Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

„RTL – Wir helfen Kindern“-Patin Sarah Connor: „Es ist so wertvoll, dass es Einrichtungen wie die RTL-Kinderhäuser gibt!“

Diesen Tag werden Cathleen (12) und die anderen
Kinder im RTL-Kinderhaus „Magda“ in Berlin-Lichtenberg nie vergessen.
Musikstar Sarah Connor ist da! Die erfolgreiche Sängerin möchte sich
als Patin von „RTL – Wir helfen Kindern“ persönlich ein Bild von der
Anlaufstelle für sozial benachteiligte Kinder machen. Einen ganzen
Tag hilft die Mutter von drei Kindern tatkräftig mit: Hausaufgaben
machen, ein gesundes Essen zubereiten, herumalbern oder einfach nur
zuhören. „Ich finde es hier im RTL-Kinderhaus sehr schön. Es ist so
wertvoll, dass es solche Einrichtungen gibt. Gerade für Kinder, die
kein liebevolles zu Hause haben, ist es wichtig, dass sie hier
Aufmerksamkeit, Unterstützung und auch ganz viel Wärme bekommen. Ich
habe gespürt, wie gerne die Kinder hierhin kommen, und wie sehr sie
sich auf die gemeinsame Zeit mit den Erziehern und den anderen Kids
freuen. Ich bin total überzeugt vom RTL-Kinderhaus und seinem
großartigen Angebot“, so die schwangere 36-Jährige, die jetzt
gemeinsam mit „RTL – Wir helfen Kindern“ gegen Kinderarmut in
Deutschland kämpft. „Dass so viele Kinder in unserer Heimat von Armut
betroffen sind, lässt mich natürlich nicht kalt. Darum ist es umso
wichtiger, dass sie in Einrichtungen wie dieser aufgefangen werden.
Hier spüren sie ein echtes Gemeinschaftsgefühl. Ich komme selbst aus
einer großen Familie und habe ganz bewusst auch eine eigene, große
Familie gegründet. Ich weiß, wie schön das ist, wenn man mit vielen
Geschwistern und mit Freunden am Tisch sitzt, wenn zu Hause was los
ist und nach der Schule jemand da ist, mit dem man reden kann.“

Besonders Cathleen genießt die Zeit mit Sarah Connor. Die
fröhliche 12-Jährige ist nicht nur großer Fan der Sängerin, sie weiß
auch, wie es ist, wenn eben niemand da ist, wenn man nach Hause
kommt. Die Mutter der Schülerin macht eine Ausbildung und hat nur
wenig Zeit für Cathleen und ihre vier Geschwister. Sarah Connor hat
viel Verständnis für die Situation von Cathleen und den anderen
Kindern: „Ich habe ja auch Kinder in dem Alter. Da sind feste Rituale
und Strukturen einfach wichtig. Die Kids müssen wissen, wann es etwas
zu essen gibt und wann Hausaufgaben gemacht werden. So gibt es auch
keine Diskussionen. Das ist die Bedingung, um hinterher spielen zu
können. So lernen sie sich selbst zu strukturieren und zu
organisieren. Darum stehe ich voll dahinter, wie hier im
RTL-Kinderhaus gearbeitet wird. Und das alles ohne Zwang und in einem
spaßigen Umfeld. Toll!“

Damit Schüler wie Cathleen – und noch viele mehr – auch in den
kommenden Jahren von dem Angebot der RTL-Kinderhäuser profitieren
können, setzt sich Sarah Connor nun mit viel Engagement ein.
Insgesamt 14 RTL-Kinderhäuser gibt es bereits in Deutschland. Fünf
davon werden von der Caritas betrieben. Damit diese Anlaufstellen
weiter betrieben und ausgebaut werden können, wird Sarah Connor beim
RTL-Spendenmarathon am 24. und 25. November die RTL-Zuschauer
aufrufen zu spenden.

Kampf gegen Kinderarmut in Deutschland – Die RTL-Kinderhäuser Seit
Frühjahr 2009 gibt es in Deutschland die RTL-Kinderhäuser. Beim
RTL-Spendenmarathon 2008 wurde zum ersten Mal für die Einrichtungen
gesammelt. Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick, RTL-Moderatorin
Birgit Schrowange, Schauspielerin Susan Sideropoulos, Formel
1-Rennfahrer Nico Rosberg, Musiker Xavier Naidoo,
Fußball-Nationaltorwart Manuel Neuer, RTL-Moderatorin Anett Möller,
TV-Anwalt Christopher Posch, Comedian Mario Barth und jetzt auch
Sängerin Sarah Connor: Sie alle engagieren sich als Projektpaten für
die Anlaufstellen für sozial benachteiligte Kinder. In den 14
bestehenden RTL-Kinderhäusern in Deutschland erhalten Schüler neben
einer ausgewogenen Mahlzeit auch Schulungen zum Thema gesunde
Ernährung, Hausaufgabenhilfe, liebevolle Betreuung und werden durch
kreative Spiel- und Bildungsangebote gefördert. Ziel von „RTL – Wir
helfen Kindern“ ist es, den Betrieb der RTL-Kinderhäuser langfristig
zu sichern und das Angebot bundesweit flächendeckend auszubauen.

Das RTL-Kinderhaus in Berlin-Lichtenberg Berlin-Lichtenberg ist
durch viele Plattenbausiedlungen geprägt, in denen viele
einkommensschwache, erwerbslose sowie kinderreiche Familien leben.
Der Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund liegt bei den
unter 18-Jährigen bei 45 Prozent und damit deutlich über dem
berlinweiten Durchschnitt. 52,9 Prozent der Kinder unter 15 Jahren
sind von staatlichen Transferleistungen (Hartz IV) betroffen. Das
RTL-Kinderhaus ist im Kinder- und Jugendzentrums „Magdalena“
integriert, das bereits 1997 gegründet wurde. Vor allem Themen wie
Migrationshintergrund, materielle Armut, Mangel an Mobilität und
Bildung prägen die Arbeit. Rund 30 Kinder und Jugendliche im Alter
von 12-21 Jahren nutzen täglich das Angebot. Sie werden neben
Hausaufgaben- und auch Bewerbungshilfe auch durch Angebote wie Tanz-,
Kreativ- und Medienprojekte, , das täglich stattfindende Kochprojekt
rund um gesunde Ernährung, eine Fußball-AG aber auch durch
Ferienreisen und Ausflüge gefördert.

Der Caritasverband

Als Verband der Freien Wohlfahrtspflege mischt sich der
Caritasverband in die sozialpolitische Diskussion ein und macht sich
für eine gerechte und solidarische Gesellschaft stark: Soziale
Probleme und deren Ursachen benennen, verborgene Not aufdecken und
als Anwalt derer auftreten, die ihre Interessen nicht effektiv selbst
vertreten können. Die Hilfe für Menschen in Not steht im Zentrum der
Caritasarbeit. In bundesweit rund 25.000 Einrichtungen und Diensten
erhalten sie Unterstützung und Rat bei der Bewältigung ihrer
Probleme. Die Angebote richten sich an alle Menschen, die sozial
benachteiligt sind – egal, welche Hautfarbe, Religion oder
Staatsangehörigkeit sie haben. Arbeitslose, Aids- oder Suchtkranke,
Wohnungslose, Strafgefangene, psychisch Kranke und Migranten nutzen
die offenen, ambulanten, teilstationären und stationären Dienste der
Caritas ebenso wie Familien, Kinder und Jugendliche, alte Menschen
oder solche mit Behinderung. Insgesamt sind es rund zwölf Millionen
im Jahr.

„RTL – Wir helfen Kindern“: Mehr als 143 Millionen Euro seit 1996
Seit 1996 engagiert sich RTL für Not leidende Kinder in Deutschland
und der ganzen Welt. In zahlreichen Aktionen wird das ganze Jahr
gesammelt. Sämtliche Kosten für Personal, Produktion und Verwaltung,
die rund um die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ entstehen,
trägt im Wesentlichen der Sender RTL Television. Auch die
erwirtschafteten Zinsen, dienen zur Deckung der bei der Stiftung
anfallenden Verwaltungskosten. So kann die „Stiftung RTL – Wir helfen
Kindern e.V.“ garantieren, dass jeder Cent der Spendengelder ohne
Abzug bei den Kinderhilfsprojekten ankommt. Dafür stehen „RTL – Wir
helfen Kindern“ und der RTL-Spendenmarathon seit 1996. Jedes Jahr
wird die Stiftung durch das Deutsche Zentralinstitut für Soziale
Fragen (DZI) geprüft und erhält Jahr für Jahr das begehrte
DZI-Spendensiegel. In den vergangenen Jahren konnten so mehr als 143
Millionen Euro gesammelt werden. „RTL – Wir helfen Kindern“ förderte
damit mehr als 150 Kinderhilfsprojekte. Zehntausenden Kindern in
Deutschland und aller Welt konnte so nachhaltig geholfen werden.
www.rtlwirhelfenkindern.de

Pressekontakt:
„RTL – Wir helfen Kindern“
Maren Mossig
Tel. 0221 78870305
mossig@diepressetanten.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.