Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

So erfinderisch wird die Erotikszene während der Pandemie

Langsam sinken die Fallzahlen, erste Betriebe öffnen wieder und ein Sommer mit etwas mehr Normalität scheint eine realistische Option zu sein. Auch für Erotikbetriebe wie Tabledance Bars rückt ein Neustart in greifbare Nähe – doch wie haben diese Etablissements die Krise bisher überstanden? Während einige Betriebe durch die Schließungen in die Knie gezwungen wurden und Insolvenz anmelden mussten, haben es kreative Köpfe in der Szene geschafft, dem totgeglaubten Geschäft mit einfallsreichen bis skurrilen Konzepten wenigstens ein bisschen Leben einzuhauchen. Im Folgenden stellen wird einige von ihnen vor.

Die Klassiker – sich neu erfinden oder auf Coronamodus schalten

Viele der Betriebe haben die Gelegenheit genutzt um umfangreiche Renovierungsmaßnahmen durchzuführen und sich neu zu erfinden. Von kleinen Veränderungen über eine neue Einrichtung bis hin zum kompletten Imagewandel war alles dabei. Einige Erotikbars wie der Femina Tabledance Club München haben auch den Besitzer gewechselt und warten nun darauf, sich in ganz neuer Form präsentieren zu können. Fans der erotischen Unterhaltung können sich jedenfalls auf jede Menge neue Einflüsse, innovative Konzepte und Neuerungen in der Szene freuen.

Auch sehr beliebt ist die temporäre Umgestaltung zu einem Corona-Testzentrum. Wo vorher Enthüllung und nackte Haut die Bühne beherrschten, stehen nun Verhüllung und Maskenpflicht auf dem Programm. Einige Stammgäste dürften sich erst einmal an den ungewohnt sterilen Anblick ihrer Lieblingsclubs gewöhnt haben müssen, ist die Atmosphäre doch normalerweise durch schummriges Licht und ein etwas verruchtes Ambiente geprägt. Stattdessen dominieren nun Schutzausrüstung, Testgerätschaften und medizinisches Personal das Bild. Doch wer weiß, vielleicht schaut sich die ein oder andere Performerin etwas ab und begeistert ihre Fans demnächst im sexy Krankenschwesterkostüm…

Fast Food für die Augen – der Drive Through Stripclub

Nicht nur die Gastronomie hat sich während der Pandemie darum bemüht, ihre Gäste mit Lieferkonzepten und improvisierten Drive-Throughs weiter zu versorgen. Was bis dahin eher von Fastfood-Ketten praktiziert wurde, war plötzlich die neue Norm und wurde vielerorts gut angenommen. Warum sollte das Konzept also nicht auch in anderen Bereichen der fleischlichen Gelüste Anklang finden?
So dachte sich der Bordellbetreiber des Etablissements “Lustra” aus Landshut, und bot im Mai 2020 als Sonderaktion einen Table Dance Drive Through an. Hier wurde besonders heiß serviert, denn auf die Besucher wartete eine Fahrt voller Erotik und Sexappeal. In einem großen Festzelt wurde eine Durchfahrt geschaffen, die links und rechts von kleinen Bühnen, teilweise mit Poledance-Stangen, gesäumt war. Dort performten professionelle Erotik-Tänzerinnen ihre anregende Show, während die Gäste sie aus sicherer Entfernung, aus dem Auto heraus, bewundern durften.

Tabledance hinter Plexiglas

Auch aus der Welt des Einzelhandels strömte Inspiration in den Erotikbereich. Die mittlerweile allgegenwärtigen Plexiglasscheiben schützen vor einer Tröpfcheninfektion und werden daher in vielen Geschäften eingesetzt. In der Hamburger Szenebar “Susis Showbar”, einem Tabledance Club auf der Reeperbahn, hat man sich daran orientiert und die Tänzerinnen in Plexiglas-Röhren auftreten lassen. Mit zusätzlicher Besucherbeschränkung durfte das Etablissement so zumindest für einige Zeit im Sommer 2020 öffnen. Durch die Trennwand war es den Gästen außerdem möglich, den sich räkelnden Schönheiten ungewohnt nahe zu kommen und so jedes Detail der Performance zu genießen.

Nun, da erste Zeichen einer baldigen Lockerung zu erkennen sind, machen sich die Stripclubs und Erotikeinrichtungen bereit für einen Neustart. Nach so langer Wartezeit brennen die Mitarbeiter darauf, endlich wieder in gewohnter Art und Weise auftreten zu können. Und auch die Fans sinnlicher Vergnügungen können es kaum noch erwarten, sich wieder in die welt der erotischen Unterhaltung zu stürzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.