Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

SALOMON 4 TRAILS vom 7. bis 10. Juli 2021

Vier Etappen von Imst nach Nauders

Kategorien: Trailrun und Hiking

Zahlreiche neue Trails

108 Kilometer und 6.800 HM im Aufstieg

2019er-Sieger Matthias Baur wieder dabei

Über 350 Starter*Innen aus 17 Nationen

Die Corona-Pause ist auch für die SALOMON 4Trails beendet. Nach dem eindrucksvollen Comeback im Jahr 2019 und der darauffolgenden Zwangspause im Jahr 2020 geht dieser ebenso einzigartige wie beliebte Etappenlauf für Trailrunner & Wanderer in die nächste Runde. Vom 07. bis 10. Juli 2021 machen sich rund 350 Athleten*innen auf den Weg Richtung Süden von Imst/Tirol nach Nauders, 1.400 m hoch gelegen und nur wenige Meter vor der Grenze zu Italien entfernt. Vier hochinteressante Etappen mit insgesamt 108 Kilometer und 6.800 Höhenmeter im Aufstieg sind zu bewältigen.

Die SALOMON 4Trails haben nichts von ihrem ursprünglichen Charakter eingebüßt. Es geht familiär zu, die Etappenlängen von maximal 28 Kilometer sind auch für Nicht-Profis machbar und die Strecken führen über zum Teil völlig unbekannte Trails – geradezu ideal für Einsteiger in die Welt der Etappenläufe. Für die Wanderer gibt es eine kleine Änderung: Auf vielfachen Wunsch entfällt die sportliche Wertung.

Das neue, moderne Konzept überzeugte beim Comeback von Seefeld/Tiro nach Imst/Tirol im Jahr 2019. Kürzere Etappen, mehr Speed, tolle Emotionen, neue Trails und wunderschöne Start- und Zielorte prägen auch 2021 das Event. Neu sind zum Beispiel die Etappenorte Wenns, Ried, Pfunds und Nauders, aber auch die Trails mit Blick auf den Kaunertal-Gletscher und in den Ötztaler Alpen.

4 Tage, 4 spannende Strecken

Der erste Tag führt von Imst nach Wenns (Pitztal) mit einer Länge von 26,0 Kilometern und 1.760 Höhenmetern im Aufstieg. Höchster Punkt ist der Anstieg zum Wannejöchl (2.497 m). Am zweiten Tag von Wenns (Pitztal) nach Ried im Oberinntal warten 25,7 Kilometer, 1.600 HM im Anstieg und grandiose Blicke ins Kaunertal. Die dritte Etappe von Ried im Oberinntal nach Pfunds geht über 28,6 Kilometern und 1.530 HM im Aufstieg. Das finale Teilstück von Pfunds nach Nauders ist nochmal 27,7 Kilometer lang. Mit dem Zadresjoch (2.391 m) wird der höchste Punkt erreicht.

Die Favoriten

Spannung pur ist auf der sportlichen Ebene garantierte. Mit Matthias Baur (Team Salomon) startet der Sieger der 2019er SALOMON 4Trails. Der 27-jährige Student aus Aalen will alles daransetzen, am Zielort in Nauders wieder ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Das dürfte allerdings auch für seine Teamkameraden Lukas Sörgel und Martin Mattle gelten. Der 25-jährige Sörgel gilt als eines der größten Talente der deutschen Trailrun-Szene. Er wurde vor zwei Jahren Fünfter, ein Platz hinter Martin Mattle. Der Local-Hero aus Imst ist natürlich hochmotiviert und will in diesem Jahr unbedingt eine Podestplatz erreichen.

Nr. vier in der Favoritenliste ist der Regensburger Korbinian Lehner, Sieger der Short-Distanz des Starkenberger Homerun 2020. Bei den Frauen dürfte kein Weg an Aoife Quigly vorbeigehen. Die Salomon-Athletin unterstrich ihre gute Form zuletzt mit Platz 19 beim ersten Rennen der Golden Trail Serie in Spanien.

Als Local Hero wird der Vorjahresachte Lukas Kocher (TrailMotion Tirol by Outdoorregion Imst) sicherlich besonders motiviert sein, in die Phalanx der Favoriten einzubrechen.

Mehr Informationen unter https://4trails.net/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.