Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Vorrunde der UEFA EURO 2020 in der ARD mit sehr guter Bilanz insbesondere beim jungen Publikum / Verteilung der Achtelfinal-Spiele steht fest

8,14 Millionen Menschen sahen im Schnitt die Vorrunden-Spiele der UEFA EURO 2020 im Ersten, das entspricht einem Marktanteil von 37,1 Prozent. Das Interesse war insbesondere auch beim jungen Publikum hoch: In der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der durchschnittliche Marktanteil bei 45,5 Prozent, bei den 14- bis 29-Jährigen sogar bei 53,1 Prozent.

Im Ersten fand erwartungsgemäß das Spiel des deutschen Teams gegen Portugal am 19. Juni das bislang größte Interesse beim Publikum. 20,22 Millionen Menschen verfolgten die Partie der Nationalmannschaft, das entspricht einem Marktanteil von 75,6 Prozent. Hinzu kamen mehr als drei Millionen Abrufe im Livestream.

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky: „Das sind Top-Werte, die uns in unserem Programmkonzept, in unserem Engagement und in dem hohen Aufwand, den wir in unsere Sendungen investieren, bestätigen. Und sie zeigen, dass das Interesse an der Fußball-EM nach wie vor sehr groß ist. Besonders freuen mich auch die hohen Marktanteile bei den 14- bis 49-Jährigen – mit der Live-Übertragung von Portugal – Deutschland haben wir hier im Ersten über 85 Prozent erreicht. Ein tolles Format ist außerdem der Sportschau Club mit Esther Sedlaczek und Micky Beisenherz, denen es gelingt, insbesondere auch das jüngere Publikum, bei dem wir im Schnitt einen Marktanteil von 18,5 Prozent verzeichnen, zu später Stunde vor den Bildschirmen zu halten.“

ARD-Teamchef Steffen Simon: „Gerade bei den Abrufen der Livestreams konnten wir im Vergleich zu früheren Turnieren stark zulegen. So viele Menschen wie bei der Partie der deutschen Mannschaft gegen Portugal haben noch nie zuvor einen ARD-Live-Stream gleichzeitig genutzt. In der zweiten Turnierhälfte wird das Zuschauerinteresse natürlich auch davon abhängen, wie die deutsche Nationalmannschaft abschneidet.“

Auch die Videos und Audios on demand – also Spielberichte, Interviews oder Hintergrundstücke – wurden mit insgesamt 35,15 Mio. Abrufen viel genutzt: 5,28 Mio. über Sportschau.de und die App, 13,24 Mio. Views auf Youtube (13.244.196), 10,16 Mio. auf Facebook und 6,12 Mio. auf Tiktok.

Sportschau.de und die Sportschau-App verzeichneten während der EM 1,5 Mio. Visits pro Tag.

Deutschland – England am 29. Juni im Ersten

Nach zwei spielfreien Tagen starten am kommenden Samstag (26.6.2021) die Achtelfinal-Spiele. Das Erste überträgt zunächst am Samstag um 18 Uhr die Begegnung Wales – Dänemark aus Amsterdam, Reporter ist Gerd Gottlob. Am Sonntag (27.6.) folgen die Spiele Niederlande – Tschechien (18 Uhr, Budapest, Reporter Florian Naß und Thomas Broich) sowie um 21 Uhr Belgien – Portugal aus Sevilla (Reporter Tom Bartels). Am Dienstag schließlich zeigt Das Erste um 18 Uhr das Aufeinandertreffen der englischen und der deutschen Nationalmannschaft in London (Reporter Florian Naß) und um 21 Uhr die Partie Schweden – Ukraine aus Glasgow (Reporter Tom Bartels und Thomas Broich).

Der ARD-Hörfunk berichtet von allen Achtelfinal-Spielen in Ausschnitten, die Partie der deutschen Nationalmannschaft wird als Vollreportage gesendet. Ab dem Viertelfinale werden dann alle Spiele in voller Länge zu hören sein – u.a. über WDR-Event und sportschau.de.

Ein Vorrundenrückblick von Sven Kaulbars ist ab sofort bei sportschau.de verfügbar:

https://ots.de/Y3VR13

Weitere Infos zur Berichterstattung der ARD von der UEFA EURO 2020 finden Sie in der WDR-Presselounge:

http://www.wdr.de/k/ARD-EURO

Infos zur EM-Berichterstattung der Kolleg*innen vom ZDF können Sie hier abrufen:

https://presseportal.zdf.de/pm/die-uefa-euro-2020-im-zdf/

Pressekontakt:

Ihre Fragen richten Sie bitte an:
WDR Kommunikation
Telefon: 0221 220 7100
kommunikation@wdr.de

Fotos finden Sie unter: https://www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.