Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Traditionsmannschaften in der Flens-Arena im Januar 2018

Die Winterpause bedeutet für hartgesottene Fußballfans nichts Gutes. Umso besser, dass es wenigstens die traditionellen Hallenturniere gibt, bei denen die Traditionsmannschaften vieler Bundesligavereine mit prominentem Kader gegen den Ball treten.
Diesmal geht es um den Sparda-Bank-Cup. Gekickt wird auf dem Kunstrasenspielfeld in der Flens-Arena. Bei diesem Hallen-Tempel handelt es sich um eine Mehrzweckhalle im Stadtteil Sandberg, die in erster Linie als Austragungsort der Handballspiele der SG Flensburg-Handewitt dient, aber auch als Location für Konzerte, Messen, Bälle, Tagungen oder Hochzeiten genutzt werden kann, da die Arena mit einem variierenden Bestuhlungsplan ausgestattet ist. So kann die Reihenbestuhlung dem Event angepasst werden. Durch das vielfältige Raumangebot besteht die Möglichkeit unterschiedlichste Veranstaltungen von 50 bis 6.300 Besuchern umzusetzen. Die Arena befindet sich auf dem Hochschulcampus der Flensburger Universität, ungefähr 2 Kilometer von der Flensburger Innenstadt entfernt.
Die Halle öffnet am Sonntag, 14 Januar 2018 um 14.00 Uhr. Zwischen 14.30 und 20.00 Uhr werden dann der HSV, der VfL Wolfsburg, Werder, Bayer Leverkusen, Holstein Kiel und der 1. FC Köln mit Budenzauber der Extraklasse für beste Unterhaltung sorgen. Mit von der Partie sind wahre Fußball-Legenden, unter anderem Nowotny, Scherz, Präger, Ailton und Stefan Schnoor, Ex-Profi und aktuell Sportdirektor des Nord-Regionalligisten VfB Lübeck.
Gespielt wird zunächst in zwei Dreiergruppen, wobei die Ersten und Zweiten der beiden Gruppen über Kreuz die Halbfinals bestreiten. In der Vorrunde beträgt die Spielzeit jeweils zweimal zehn Minuten und zweimal zwölf Minuten im Finale.
Die Gruppen wurden bereits offiziell ausgelost. In Gruppe A trifft die Traditionself von Bayer Leverkusen auf Werder Bremen und den VfL Wolfsburg. In der zweiten Gruppe kicken der 1. FC Köln, Holstein und der HSV um den Einzug ins Halbfinale.
Dem Event stehen auch diesmal Sponsoren, die dem Turnier den Namen geben, zur Verfügung. Ferner wird das Ereignis in diesem Jahr auch von Online Casino DrückGlück unterstützt. Für hartgesottene Fußballfans, die leider nicht vor Ort dabei sein können, überträgt Sport 1 das Legenden-Turnier fünf Stunden live im Free-TV. Darüber hinaus können sie das Turnier online via Smartphone oder Tablet live verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.