Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Von Wembley 66 zu den Leiden des Jogi Löw / Oskar Becks Geschichten zu 50 Jahren Sport erscheinen als Buch

Sportgeschichten sind Zeitgeschichte. In seinem Buch „Und alles wegen Ali“ beschreibt der Sportjournalist und Kolumnist Oskar Beck Begegnungen und Begebenheiten aus eine halben Jahrhundert Sport. Er wirft mit seinen Porträts, Erzählungen und Kolumnen einen kritisch-unbestechlichen, aber auch augenzwinkernden Blick auf die Entwicklung von Sport und Gesellschaft.

Okar Becks Buch „Und alles wegen Ali“ ist eine Zeitreise. Er lässt den Leser noch einmal teilhaben an den großen Gefühlen und den Sportereignissen der Vergangenheit. Die Porträts und Geschichten reichen vom ersten Nachkriegs-Länderspiel im Fußball gegen die Schweiz über den olympischen Auftritt von Black Power 1968, die großen WM-Dramen und Tragödien und die Wunderkinder Steffi Graf und Boris Becker bis zu den jüngsten Leiden des Joachim Löw.

Geschichten von menschlicher Größe

Ob Fritz Walter oder Franz Beckenbauer, Uli Hoeneß und Paul Breitner, ob Maradona, Messi oder Cristiano Ronaldo: Beck spannt mit seinen Geschichten einen weiten sporthistorischen Bogen. Vom Auftritt des jungen Pele bis zu den Tattoos von Beckham und Sergio Ramos ist es sporthistorisch und auch gesellschaftlich ein langer Weg. Beck zeigt, wie nahe sich im Sport Genialität und Größenwahn, Bescheidenheit und Eitelkeit, Aufstieg und Absturz kommen können. Er beschreibt einfühlsam persönliche Größe und auch menschliche Tragödien. Die berührendsten Geschichten des Buchs handeln von seinen Begegnungen mit dem großen Gerd Müller und vom persönlichen Schicksal des Handballers Jo Deckarm und des Fechters Matthias Behr.

Das Buch heißt „Und alles wegen Ali“, weil der Autor dem Größten des Sports alles verdankt: Ein Probetext über Muhammad Ali ebnete Oskar Beck 1971 den Weg in den Journalismus. Heute kann der Autor heute schmunzelnd davon berichten, wie Journalisten den Fußballern im frühen UEFA-Cup noch beim Einwurf am Spielfeldrand geschwind den Hörer des Drehscheibentelefons gereicht habe oder wie feucht, fröhlich und fidel es in den Spielerhotels zuging. Die heutige Abschottung der Sportler, den Rummel und deren geschäftsorientiertes Medienmanagement bedenkt Beck hingegen mit reichlich spitzen Bemerkungen.

Oskar Beck wurde für seine Texte mit zahlreichen Journalistenpreisen belohnt – aber für seine wertvollste Auszeichnung hält er eine ganz andere: Im Buch „Mensch, VfB“ hat ihm sein Heimatklub bescheinigt, dass ihn der frühere VfB- und DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder aufgrund seines pointierten und unbequemen Schreibstils für die journalistische „Stradivari unter den Arschgeigen“ hielt.

Der Autor

Oskar Beck, Jahrgang 1949, stammt aus dem Remstal. Über ein Volontariat bei derWaiblinger Kreiszeitung fand er 1971 den Weg in den Journalismus. 1976 wechselte er zu den Stuttgarter Nachrichten und war dort von 1980 bis 1987 Sport-Ressortleiter. Danach war er als freier Autor regelmäßig tätig für SPORTS, Sport-Illustrierte, SPORT, „Sport“ (Zürich), „HörZu“, „Welt“ und „Welt am Sonntag“. Seine Montagskolumne „Querpass“ erscheint seit 2003 in der „Welt“. Seit 1996 wöchentlicher Kolumnist in der Stuttgarter Zeitung. Als Berichterstatter war er langjähriger Begleiter der deutschen Fußball- Nationalmannschaft und unter anderem bei zehn Fußball-Weltmeisterschaften vor Ort, außerdem bei acht Superbowl-Endspielen im US-Football und diversen Olympischen Spielen. Oskar Beck hat mehrere Bücher veröffentlicht und an verschiedenen WM-Bänden und Sportpublikationen mitgewirkt. Für seine Arbeit hat er zahlreiche Journalistenpreise erhalten. Oskar Beck lebt in Weilheim an der Teck.

Der Verlag

Edition debuts.eu ist eine neue Buchreihe des Medienunternehmens local global GmbH (http://www.localglobal.com) in Stuttgart, das sich mit internationaler Wirtschaft und der Weiterbildung befasst. Der Blog debuts.eu von Luca Marie Wodtke beobachtet künftig das Themenfeld der Rekrutierung und des Talente-Managements im Profifußball.

Bibliographische Angaben

Autor: Oskar Beck

Titel: Und alles wegen Ali – Geschichten zu 50 Jahren Sport

Umfang:428 Seiten

Erscheinungsdatum: 8. Juli 2021

Buchhandelspreis: 29 Euro, ISBN: 978-3-9820948-2-3

Website/Bookshop: www.debuts.eu/oskarbeck/

Kontakt:

debuts.eu – local global GmbH – Luca Marie Wodtke
Telefon: 0711 2255880
E-Mail: info@debuts.eu (Anfragen zu Bildern, Leseproben, Interviews und Lesungen mit dem Autor)
Bestellung von Rezensionsexemplaren, Bildmaterial zum Download: :
http.//www.debuts.eu/de/beck

Original-Content von: local global, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.