut, dass sich so viele junge Menschen treffen und miteinander interagieren könnten.

Die neunte Saison von F4F findet vom 14. bis 29. Mai 2021 im digitalen Format statt. Junge Spieler im Alter von zwölf Jahren aus über 200 Ländern nehmen an der 2021 Football for Friendship eWorld Championship teil. Der Wettkampf wird auf dem Fußball-Simulator „F4F World“ ausgetragen.

Junge Journalisten berichten im Internationalen Kinderpressezentrum über die Ereignisse der neunten Saison von F4F und teilen mit ihren Freunden die wichtigsten Werte des Programms: Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Sieg, Traditionen und Ehre.

Link zum Video der Pressekonferenz: https://www.youtube.com/watch?v=mi6qD7wkhWA

Über Football for Friendship:

F4F besteht seit 2013. Es wird von Gazprom organisiert und von UEFF, FIFA und UNO unterstützt. In den vergangenen acht Spielzeiten haben etwa 15 000 Kinder und Jugendliche aus 211 Ländern und Regionen an dem Programm teilgenommen.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1502205/F4F_Gazprom_Logo.jpg

Original-Content von: Gazprom International Children–s Social Programme Football for Friendship, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.