Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Veranstaltungstipp fürs Wochenende: Maker Faire Hannover / Das bunte Mitmach-Festival für die ganze Familie (FOTO)

Eintauchen in die Welt der Erfindungen: Am 15. und 16. September
öffnet die Maker Faire im HCC von 10 bis 18 Uhr wieder ihre Türen.
Zum 6. Mal treffen sich in der Niedersachsen- und Eilenriedehalle
sowie im Stadtpark rund 900 Bastler, Künstler und Erfinder. Auch
einige Firmen, wie etwa Nintendo, Conrad, phaeno, die Autostadt oder
hannoverimpuls, bringen spannende Projekte mit: Robotik, Elektronik,
Kunst, Handwerk und Handarbeit – das Programm ist vielfältig und
nachhaltig, Mitmachen ausdrücklich erlaubt.

Lampen oder Badekugeln selbst herstellen, Roboter bauen und
programmieren, schmieden, schweißen oder löten lernen oder einfach
nur staunen – auf der Maker Faire ist alles möglich: etwa ein eigenes
Plüschmonster fertigen, einen Flipper bauen, Holzbrettchen gestalten
oder E-Board fahren, eine irische Flöte basteln oder die PC-Tastatur
zum Klingen bringen. Sowohl an den Ständen als auch in Workshops
können sich große und kleine Besucherinnen und Besucher ausprobieren.

Cosplayer, Steampunker und Star-Wars-Fans erhalten in ihren
Kostümen freien Eintritt und können die Maker Faire noch ein bisschen
bunter machen. In den Hallen trifft man umher wuselnde R2D2-Droiden
und in einer Arena treten die Schaukampf-Roboter der Mad Metal
Machines gegeneinander an.

Es gibt einen YouTuber Meet-Up-Point, an dem sich bekannte Maker
denFragen der Besucher stellen. Mit dabei ist u.a. Hassan Abu-Izmero,
der als HABU regelmäßig über 130.000 Abonnenten mit seinen Videos
unterhält. Außerdem reist Lukas Jenni aka Jenni.Swiss extra mit
seinem Maker-Truck aus der Schweiz an.

Als Haupt-Acts sind in diesem Jahr „Rustang Sally“ und
„Clampasaurus“ vom britischen Upcycle-Künstler Joe Rush dabei.
Weitere Highlights sind die Erfindungen der Gifhorner Rentner Otto
Troppmann und Winfried Ruloffs, die mit ihren Ideen schon in
zahlreichen TV-Beiträgen zu sehen waren, sowie ein
Stratosphären-Ballon, der mit Experimenten bis an den Rand des
Weltalls fliegen wird.

Verschiedenste Vorträge runden das Programm der DIY-Messe ab.
Peter König vom Make-Magazin bietet einen Einstieg in die
3D-Konstruktion mit Tinkercraft, die Abenteuerzwillinge Paul und
Hansen Hoepner erzählen von ihrem Plan, Alaska mit einem
pedalbetriebenen Amphibienfahrzeug zu durchqueren, und der YouTuber
„Mayer Makes“ berichtet, wie er es geschafft hat, sein Hobby zum
Beruf zu machen.

Verschiedene Streetfood-Anbieter verwöhnen mit kulinarischen
Genüssen und talentierte Singer/Songwriter sorgen für eine
musikalische Untermalung.

Infos zum familienfreundlichen Festival gibt–s auf der Webseite
www.maker-faire.de/hannover. Hier erfährt man auch, welche Maker
ausstellen, wann welche Vorträge und Workshops starten und ob sie
anmeldepflichtig sind. Tickets gibt es ab 10 Euro an der Tageskasse.
Kinder unter 6 Jahre sind frei.

Presseakkreditierungen: Unter bit.ly/2B6rnEu können sich
Pressevertreter (auch Blogger, YouTuber und Jugend- und
Schülerpresse) anmelden.

Die Maker Faire Hannover ist eine unabhängig organisierte
Veranstaltung unter der Lizenz von Maker Media, Inc.

Die Maker Faire Hannover steht unter der Schirmherrschaft des
Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Alle Maker Faires in D/A/CH werden vom deutschsprachigen Make
Magazin präsentiert.

Pressekontakt:
Heise Medien
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sylke Wilde
0511 5352-290
sy@heise.de

Original-Content von: Make, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.