Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Weihnachtsmärchen in den Pragser Dolomiten

Weihnachtstipp 2020: Ein paar Tage im wildromantischen Pragsertal, das mit knietiefen Schnee-Abenteuern abseits der Piste lockt. Noch bevor im Mountain Refugium Hotel Asterbel die Kerzen am Christbaum leuchten, „entzünden“ sich die Drei Zinnen im Abendrot.

Die Höhenlage in Prags sorgt üblicherweise für viel Schnee und einen Bilderbuchwinter, der von den weltberühmten Drei Zinnen gekrönt wird. Drinnen, in der heimeligen Wärme des Mountain Refugium Hotels Asterbel, sorgt der Duft von Vanille, Zimt und Nelken für weihnachtliche Stimmung. Draußen vor der Hoteltür taucht man in echte Dolomiten-Winterromantik ein, egal ob mit Langlauf- oder Touren-Ski, Schneeschuhen, Rodeln oder mit Winterstiefeln. Ein sagenhaftes Dolomiten-Panorama mit Dürrenstein, Hohe Gaisl und Seekofel ist überall der Begleiter, am malerischen Pragser Wildsee unterhalb des Seekofels ebenso wie oben auf der Plätzwiese, einem Hochplateau mit herrlichem Ausblick auf die Dolomiten und die Drei Zinnen. 200 Kilometer Langlaufloipen durchziehen das gesamte Hochpustertal. Ein Insider-Tipp ist die 6,6 Kilometer lange Höhenloipe auf der Plätzwiese.

Skifahren unter den Drei Zinnen

Vor dem Hotel Asterbel gibt es ein kleines Skigebiet mit zwei Liften und vier sonnigen Abfahrten unter den Wänden des Dürrensteins. Wer beim Skifahren Vielfalt und den mit Abstand besten Ausblick auf die Dolomiten sucht, ist im Hotel Asterbel ebenso an der richtigen Adresse. Das Skigebiet Drei Zinnen mit seinen 86 Pistenkilometern ist rund 20 Kilometer entfernt. Die kurze Anfahrt zahlt sich wegen der traumhaften Pisten auf den Skibergen Helm, Stiergarten, Rotwand und Kreuzbergpass auf jeden Fall aus. Der Panoramablick von der Bergstation Stiergarten auf die Drei Zinnen ist atemberaubend. Das Skigebiet zählt zu Dolomiti Superski, ebenso wie der Kronplatz, Südtirols „erster“ Skiberg mit 120 Pistenkilometern, der 20 Kilometer in der Gegenrichtung liegt.

Vom Winterglück in die Wellnesszone

Zum „Verarbeiten“ der Eindrücke des Tages bietet sich im Mountain Refugium Hotel Asterbel das Wellness-Spa mit seinen „herz- und ohrenerwärmenden“ Ideen an: Man kann sich unter die Hände der erfahrenen Masseurinnen begeben, für ein Ganzkörper-Peeling mit einem anschließenden Lomi Lomi Nui der Alpen, eine Spezial-Rückenmassage oder „Alpine Hot Stones“. Im Anschluss vielleicht noch ein paar Runden im Indoorpool und noch eine kleine oder große Hitze in einer der Saunen, bevor die Wasserbetten zur Ruhe laden. Das Private Spa hält genüssliche Stunden zu zweit bereit – bei Kerzenschein und einem Glas Sekt in der Wanne, in der Milch, Honig, Salze und Öle fließen. Danach eine Ruhephase im Heubett und man ist bereit für die gemeinsame Weihnachtsfeier mit Heiligabend-Dinner und – für Weihnachtsromantiker – die Christmette in der Pfarrkirche. Tipp für den nächsten Tag: eine Langlaufrunde zum Pragser Wildsee oder ins idyllische Fischleintal bei Sexten. www.asterbel.it

Tannenduft & Weihnachtsgenuss – 3 Tage zum Vorteilspreis (23.–26.12.20)
Leistungen: 3 Nächte mit ¾-Pension inkl. Wellness & SPA Refugium, gemeinsame Weihnachtsfeier am Heiligabend, Weihnachtsdinner – Preis p. P.: 338 Euro in der Juniorsuite (30 m²)

3.204 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.