Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Test Reiserücktritt-Versicherungen: Mal günstig, mal teuer: Doch nur wenige Versicherer decken auch Terrorrisiko ab

Terroranschläge sind für viele ein triftiger
Grund, vorerst nicht in die betroffenen Regionen zu reisen. Dennoch
tun sich die Reiseversicherungen schwer, das Terrorrisiko
mitzuversichern. Das zeigt ein Test von Reiserücktrittsversicherungen
der Zeitschrift REISE & PREISE in der Januarausgabe. Als einzige
Versicherung im Test haftet die Europ Assistance in diesem Fall
sowohl bei Nichtantritt einer Reise als auch bei einem Abbruch der
Reise. Storniert werden kann allerdings nur, wenn der Terroranschlag
im Umkreis von 200 km vom Urlaubsort stattfindet und wenn zwischen
Anschlag und Reiserücktritt nicht mehr als 14 Tage liegen.

In einem umfangreichen Test wurden Rahmenbedingungen und
Leistungen von neun Reiseversicherungen sowie deren Preise für
Policen von Einzelreisenden, Paaren und Familien verglichen, die
Urlaubsreisen für 1000 Euro, 2000 Euro und 4000 Euro versichern
wollten, und zwar für Einzelreisen wie für Jahresversicherungen.
Letztlich entscheidend für den Testsieg der Europ Assistance, die aus
dem Test als einzige Versicherung mit »sehr gut« hervorging, war das
insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Auf dem zweiten und
dritten Platz folgen Hanse Merkur und ERV mit der Testnote »gut«, die
ebenfalls sehr gute Konditionen, aber keine Absicherung bei Terror
haben. Das bieten neben der Europ Assistance nur noch die URV (nur
bei Reiserücktritt und Buchungen bis 31.3.18) und der ADAC (nur bei
Reiseabbruch). Die Allianz hat ebenfalls eine Versicherung bei
Terroranschlägen im Angebot, allerdings nur im Rahmen eines
Gesamtpakets, das neben Reiserücktritt und Abbruch auch eine
Reisekranken- und Gepäckversicherung beinhaltet, was einen ungleich
höheren Preis zur Folge hat und nicht Testgegenstand war.

Das Sparpotenzial ist enorm: Ein Paar beispielsweise, das eine
Reise im Wert von 2000 Euro absichern möchte, zahlt bei Hanse Merkur
EUR 74, bei der Allianz EUR 102. Bei teureren Reisen ist der
Preisunterschied noch sehr viel höher.

Am Ende, so die Redaktion REISE & PREISE, kommen Verbraucher an
einem aufwendigen Preisvergleich nicht vorbei. Die Versicherer haben
offenbar zumeist eine bevorzugte Zielgruppe im Visier, für die extra
gute Angebote gestrickt werden. So schnitt der ADAC, der nur
Jahresversicherungen anbietet, bei Alleinreisenden in der Kategorie
bis 1000 Euro sowie bei Paaren und Familien in der 2000-Euro-Klasse
auffallend gut ab. Die Hanse Merkur hatte bei Einzelversicherungen
ohne Selbstbeteiligung fast immer die besten Preise. Travel Secure,
ERV und Europ Assistance empfehlen sich als Jahresversicherung bei
teureren Reisen. Die Allianz liegt bei 4000 Euro teuren Reisen viel
weiter vorn als bei Urlaubsreisen der unteren Preisklassen.

Pensionäre müssen z. T. sehr viel höhere Prämien zahlen. In der
Regel fahren sie am günstigsten, wenn sie Einzelreisen versichern, z.
B. bei der Hanse Merkur, wo es für Einzelreisen keine Altersgrenze
gibt. Die Tester geben den Rat, sich nicht zum Abschluss einer
Reiserücktrittsversicherung drängen zu lassen, etwa von den
Warnhinweisen auf Reise- und Flugportalen. Zum einen sind die Policen
beim Versicherer weitaus günstiger, zum anderen lassen sich
Rücktrittsversicherungen i. d. R. bis zu 30 Tage vor Reiseantritt
abschließen, bei Last-Minute-Reisen sogar ein bis fünf Tage vor
Abreise. Ferner sollten Verbraucher immer die Preise für Einzel- und
Jahresversicherungen vergleichen, denn die Dauerpolice ist vielfach
sogar günstiger als eine einzeln versicherte Reise.

Den vollständigen Testbericht enthält das aktuelle Heft von REISE
& PREISE. Auf www.REISE-PREISE.de ist ein Zielgruppen-Preisvergleich
hinterlegt, der die individuelle Situation berücksichtigt und die
Policen nach Preisen sortiert.

Pressekontakt:
Oliver Kühn: Oliver.Kuehn@REISE-PREISE.de, Tel. 04161-71690

Original-Content von: REISE & PREISE Verlags GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.