Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

„Von Triest nach Mailand“: 3sat zeigt Dokuüber „Italiens faszinierende Wasserwelten“ (FOTO)

Montag, 17. September 2018, 20.15 Uhr
Erstausstrahlung

Italiens Wasserwege sind abwechslungsreich und voller Geschichte.
Die Dokumentation „Von Triest nach Mailand – Italiens faszinierende
Wasserwelten“ von Hermann Peseckas und Stefan Sternad, die 3sat am
Montag, 17. September 2018, 20.15 Uhr, in Erstausstrahlung zeigt,
unternimmt eine Reise entlang der vielseitigen Wasserwege
Oberitaliens.

Einer der interessantesten Wasserwege Italiens beginnt am Lago
Maggiore, wo der Fluss Ticino entspringt. Über diesen Strom und den
Naviglio Grande wurde einst der Marmor für den Dom von Mailand per
Schiff bis vor die Haustür des Gotteshauses transportiert. Vor der
Erfindung der Eisenbahn waren Wasserstraßen die günstigsten und
wichtigsten Transportwege Europas. Ab Ende des 19. Jahrhunderts
verschwanden die Kanäle sukzessive. Wo einst Kanäle entlangführten,
staut sich heute der Straßenverkehr.

Über den Fluss Mincio geht die Reise direkt in die Geschichte der
österreichisch-ungarischen Monarchie: 1815, nach dem Wiener Kongress,
gründeten die Habsburger das Königreich Lombardo-Venetien als Teil
ihres riesigen Reiches. Damit wurde Venedig mitsamt seiner Marine
österreichisch. Die Habsburger investierten große Summen in die
Kanäle und bauten in Oberitalien das Wasserverkehrsnetz aus. Als der
Hafen von Venedig zunehmend an Bedeutung verlor, wurde Triest zum
Haupthafen der k.-u.-k.-Monarchie.

Vom Gardasee aus geht die Reise über den Mincio weiter zum Po, der
gemächlich und breit seinen Weg nimmt. Der Fluss fließt auch an
Ferrara entlang. Schiffsverkehr gibt es hier trotz der großen und gut
gewarteten Schleusenanlagen seit Langem nicht mehr. Südlich von
Chioggia fließen auf wenigen Kilometern die Flüsse Etsch, Brenta und
Po in die Adria. Dieses Flussdelta ist heute ein riesiges
Naturschutzgebiet. Die Litoranea Veneta ist einer der schönsten
Wasserwege Oberitaliens: Sie führt von Grado direkt nach Venedig. Im
Anschluss, um 21.05 Uhr, folgt die Dokumentation „Oberitaliens
vergessene Wasserwege“.

Weitere Informationen und die Dokumentation als Video-Stream unter
https://ly.zdf.de/WJq/

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/vontriest

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.