Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Vinschger Herbst am Sonnenberg und unter dem Stilfserjoch

Im Herbst bekennt der Vinschgau Farbe – von Lärchengelb über Weinrot bis zum tiefsten Himmelblau. Der erste Schnee auf den Dreitausendern bildet dazu den reizvollen Kontrast. Gemeinsam mit den Gastgebern vom Vinschgerhof geht es hinauf zu aussichtsreichen Gipfeln ringsum.

Der Vinschgerhof zählt zu den besten Südtiroler Wanderhotels mit vier Bergkristallen. Er liegt in Schlanders, in der Mitte des 70 Kilometer langen Südtiroler Vinschgaus, und stellt seinen Gästen fünf geführte Wanderungen pro Woche in Aussicht. Es gibt eine Wanderbibliothek und Tourenkarten im Haus, ebenso Leih-Rucksäcke und Teleskopstöcke, um auch auf eigene Faust losstarten zu können. Mit über 300 Sonnentagen im Jahr zählt das Tal zwischen Reschensee und Meran zu den sonnenreichsten Regionen im Alpenraum. Dazwischen spannt sich ein dichtes Netz an Wander- und Bergwegen vom Tal über die die leicht gängigen Waalwege an den Hängen bis zu den anspruchsvollen Gipfeln im Nationalpark Stilfserjoch knapp an der 4.000er-Marke.

Wandern unter der milden Herbstsonne

Am Vinschger Sonnenberg und am Nörderberg nördlich und südlich der Etsch gibt es unzählige leichte Höhenwanderungen, die mit traumhaften Aussichten auf die Adamello-Gruppe, die Dolomiten, die Ötztaler Alpen und die Gipfel des Engadins punkten. Gemeinsam mit Marilena und Ueli vom Vinschgerhof wird das Wandern am Vinschger Sonnenberg (13.09.–01.11.20) zum geselligen Naturerlebnis. Ziele sind die Tarscher und die Latscher Alm, zu denen man sich mit den Bergbahnen einige Höhenmeter sparen kann. Oder zum Vinschger Höhenweg, der sich über 100 Kilometer am Sonnenberg entlang vom Schloss Juval am Eingang des Schnalstales bis zur Quelle der Etsch erstreckt. Eine „Etage höher“ bewegt man sich im Nationalpark Stilfserjoch (23.08.–14.09.20) mit „Förster a. D.“ Hans, der jahrzehntelang in dem Schutzgebiet sein Revier hatte. Mit stets einer Geschichte auf den Lippen, bringt er seine Begleiter zu den schönsten Plätzen in dem hochalpinen Schutzgebiet um die Ortler-Cevedale-Gruppe.

Auftanken in der Vista Wohlfühloase

Heimgekehrt ins Hotel werden zuerst einmal die Füße hochgelagert – und zwar im vierten Stock des Hauses. Dort liegt die Vista Wohlfühloase, in der man bei einem Saunagang, im Sky Whirlpool, in den Ruhe- und Behandlungsräumen den Blick über die Vinschger Berge schweifen lassen kann. Der Panoramablick ist einfach überwältigend. Eine Sportmassage, eine Beinpackung mit Latschenkiefer macht danach fit für den nächsten Tag in den Bergen. Auch bei ein paar Runden im Indoor-Pool unter der Glaskuppel floatet der Muskelkater einfach davon. Der „Schwebezustand“ lässt sich verlängern, wenn man das Restaurant des Vinschgerhofes aufsucht. Dort sorgen Chefkoch Peter und sein junges Team für kulinarische Hochgefühle. Nach einem erlebnis- und genussreichen Tag schläft man wunderbar in den schlicht-modernen Comfort-Zimmern und Junior-Suiten, die mit viel Holz und gedämpften Farben für ein wohliges Raumklima sorgen. www.vinschgerhof.com

Wandern am Vinschger Sonnenberg (13.09.–01.11.20)
7 x HP inkl. Wanderservice und Fahrradverleih (?), – Panorama-Wellnessbereich mit Ruheraum, Finnensauna, Dampfbad, Kneippbecken. Hallenschwimmbad mit direktem Zugang zur Liegewiese. – Preis p. P.: ab 675 Euro

Nationalpark Stilfserjoch – einmalige Natur erleben! (23.08.–14.09.20)
7 x HP inkl. Wanderservice und Fahrradverleih (?), – Panorama-Wellnessbereich mit Ruheraum, Finnensauna, Dampfbad, Kneippbecken. Hallenschwimmbad mit direktem Zugang zur Liegewiese. – Preis p. P.: ab 616 Euro

3.578 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.