Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Trotz Coronakrise: Mehrheit der Radreisenden will noch dieses Jahr ihre geplante Tour unternehmen – das ergibt Umfrage der Radreisen-Datenbank

Trotz der Corona-Krise und den anhaltenden Reisebeschränkungen sind Radtouristinnen und -touristen weiterhin entschlossen, in diesem Jahr noch eine Radreise anzutreten.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Radreisen-Datenbank, Deutschlands größte Datenbank für Fahrradreisen, Anfang April 2020 durchgeführt hat.

„Nach dem positiven Start der diesjährigen Saison mit steigenden Buchungszahlen ist es in der aktuellen Situation de facto unmöglich, die weitere Entwicklung des Radreisegeschäfts abzusehen“, sagt Ingo Mielke, Gründer und Geschäftsführer der Radreisen-Datenbank. Darum hat er ein Stimmungsbild ermittelt und 1500 Reisende befragt.

Das Ergebnis zeigt: Die meisten Befragten sind entschlossen, ihre Reisepläne umzusetzen. Allerdings halten sie sich mit einer konkreten Planung noch zurück. 90 Prozent der Befragten können sich vorstellen, in diesem Jahr eine mehrtägige Radreise zu unternehmen.

Über 70 Prozent der Befragten hatten für 2020 eine Fahrradreise geplant. Von ihnen möchten 80 Prozent die Reise dieses Jahr auch noch unternehmen.

Fast 80 Prozent der insgesamt gebuchten Radreisepläne sind noch nicht aufgehoben worden. Die Gründe: ihr Beginn liegt nach dem Zeitpunkt der allgemeinen Reisewarnungen, oder weil sie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wurden.

Konkrete Planungen auf später verschoben

So hoch die Reisebereitschaft der Radler für 2020 ist, so zögerlich verhalten die Reisenden sich momentan bei der Planung. Die Hälfte der Befragten, die für dieses Jahr eine Reise geplant hatten, werden erst nach Aufhebung der weltweiten Reisewarnung damit beginnen, ihren Urlaub konkret zu planen.

Zusätzlich befragt wurden 150 Radreiseveranstalter. Hier konnten bei der Mehrheit der Veranstalter 10% der Fahrradreisen auf einen späteren Termin umgebucht werden. Veranstalter mit bis zu 25 Radreisen im Programm zeigten einen höheren Umbuchungserfolg.

Die Radreisen Datenbank bietet seit 1997 ein umfangreiche Informationsplattform für Fahrradreisen und Radurlaub.

Pressekontakt:

Die Radreisen-Datenbank
Ingo Mielke
0163/6932236
info@fahrradreisen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/75044/4577114
OTS: Die Radreisen-Datenbank

Original-Content von: Die Radreisen-Datenbank, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.